< Zurück zur Übersicht

Die Halle 1, die inzwischen älteste Halle am Gelände, wird nach Abschluss der Sanierungsarbeiten als neue Multifunktionshalle nutzbar sein. (Rendering: Bechter Zaffignani Architekten ZT GmbH)

Messezentrum Salzburg: Halle 1 wird modernisiert und generalsaniert

30. März 2016 | 16:23 Autor: Messezentrum Salzburg Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Rund 27 Jahre nach der Eröffnung unterziehen die Eigentümer der Messezentrum Salzburg GmbH die Halle 1 und den dazugehörigen Eingangsbereich, sowie das Obergeschoss einer Generalsanierung.

Im Messezentrum Salzburg ist die Halle 1 die inzwischen älteste von insgesamt 10 Hallen und der Salzburgarena. Vorrangig handelt es sich um die Sanierung der technischen Gebäudeausstattung, die bereits dringend erforderlich ist und im Zuge derer eine Modernisierung erfolgt.

Dies stellt einen sehr wichtigen Meilenstein in der Erhaltung der hohen Standortattraktivität für Messen, Kongresse und Events dar. Die Multifunktionalität im Sinne unterschiedlichster Nutzbarkeiten für Veranstaltungen aller Art ist eine der wichtigsten Zielsetzungen des Renovierungsvorhabens.

Nachhaltige Investition in regionale Wirtschafts-Impulse

Das Investment basiert auf einem freigegebenen Gesamtbudget der Gesellschafter von insgesamt rund 12 Millionen Euro für die oben genannten Maßnahmen.

Projektumsetzung

Die Projektleitung wird von Dipl. Ing. Heinrich Pölsler, der als Experte bereits erfolgreich mit dem Neubau der Halle 10 im Messezentrum Salzburg betraut war, wahrgenommen.

Das ausgeschriebene Generalplaner-Verfahren konnte die RUDOLF & Vier Partner GmbH aus Graz mit dem Architekten-Team der Bechter Zaffignani Architekten ZT GmbH für sich entscheiden.

Vielfältige Nutzbarkeiten der Multifunktionshalle 1

Wie auch bisher, wird die Halle 1 für Messen, Kongresse und Events mit einer Ausstellungsfläche von insgesamt 2.529 m² für vielfältigste Veranstaltungs-Ansprüche zur Verfügung stehen. Das Obergeschoss wird wieder mit einem Restaurant, einer Presse Lounge und Kongress- und Tagungsräumen ausgestattet sein. Ebenfalls weiterhin hier angesiedelt sein werden die Büros der Messezentrum Salzburg GmbH. Diese sind zwischenzeitig in einem Ausweichquartier im Backstage-Bereich der Salzburgarena zu finden.

Zeitplan der Bauphasen für die Generalsanierung

Die Bauarbeiten werden planmäßig unmittelbar nach den Osterfeiertagen 2016 beginnen und umfassen unterschiedliche Bauphasen. Die Gesamtbauzeit umfasst aufgrund der Messebelegungen ein sehr enges, aber machbares Zeitfenster.

Rechtzeitig zur 12. internationalen Oldtimermesse „Classic Expo“ präsentiert sich die neue Halle Mitte Oktober dem breiten, interessierten Publikum.

Das Messezentrum Salzburg ist führender Fachmessestandort, bestens etablierter Tagungs- und Kongressplatz und Event-Hotspot in Österreich. Die Multifunktionalität und Vielfalt des Geländes inklusive des Tagungsbereichs punkten bei Firmen-, Sport- und Unterhaltungs-Events, Kongressen mit begleitender Ausstellung, Messen u.v.m. Im Jahr 2015 besuchten rund 610.000 Besucher die Veranstaltungen im Messezentrum Salzburg.

Laut einer 2014 präsentierten Umwegrentabilität-Analyse des Zentrums für Zukunftsstudien der Fachhochschule Salzburg liegt die jährliche, messeinduzierte Gesamtnachfrage im Untersuchungszeitraum bei 69,2 Mio. Euro. Aus diesen Ausgaben resultiert ein gesamtwirtschaftlicher Produktionswert von 158,4 Mio. Euro. Die Hotellerie und Gastronomie, der Handel und Unternehmen im Bereich Werbung/Repräsentation profitieren am stärksten. Durch das Messezentrum Salzburg werden insgesamt österreichweit rund 1.300 Arbeitsplätze geschaffen bzw. gesichert.

    Bechter Zaffignani Architekten ZT GmbH

    Brosswaldengasse 14, 6900 Bregenz, Österreich
    +43 (0) 5574 20 341-0
    [email protected]bzzt.at

    Details

    Messezentrum Salzburg GmbH

    Am Messezentrum 1, 5020 Salzburg, Österreich
    +43 662 2404-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht