< Zurück zur Übersicht

Christoph Faistauer (Landesschulinspektor Landwirtschaftliche Schulen), Landesrat Josef Schwaiger, Johann Eßl (Direktor Landwirtschaftliche Fachschule Kleßheim)

6,5 Millionen Euro für Salzburger Landwirtschaftsschulen: Rascher Fortschritt bei Neubau des Schülerheims Kleßheim

05. Februar 2016 | 15:44 Autor: Land Salzburg Österreich, Salzburg

Kleßheim (A) Seit Sommer 2015 wird in der Landwirtschaftlichen Fachschule Kleßheim am neuen Schülerinnen- und Schülerheim, einem Holzbau in Passivhausstandard, gearbeitet. Kürzlich überzeugte sich Landesrat Josef Schwaiger an Ort und Stelle vom raschen Baufortschritt.

"Die Arbeiten liegen sehr gut im Zeitplan, und wir werden das geplante Fertigstellungsdatum im August 2016 halten können. Das neue Schülerinnen- und Schülerheim unterstreicht die Vorbildwirkung des Landes im Holzbau. Den Schülerinnen und Schülern bieten wir dort eine angenehme Lernumgebung. Sie werden den Rohstoff Holz mit seiner angenehmen Wohnatmosphäre jeden Tag spüren und fühlen können", sagte Schwaiger.

Finanziert wird das Projekt mit Unterstützung der Gemeinde Wals-Siezenheim und der Wirtschaftskammer Salzburg. Die Gesamtkosten betragen rund 2,5 Millionen Euro. Davon trägt das Land Salzburg 2,3 Millionen Euro, die Gemeinde Wals-Siezenheim 150.000 Euro und die Wirtschaftskammer 60.000 Euro.

6,5 Millionen Euro für Landwirtschaftsschulen
"In die Modernisierung der Salzburger Landwirtschaftsschulen werden in diesem Jahr insgesamt rund 6,5 Millionen Euro investiert. Das ist ein klares Bekenntnis zur hohen Qualität der Schulen und ihrer Bedeutung, vor allem für den ländlichen Raum. Die Modernisierung des Unterrichts ist bereits in vollem Gange, nun rüsten wir die Schulen auch mit weiteren Baumaßnahmen für die Herausforderungen der Zukunft", so Agrarlandesrat Schwaiger.

Modernisierung der Landwirtschaftsschulen 2016
An der Fachschule Kleßheim wird ein neues Schülerinnen- und Schülerheim errichtet sowie die Kleßheimerstraße an den Mühlbach verlegt, um den täglichen Weg der Schülerinnen und Schüler zwischen den Schulgebäuden sicher zu gestalten. Die Projektkosten belaufen sich auf 2.510.000 Euro.

In Tamsweg wird das Schulgebäude, errichtet 1957, generalsaniert. Zudem wird eine Verbindungsspange zwischen Verwaltungsgebäude, Schülerinnen- und Schülerheim und Schulgebäude errichtet, um den hygienischen und haustechnischen Erfordernissen zu entsprechen. Diese Sanierung wird ab dem Sommer 2016 bis zum August 2017 umgesetzt. Die Projektkosten betragen 3.300.000 Euro.

An der Landwirtschaftlichen Fachschule in Bruck an der Großglocknerstraße wird eine neue Landtechnikwerkstatt errichtet. Diese komplettiert den handwerklichen Werkstättentrakt. Der Bau wird in bewährter Weise als Holzbau errichtet. Dabei wird besonders auf Wirtschaftlichkeit im Energieverbrauch geachtet. Die Projektkosten sind mit 750.000 Euro veranschlagt. Zudem wurde nach Durchführung eines Architektenwettbewerbs die Planung von Lehrküchen, Turnsaal und der Erweiterung des Schülerinnen- und Schülerheims vereinbart.

    Amt der Salzburger Landesregierung

    Postfach 527, 5010 Salzburg, Österreich
    +43 662 8042-0

    Details

    Landwirtschaftliche Schulen Kleßheim

    Kleßheim 9, 5071 Wals, Österreich
    +43 (0) 662 85 08 76-0
    post@lfs-klessheim.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht