< Zurück zur Übersicht

Diskutierten in Salzburg die Herausforderungen im Personalmanagement für Familienunternehmen: Die Bankhaus Spängler Vorstände Helmut Gerlich (l.) und Werner G. Zenz (r.) mit ihrem Südtiroler Gastredner Heiner Oberrauch (M.).

Spannende Einblicke ins Personalmanagement beim Unternehmergespräch

16. Mai 2017 | 09:39 Autor: Bankhaus Carl Spängler Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Eine der wichtigsten Fragen für Unternehmen lautet heute: Wie ist der viel zitierte “Kampf um die Talente” anzulegen? Das Bankhaus Spängler machte den “USP im Personalmanagement” zum zentralen Thema eines Vortragsabends im Salzburger Sattler Forum. Vor zahlreichen Gästen gab der erfolgreiche Südtiroler Unternehmer Heiner Oberrauch interessante Einblicke in seinen Management- und Führungsalltag innerhalb der von ihm geleiteten Firmengruppe, zu der auch so bekannte Marken wie Salewa oder Dynafit gehören. 

Oberrauch sieht sich selbst vor allem als “Marken- und Stimmungshüter” im Unternehmen: “Mein Leitbild lautet ‘gepflegte Einfachheit’ und ich handle nach dem Grundsatz ‘Positives zieht Positives an’. Die Hauptaufgaben einer Führungskraft sind aus meiner Sicht die Selbst- und Mitarbeitermotivation. Ich verwende sicher die Hälfte meiner Zeit für persönliche Gespräche mit Kunden und Mitarbeitern. Insbesondere für Familienunternehmen gilt: Führungskräfte sind Vorbilder innerhalb des eigenen Hauses und müssen die Werte des Unternehmens deutlich sichtbar vorleben.”

Verlässliches Arbeitsklima und motivierendes Miteinander
Das Management geführte Familienunternehmen von Heiner Oberrauch widmet sich seit fünf Generationen dem Textilgewerbe. Die von ihm 1981 gegründete Oberalp Gruppe beschäftigt derzeit rund 600 Menschen und ist neben der Entwicklung und Produktion von Bergsportartikeln auch im Sporteinzelhandel sowie im Großhandel und Vertrieb sportbasierter Marken wie beispielsweise Under Armour tätig. “Als Familienunternehmen, das in Generationen denkt, achtet die Oberalp Gruppe besonders darauf, ihre Mitarbeiter zu unterstützen, ein verlässliches Arbeitsklima zu gestalten und ein motivierendes Miteinander zu leben”, steckt Oberrauch die Eckpfeiler seiner Managementphilosophie ab.

Junge Leute haben neue Prioritäten in der Arbeitswelt

“Eine erfolgreiche Marke lebt zu aller erst durch motivierte Mitarbeiter”, ist der Südtiroler überzeugt. “Die Stimmung in einem Unternehmen ist wahrscheinlich sogar wichtiger für den Erfolg als Wissen und Kapital. Ich lege in unseren Betrieben höchsten Wert darauf, dass die Mitarbeiter möglichst viel Freiheit in ihrem Tun genießen, und sich so selbst motivieren können.” Für Oberrauch ebenso wichtig: Die Identifikation mit dem Unternehmen und der eigenen Arbeit. “Insbesondere für junge Leute nehmen heute die Fragen nach der Sinnhaftigkeit sowie der Work-Life-Balance in Relation zum Geld eine immer wichtigere Rolle ein. Die neue Generation will nicht nur gut verdienen, sie will auch gut leben.”

Bankhaus Carl Spängler & Co. AG

Schwarzstraße 1, 5020 Salzburg, Österreich
+43 662 8686-0

Details


< Zurück zur Übersicht