< Zurück zur Übersicht

Bei der Verleihung – v.l.n.r. Mag. Michael Schober (Institut Österreichischer Wirtschaftsprüfer), Michael Fischer (Mitglied der GF, Gasteiner Mineralwasser), Dr. Christine Jasch (Leitung der ASRA - Jury und des Ausschusses für Umweltfragen und Aspekte der nachhaltigen Entwicklung), Dr. Wolfram Tertschnig (BMLFUW) © DI Robert Herbst

Gasteiner erhält ASRA-Award für CSR-Bericht

11. Oktober 2016 | 11:14 Autor: Himmelhoch PR Österreich, Salzburg

Bad Gastein (A) Doppelt prickelnde News bei Gasteiner: Vor kurzem legte der Salzburger Mineralwasser-Abfüller Gasteiner seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht vor, der jetzt, nur wenige Wochen später, mit dem renommierten Austrian Sustainability Reporting Award (kurz ASRA) ausgezeichnet wurde.

Gasteiner Mineralwasser, das führende Mineralwasser aus Westösterreich, veröffentlichte jüngst seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht und gibt damit Einblicke in alle wesentlichen ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der vergangenen sowie kommenden Jahre innerhalb des Unternehmens. Dafür erhielt das heimische Mineralwasser-Unternehmen den Austrian Sustainability Reporting Award in der Kategorie „GRI Erstbericht“.

Die Auszeichnung wird jährlich für die besten Berichte zum Thema Umweltfragen und nachhaltige Entwicklung österreichischer Unternehmen verliehen, u.a. von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, dem Umweltbundesamt, der Industriellenvereinigung und der Wirtschaftskammer Österreich. Heuer fand die 16. Verleihung des ASRA im Kleinen Festsaal der Industriellenvereinigung in Wien statt.

„Wir haben in die Erarbeitung des CSR-Berichts sehr viel Mühe und Zeit investiert, damit wir der Öffentlichkeit einen umfassenden Einblick in unsere nachhaltige sowie ressourcenschonende Arbeitsweise geben. Umso mehr freut und bestätigt uns die Auszeichnung mit dem ASRA“, meint Michael Fischer, Mitglied der Geschäftsführung Gasteiner Mineralwasser, über den Award.

Pionierleistung: Gasteiners Number One
Das Ziel der beliebten Mineralwassermarke ist es, die Balance zwischen ökologischen Zielen, gesellschaftlicher Verantwortung und wirtschaftlichem Erfolg zu halten. „Wir engagieren uns maßgeblich im Bereich Ökologie, leben regionale Kooperationen und setzen zahlreiche Maßnahmen auf gesellschaftlicher Ebene. So stellen wir sicher, dass eine nachhaltige Wertschätzung der natürlichen und wichtigsten Ressource Wasser gegeben ist“, erklärt Fischer. Im Dialog mit den Stakeholdern konnte Gasteiner fünf wesentliche Themengebiete identifizieren: Schutz der Quellen, effiziente Verpackung, Qualitätsmanagement und Konsumentenschutz, Sicherheit am Arbeitsplatz und effizienter Einsatz von Wasser und Energie in der Produktion.

  • Michael Fischer, Mitglied der Geschäftsführung Gasteiner Mineralwasser © Gasteiner Mineralwasser
    uploads/pics/02-Gasteiner-Mineralwasser-Michael-Fischer-Geschaeftsfuehrung.jpg

Gasteiner Mineralwasser Gesellschaft m.b.H.

Erlengrundstrasse 14 , 5640 Bad Gastein, Österreich
+43 6434 26 25-0

Details


< Zurück zur Übersicht