< Zurück zur Übersicht

(Foto: Reed Exhibitions / Andreas Kolarik)

„creativ salzburg Herbst 2015“: Fokus auf regionaltypischen Kreationen schärft Messeprofil

08. September 2015 | 16:42 Autor: Reed Messe Salzburg Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Im Messezentrum Salzburg ging am 6. September 2015 nach drei Messetagen die diesjährige Herbstausgabe der internationalen Fachmesse „creativ salzburg“ zu Ende. 270 Aussteller aus 15 Ländern hatten dabei ihre zahlreichen Neuheiten und aktuellen Angebote aus den Bereichen Geschenkideen, Wohnaccessoires, Design- und Lifestyleartikel, Papier- und Schreibwaren, Floristik, Bastelbedarf, Kunsthandwerk, Souvenirs, Glas, Porzellan und Keramik, Trend- und Plüschartikel, Spielwaren, Modeaccessoires und Trafikantenbedarf präsentiert. Mit dieser Sparten- und Angebotsvielfalt figuriert die von Reed Exhibitions Messe Salzburg organisierte „creativ“ seit langem als Österreichs größte Konsumgüterfachmesse.

Einzigartig: Österreichs größte Konsumgüterfachmesse
„Der Messetermin Anfang September bot den exakt 9.526 registrierten Fachbesuchern aus Österreich und dem benachbarten Ausland wieder die ideale Möglichkeit zu einem kompakten Überblick über die neuesten Trends und Produkte für die bevorstehende Weihnachts- und Wintersaison“, sagt Benedikt Binder-Krieglstein, Geschäftsführer von Reed Exhibitions Messe Salzburg. „Darüber hinaus stellte der dreitägige Branchentreffpunkt als Erstinformationsforum auch den Orderauftakt für die Frühjahrs- und Ostersaison 2016 dar; außerdem umfasst das Messeangebot klassische Ganzjahreswaren. Insgesamt zeichnet sich diese in Österreich einzigartige Order-, Informations- und Kommunikationsplattform vor allem durch ihre zentrale Lage, den modernen Messestandort, den regionalen Charakter und die vielseitigen Produktbereiche aus.“ Zudem kommt der „creativ salzburg Herbst“ ein besonderer Stellenwert zu, da zu diesem Termin auch die Hersteller und Anbieter von Raucherbedarf und –accessoires ihre Neuheiten und aktuellen Sortimente vorstellen und die Herbst-„creativ“ somit auch für Trafikanten den wichtigsten Branchentreffpunkt des Jahres darstellt.

Österreichs Fachmesse-Hauptstadt als idealer Standort für die „creativ“
Bei einer erfolgreichen Fachmesse müssen zumindest drei Faktoren absolut passen: Angebot, Termin und Standort. Diese Kriterien treffen laut Messeleiter Mag. Wilfried Antlinger zufolge auf die „creativ salzburg Herbst“ perfekt zu: „Durch die zentrale Lage mitten in Österreich und somit verkehrstechnisch günstige Erreichbarkeit, das Ambiente der Mozartstadt mit dem kulturellen Angebot punktet Salzburg bei Ausstellern und Fachbesuchern auch abseits der Messe mit einem attraktiven Mehrwert. Auch die topmoderne, internationalen Standards entsprechende Messe-Infrastruktur hat viel zu bieten; neben der topmodernen Multifunktionshalle 10 des Messezentrums Salzburg standen für die ‚creativ salzburg Herbst 2015‘ auch die Hallen 1, 2 und 6 zur Verfügung.“

In Halle 1 wurden die Bereiche Wohnaccessoires, Glas, Porzellan, Keramik, Tischkultur, Heimtextilien und kreative Köstlichkeiten präsentiert, desgleichen Glücksbringer, Silvesterartikel und Papierwaren – alles Produkte, die auch in Trafiken stark nachgefragt werden; die benachbarten Hallen 2/6 waren hingegen für Raucherbedarf und –accessoires reserviert. In der Großhalle 10 waren folgende Segmente vorzufinden: Geschenkartikel, Wohnaccessoires, Floristik, Bastelbedarf, Kerzen, Kunsthandwerk, Souvenirs, Spielwaren, Trendartikel, Schmuck, Mineralien und Modeaccessoires. Auffallend stark war die Nachfrage nach Kassensystemen bzw. entsprechenden EDV-Lösungen angesichts der bevorstehenden Einführung der generellen Registrierkassenpflicht.

Mehr Fachbesucher aus den östlichen Nachbarstaaten
So waren alle Voraussetzungen für einen erfolgreichen Verlauf der Messe gegeben, wobei DI(FH) Alexander Kribus, Leiter des Geschäftsbereich Messen bei Reed, einen Trend hervorhebt: „Bei dieser ‚Creativ salzburg Herbst‘ hat sich ganz deutlich die zunehmende Fokussierung auf alpenländische Traditionen, auf regionale Charakteristika und auch auf eine Wiederbelebung originären lokalen Handwerks abgezeichnet. Damit hat die Messe weiter an Attraktivität und eigenständigem Profil gewonnen.“ Er verweist zudem auf einen verstärkten Zustrom von Fachbesuchern aus den östlichen Nachbarländern: „Fachbesucher aus dem benachbarten Bayern und aus Südtirol sind ja seit jeher zahlreich auf der Herbst-‚creativ‘ vertreten, dieses Mal konnten wir jedoch signifikante Besucherkontingente auch aus der Tschechischen Republik, der Slowakei, aus Ungarn und Slowenien verzeichnen. Diese erfreuliche Entwicklung unterstreicht die interregionale Strahlkraft der ‚creativ salzburg Herbst‘ und zeigt, dass hier Besucherpotenziale existieren, die wir noch mehr ausschöpfen können.“ 

Auch Geselligkeit muss sein
Was wäre eine Fachmesse ohne gemütliches Get-together. Die Gelegenheit dazu bot sich auf der „creativ salzburg Herbst 2015“ am Abend des ersten Messetages (Anm. Freitag, 4. September).  Gut 160 Gäste, vor allem Aussteller, hatten sich im Bereich der Sonderschau „Weihnachtsdekoration“ in der Halle 10 zu geselligem Beisammensein und zum Fachsimpeln eingefunden. „Es war ein gelungener Abend“, freut sich Messeleiter Wilfried Antlinger, „genau die richtige Art und Weise, einen Messetag entspannt ausklingen zu lassen“

Zum dritten Mal erfolgreich: die beiden Dekorations-Sonderschauen
Auch die beiden Sonderschauen „Frühjahrs-& Sommerdekoration“ und „Weihnachtsdekoration“ fanden beim Fachpublikum viel Zuspruch. „Hier haben wir Ausstellern aus dem Bereich Dekorationen die Möglichkeit eröffnet, Highlights ihrer Kollektionen, passend zu den Sonderschauthemen zu präsentieren“, beschreibt Wilfried Antlinger den Nutzen der Sonderschauen. „Sie sollten inspirieren und den Blick für Neues öffnen, deshalb bildeten sie wieder eine zusätzliche, wichtige Orderhilfe für die Einkäufer“.

Hier ging’s nicht nur um Shisha und e-Zigarette
Die Hallen 2/6 der „creativ salzburg Herbst“ waren den Novitäten an Raucherbedarf und Raucheraccessoires vorbehalten. Mehr als 40 Aussteller präsentierten außer ihren Produktneuheiten bewährte Klassiker bei Zigaretten, Zigarren, Feuerzeugen, Tabaken, Pfeifen und Zubehör. Brandaktuell war zudem das Thema e-Zigarette, weil der Verkauf ab Oktober 2015 nur mehr über Trafiken erfolgen darf. Daneben hat sich auch die Shisha zu einem echten Genusstrend entwickelt. Die Besucherfrequenz im Bereich ‚Feuer und Rauch‘ war jedenfalls lebhaft, was die Bedeutung der Herbst-‚creativ‘ für die Trafikanten unterstreicht.

Nächste Frühjahrsausgabe der „creativ salzburg“ vom 4. bis 6. März 2016
Der nächste Branchentermin steht bereits in nicht einmal einem halben Jahr auf dem Programm von Reed Exhibitions. Für den 4. bis 6. März 2016 ist im Messezentrum Salzburg die „creativ salzburg Frühjahr 2016“ angesagt. Geordert werden können Ganzjahresartikel, Waren für Frühjahr und Ostern sowie erste Artikel für Weihnachten 2016.

    Reed Messe Salzburg GmbH

    Am Messezentrum 6, Postfach 285 , 5021 Salzburg, Österreich
    +43 662 4477-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht