< Zurück zur Übersicht

Bgm. DI Harald Preuner, Geschäftsführer MZS GmbH Michael Wagner, Konsul Dr. Wolfgang Porsche (Foto: Voglperspektive | Mike Vogl)

Classic Expo drehte bereits ihre 14. Runde im Messezentrum Salzburg

22. Oktober 2018 | 12:25 Autor: Messezentrum Salzburg Startseite, Salzburg

Salzburg (A) Die Classic Expo, die bis über die Grenzen hinaus bekannte Oldtimermesse, konnte einmal mehr den Pokal nach Hause holen und die Besucherzahlen vom letzten Jahr mit einem leichten Plus erreichen. „Unsere Oldtimermesse Classic Expo hat sich seit ihrem Bestehen als fixe Institution in der Oldtimerbranche positioniert. Aussteller- und Besucherzahlen zeugen vom erstklassigen Ruf und der Qualität, die an diesem Wochenende geboten wird. Die Geschäftstüchtigkeit der letzten Jahre, wird mit wachsender europaweiter Nachfrage belohnt, zeigt sich Michael Wagner, Geschäftsführer der Messezentrum Salzburg GmbH, mehr als zufrieden.

Auch seitens der Aussteller gibt es lobende Worte: „Als Aussteller der ersten Stunde, konnten wir die enorme Entwicklung der Classic Expo in Bezug auf Qualität und Quantität miterleben. Besonders freuen uns das tiefgreifende Interesse, sowie die hohe Anzahl an Fachbesuchern“, so Mathias Leitner, Geschäftsführer der C.F. MIRBACH GmbH & Co. KG. Thomas Rupf, Geschäftsführer der Carruca GmbH geht konform: „Unser Messeauftritt auf der Classic Expo dient nicht als reine Verkaufsveranstaltung, sondern primär auch als Präsentations- und Werbefläche. Daraus ergeben sich Möglichkeiten und Kontakte für zukünftige Geschäftsbeziehungen. Heuer werden wir, neben den Messeverkäufen, im Anschluss noch ein bis zwei Autos an den Mann bringen.“ Einstimmig von allen Seiten gibt es ein äußerst positives Fazit zu Organisation, Abwicklung und Messeambiente. So auch von Herrn Sührig von der GHG –SAW Oldtimerhandels GmbH: „Die Classic Expo überzeugt mit einem besonders angenehmen Ambiente ohne Hektik. Wir fühlten uns als Aussteller rundherum bestens betreut und gut aufgehoben.

Fakten rund um die 14. Classic Expo
Mit voller Auslastung der verfügbaren Ausstellungsflächen, hat sich die Anzahl der Aussteller aus den verschiedensten Oldtimerressorts auf rund 400 erhöht. Die privat verkäuflichen Fahrzeuge haben ebenso zugelegt – insgesamt wurden 230 Oldtimer aus zweiter Hand angeboten. Aufgrund der restlos ausverkauften Hallen, wurde heuer erstmalig auch der Innenhof bespielt und als Verkaufsfläche genutzt. Besonderer Hingucker war die Halle 9, die dieses Jahr gleich zwei Sonderschauen beherbergte „70 Jahre Mythos Porsche“ und „110 Jahre Carlo Abarth“ ermöglichten einen Blick hinter die Kulissen von zahlreichen Rennerfolgen.

Dorotheum Auktion abermals erfolgreich
Die Auktion klassischer Fahrzeuge ist seit Jahren ein Fixpunkt im Classic Expo-Programm. Dieses Jahr gab es knapp 100 historische Schönheiten zu ersteigern – fast doppelt so viele als die Jahre zuvor, weshalb das Dorotheum heuer gleich zwei Hallen für die wertvollen Kostbarkeiten beanspruchte. Das Angebot umfasste neben den typischen Oldtimern ca. 45 Fahrzeuge einer privaten US-Car-Sammlung (darunter auch LKW’s und einen Flugzeug-Sternmotor). Die Verkaufsquote lag, wie bereits in den Jahren zuvor, bei 95%. Zusammenfassend also ein Erfolg auf ganzer Linie: Ein Plus an zu versteigernden Fahrzeugen, der Ausstellungsfläche und verkauften Oldtimern.

Classic Expo 2018 gleichzeitig mit Kunstmesse ART Salzburg Contemporary und Antiques International
Zum ersten Mal fand heuer gleichzeitig die Kunstmesse ART Salzburg Contemporary und Antiques International in Halle 1 statt. Das Bestreben, die wesensverwandten Zielgruppen mit der Leidenschaft für das Schöne und Wertvolle, ergänzend anzusprechen und einen Nährboden für branchenübergreifendes Interesse zu schaffen, hat sich als erfolgreich erwiesen. „Wir blicken auf eine äußerst erfolgreiche Premiere des Messedoppels zurück. Für uns war es besonders schön zu sehen, dass am Gelände stets Bewegung herrschte und sich die Besuchergruppen vermischten. Es gab Erstberührungen beider Branchen, die als Initialzündung für zukünftige Kooperationen dienen; so auch die Rückmeldung unserer Aussteller“, zieht Johanna Penz, Direktorin der ART Kunstmesse GmbH, ein positives Fazit.

Die Classic Expo befindet sich mit dem qualitativen Ausstellermix, Programmhighlights und Besucherandrang weiterhin auf der Zielgeraden, um europaweit um die Pole-Position im Bereich der Oldtimermessen mitzumischen.

„Ich schätze mich als besonders glücklich, da ich meine Leidenschaft zum Beruf machen und die Vision einer internationalen Oldtimermesse in Salzburg mit der Classic Expo realisieren konnte. Nächstes Jahr feiern wir unser 15jähriges Jubiläum. Die Classic Expo wird erwachsen und das gesamte Team bringt das komplette Jahr hindurch einen hohen Einsatz, damit wir auch in Zukunft in der europaweiten Liga mitmischen und unsere Position stärken“, freut sich Hermann Schwarz, Gründer der Classic Expo, bereits auf 2019.

  • Besucherandrang (Foto: Philipp Habring)
    uploads/pics/2_CE_031_Pre-opening_Classic_Expo_181018.jpg
  • Cockpit (Foto: Philipp Habring)
    uploads/pics/3_CE_031_Pre-opening_Classic_Expo_181018.jpg
  • Dorotheum (Foto: Philipp Habring)
    uploads/pics/4_CE_031_Pre-opening_Classic_Expo_181018.jpg

Messezentrum Salzburg GmbH

Am Messezentrum 1, 5020 Salzburg
Österreich
+43 662 2404-0
[email protected]messezentrum-salzburg.at
www.messezentrum-salzburg.at

Details


< Zurück zur Übersicht