< Zurück zur Übersicht

Frank Fischer (Foto: Andreas Hauch)

Barco gewinnt Red Dot für LCD Videowand

05. Juli 2018 | 08:35 Autor: effect engineering Startseite, Salzburg

Salzburg (A) Das belgische Unternehmen Barco erhält für die LCD Videowand Barco UniSee® den internationalen Design-Award „Red Dot: Best of the Best“. Frank Fischer von der Firma effect engineering aus Salzburg war als selbstständiger Entwicklungsingenieur Teil des Entwicklungsteams. Die renommierte Auszeichnung wird einmal jährlich an Objekte von herausragendem Design und bester Produktqualität vergeben.

Barco, Weltmarktführer im Bereich der Visualisierungstechnologie, setzt mit der LCD Videowand UniSee® einen neuen Maßstab. Fischer von der Salzburger Firma effect engineering war im Team in Karlsruhe maßgeblich an der Entwicklung der beweglichen Mechanik der Wandhalterung UniSee Mount beteiligt.

Barco UniSee® Videowände, sogenannte gekachelte Videowände, bestehen aus mehreren Displays. „Die Herausforderung bei der Entwicklung der Wandhalterung UniSee Mount bestand darin, die einzelnen Displays nahezu nahtlos und exakt zueinander auszurichten und gleichzeitig eine wesentlich schnellere Installation und einfachere Wartung zu ermöglichen und mit erstklassigem Design zu verbinden“, erklärt Fischer. Dies konnte durch eine innovative bewegliche Mechanik, die in die Halterung integriert wurde, erreicht werden.

„Ich gratuliere Barco zu diesem Erfolg und freue mich, mit meiner Arbeit einen Beitrag dazu geleistet zu haben. Die Auszeichnung ‚Red Dot: Best of the Best‘ zeigt, dass bewegliche Mechanismen einen wesentlichen Beitrag zur Realisierung eines überzeugenden Produktkonzepts und eines hervorragenden Designs leisten können“, sagt Fischer.

6.300 Objekte aus 59 Ländern wurden zum Red Dot Award eingereicht
Hersteller und Gestalter konnten für 2018 ihre Produkte in 48 verschiedenen Kategorien einreichen. Eine Jury aus 40 Top Designern aus der ganzen Welt bewertete die Produkte nach Kriterien wie formale Qualität, Funktionalität, Nutzerfreundlichkeit und Innovationsgrad. Den Red Dot: Best of the Best Award erhielten nur ein Prozent aller Einreichungen. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung.

Über effect engineering
effect engineering wurde 2012 von Frank Fischer in Salzburg gegründet. Das Ingenieurbüro unterstützt Kunden in der Produktentwicklung, vor allem in der Apparatekonstruktion, der Entwicklung beweglicher Mechanik und kinematischer Systeme. Davor hat Fischer als Projektleiter und Mechanik-Ingenieur bei Tecan Austria GmbH und bei Bang & Olufsen A/S gearbeitet. Sein Studium mit Abschluss als M.Sc. Mech. Eng. hat er an der Technical University of Denmark absolviert.

effect engineering übernimmt Projekte von der Konzeptentwicklung bis zum Abschluss der Überleitung in die Serienproduktion. Interdisziplinäre Projekte werden entweder in Zusammenarbeit mit der Entwicklungsabteilung des Kunden oder im eigenen Netzwerk bestehend aus Physikern, Mechatronikern, Software-Ingenieuren und Industrie-Designern durchgeführt.

Darüber hinaus übernimmt effect engineering auch die Leitung von Projekten und hat Erfahrungen in der Dokumentation von Entwicklungsprojekten, die den Anforderungen in der Medizintechnik (IVD) entsprechen.

Kunden von effect engineering sind sowohl weltweit agierende Aktiengesellschaften mit Entwicklungsabteilungen in Europa als auch innovative inhabergeführte Unternehmen mit unter zehn Mitarbeitern.

  • LCD Videowand Barco UniSee® (Foto: Barco N.V.)
    uploads/pics/UniSee_video_wall_open.jpg

effect engineering e.U.

Friedensstrasse 6, 5020 Salzburg
Österreich
+43 650 944 29 11

Details


< Zurück zur Übersicht