< Zurück zur Übersicht

Verkosten und Fachsimpeln standen bei der „JuvaVinum 2017“ im Mittel-punkt.(Fotos: WKS/Neumayr)

Erfolgreiche Premiere der "neuen“ JuvaVinum

04. Mai 2017 | 14:47 Autor: Wirtschaftskammer Salzburg Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Die „JuvaVinum – Wein- und Spirituosenforum 2017“ lockte mit ihrem neuen Konzept mehr als 300 Interessierte ins WIFI. „Ich bin sehr zufrieden, dass die ‚neue JuvaVinum‘ so gut angenommen worden ist“, sagte der Obmann des Wein- und Spirituosenhandels, Johannes Einzenberger. „In Gesprächen mit den Ausstellern und Besuchern wurde das vielfältige Konzept durchwegs gelobt – Tenor der Rückmeldungen: ‚Eine stimmige Geschichte‘. Manches kann man sicher noch verbessern, aber die Premiere hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das neue Konzept – mit einem Fachthema, Partner-Winzern, Fachvorträgen und einem breiten kulinarischen Angebot – werden wir beibehalten. Auch der neue Veranstaltungsort – die JuvaVinum ist ja vom Kavalierhaus Klessheim ins WIFI umgezogen – hat viel Anklang gefunden.“

Fachthema „Biodynamischer Weinbau“
Trotz aller Neuerungen stand auch bei der JuvaVinum 2017 die Möglichkeit für Salzburger Wein- und Spirituosenhändler, sich und ihre Produkte zu präsentieren im Vordergrund. Darüber hinaus hatte aber jeder von ihnen einen Partner-Winzer mit dessen Weinen eingeladen. Fachthema war heuer der „Biodynamische Weinbau“: Zwölf Mitglieder des Vereins respekt-BIODYN, dem 22 Weingüter aus Österreich, Deutschland, Italien und Ungarn angehören, waren vertreten, darunter bekannte Winzer wie Fritz Wieninger (Wien) oder Hans Nittnaus (Gols). Im Bereich der Spirituosen waren drei der besten Edelbrenner Salzburgs dabei. Auch das kulinarische Angebot wurde erweitert: Zu Gast war die Vereinigung BioAustria, bei der es Bioprodukte – vom Käse, über Fruchtsäfte bis zum Speiseeis - zum Verkosten gab.

Hauptgewinn ging nach Saalfelden
Beim Gewinnspiel winkten neben Kostproben und Spezialitäten aus dem Angebot der Aussteller sowie Weingläsern als Hauptgewinn wieder drei Nächte im Vier-Sterne-Superior-Hotel „Edelweiß“ in Großarl für zwei Personen. Der Hauptpreis ging an Filip Stekovic aus Saalfelden.

  • Den Hauptpreis bei der „JuvaVinum 2017“ – drei Übernachtungen im Vier-Sterne-Superior-Hotel „Edelweiß“ in Großarl – gewann Filip Stekovic aus Saalfelden. Im Bild (v. l.): der Obmann des Salzburger Wein- und Spirituosenhandels, Johannes Einzenberger, Gewinner Filip Stekovic und Gremialgeschäftsführer Johann Peter Höflmaier. (Fotos: WKS/Neumayr)
    uploads/pics/C296865_Juvavinum_Salzburg20170503202.jpg

Wirtschaftskammer Salzburg

Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg, Österreich
+43 662 8888-0

Details


< Zurück zur Übersicht