< Zurück zur Übersicht

Ein Geburtstagsgeschenk der etwas anderen Dimension: KommR Konrad Steindl, WK Salzburg Präsident, Charles Egli, Aufsichtsratsvorsitzender der der SKIDATA AG, Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG, Richard Hemetsberger, Bürgermeister der Gemeinde Grödig und Florian Schneeberger, Vice President Business Line Management & Innovation eröffneten zusammen die 450 qm große SKIDATA-Erlebniswelt. (von links nach rechts)

Vom Startup zum Weltkonzern: SKIDATA feiert 40. Firmenjubiläum

18. September 2017 | 08:53 Autor: Skidata Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Mit einem Festakt beging SKIDATA ihr 40-jähriges Firmenjubiläum. Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik – darunter auch Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer – folgten der Einladung des Weltmarktführers im Bereich Zutritts- und Besuchermanagement zur Jubiläums-Feier am Grödiger Stammsitz bei Salzburg.

Ob in den städtischen Parkhäusern Amsterdams, im kanadischen Skigebiet Whistler Blackcomb, der Seilbahn auf den Zuckerhut in Rio de Janeiro oder dem berühmten Opera House im australischen Sidney – SKIDATA Installationen sind auf der ganzen Welt zu finden. Mit innovativen Ideen hat sich das Unternehmen vom regionalen Hardware-Hersteller zum international erfolgreichen Digital Solution Provider und Weltmarktführer im Bereich Zutritts- und Besuchermanagement entwickelt. Die Weichen für die Erfolgsgeschichte von SKIDATA wurden vor 40 Jahren gestellt. 1977 startete Günther Walcher das operative Geschäft mit dem ersten gedruckten Skiticket und der ersten elektronischen Registrierkasse – ein Meilenstein in der Geschichte von Bergsportregionen.

IIn Anwesenheit zahlreicher Wegbegleiter und Ehrengäste wie Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer ließen Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender und Charles Egli, Aufsichtsratsvorsitzender der SKIDATA AG, im Rahmen des Festaktes die vier Jahrzehnte erfolgreicher Unternehmensgeschichte noch einmal Revue passieren: „Was vor 40 Jahren als Idee begann, ist inzwischen ein internationaler Big Player im Zutritts- und Besuchermanagement mit einer starken Mannschaft. Kurz: Vom Startup zum Weltkonzern.“

Doch nicht nur das gedruckte SKIDATA Skiticket eroberte Ende der 1970er Jahre die Skipisten. Im Laufe der letzten vier Jahrzehnte reihten sich weitere Geschäftsbereiche, innovative Lösungen und engagierte Mitarbeiter dazu. Das Portfolio wurde unter anderem ausgeweitet mit RFID-Chips für den berührungslosen Zutritt, Parkraumbewirtschaftung sowie Lösungen für Stadien, Freizeitparks und Messen. Mit dem Portfolio wuchs im Laufe der Jahre auch das Vertriebsnetz. Heute ist SKIDATA mit 26 Tochterunternehmen, fünf Joint Ventures und mehr als 10.000 Installationen in über 100 Ländern vertreten.

„SKIDATA ist ein innovatives Vorzeigeunternehmen, das allein in Salzburg 400 Mitarbeiter beschäftigt und im letzten Jahr 60 neue Mitarbeiter angestellt hat. Die gute und verantwortungsvolle Unternehmensführung zeigt sich auch an einer überdurchschnittlich langen Bindung der Arbeitnehmer an das Unternehmen, das sich auch im Bereich der Lehrlingsausbildung besonders engagiert“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der im Namen des Landes Salzburg zum Firmenjubiläum und der beeindruckenden Erfolgsgeschichte des Unternehmens gratulierte.

Der Kurs von SKIDATA ist auch weiterhin klar auf Wachstum ausgerichtet. „Dass wir erfolgreich weiter wachsen ist kein Zufall, sondern zu einem großen Teil das Ergebnis der Innovationskraft unseres Teams“, so Hugo Rohner. Weltweit tragen rund 1.350 Mitarbeiter ihren Teil zum Unternehmenserfolg bei. Mit einem großen Standortnetz rund um den Erdball bietet SKIDATA somit national wie international attraktive Karriere- und Entwicklungswege.

Auszeichnung und Eröffnung der neuen SKIDATA-Erlebniswelt
Für diese Erfolgsgeschichte wurde das Unternehmen anlässlich des Jubiläums auch von der Wirtschaftskammer Österreich ausgezeichnet. Im Rahmen des Festaktes überreichte WK Salzburg Präsident KommR Konrad Steindl eine Ehrenurkunde für die 40-jährige Tätigkeit im Bereich Mechatronik an die SKIDATA Geschäftsführung.

Ein weiterer Höhepunkt der Feierlichkeiten: Mit der 450 qm Erlebniswelt machte sich SKIDATA ein Geburtstagsgeschenk der etwas anderen Dimension. Der digitale Showroom wurde im Rahmen des Festaktes feierlich von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer eröffnet und seiner Bestimmung übergeben.

„Die SKIDATA-Erlebniswelt gibt unseren Kunden einen großartigen Einblick in das Hier und Jetzt und auch in die Zukunft von SKIDATA“, so Hugo Rohner beim Premieren-Rundgang mit den Gästen aus Politik und Wirtschaft. „In unserer Erlebniswelt verschmelzen die analoge und virtuelle Welt der SKIDATA-Lösungen auf eindrucksvolle Weise.“ Wie managt man den Besuchereinlass von 50.000 Personen in ein Stadion? Was spielt sich in einem Kontrollzentrum ab, in dem hunderte von Parkhäusern zentral überwacht werden? All das können Kunden fortan hautnah in der Erlebniswelt erfahren.

Davon konnten sich im Anschluss zum Festakt auch große wie kleine Gäste der SKIDATA-Mitarbeiter überzeugen. Mit einem bunten Rahmenprogramm war das „Family & Friends-Fest“ der großen SKIDATA-Community der Schlusspunkt zu den Jubiläums-Feierlichkeiten.

  • Beim Premieren-Rundgang durch die SKIDATA-Erlebiswelt: Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG, Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Charles Egli, Aufsichtsratsvorsitzender der der SKIDATA AG. (von links nach rechts)
    uploads/pics/SKIDATA_4.0_2.jpg
  • SKIDATA wurde von der Wirtschaftskammer Österreich ausgezeichnet. Im Rahmen des Festaktes überreichte WK Salzburg Präsident KommR Konrad Steindl (links) eine Ehrenurkunde für die 40-jährige Tätigkeit im Bereich Mechatronik an Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG.
    uploads/pics/SKIDATA_4.0_3.jpg
  • Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG
    uploads/pics/SKIDATA_4.0_4.jpg

SKIDATA AG

Untersbergstraße 40, 5083 Grödig, Österreich
+43 6246 888-0

Details


< Zurück zur Übersicht