< Zurück zur Übersicht

Hatten allen Grund zur Freude: der Zweitplatzierte Kevin Klepp, Siegerin Helin Eren und die Vorarlbergerin Lena Matt (v. l.), die auf Rang drei landete. (Foto: Camera Suspicta/Susi Berger)

Leistungsschau der Versicherungswirtschaft: "BÖV Insurance Champion" wurde gekürt

02. Juli 2021 | 10:06 Autor: WKS Startseite, Salzburg

Salzburg (A) In der WK Salzburg ging gestern das Finale des "BÖV Insurance Champion" über die Bühne. Bei dem bundesländerübergreifenden Lehrlingswettbewerb der Versicherungsbranche gab es einen Doppelsieg für Salzburg.

Sechs junge Damen und drei junge Herren aus Salzburg, Tirol und Vorarlberg hatten sich für das Finale des "BÖV Insurance Champion" qualifiziert. Am Ende erhielt Helin Eren von der fünfköpfigen Fachjury die meisten Punkte und holte sich den ersten Platz. "Ich wurde am Abend vor dem Wettbewerb gefragt, ob ich für einen erkrankten Kollegen einspringen kann und hätte mir nie gedacht, dass ich gewinne. Eigentlich wollte ich in der Früh noch absagen, weil ich so nervös war", meinte die überglückliche Siegerin, die bei der Uniqa Versicherung in Salzburg eine Lehre zur Versicherungskauffrau absolviert.  

Auf Rang zwei landete mit Kevin Klepp ein weiterer Salzburger. Er wird ebenso wie die drittplatzierte Lena Matt aus Vorarlberg von der Wiener Städtischen Versicherung ausgebildet.  

Die Teilnehmer des Wettbewerbs hatten jeweils zehn Minuten Zeit, um einen Testkunden zu beraten und einen Schadensfall abzuwickeln. Bewertet wurden Kundenorientierung, Gesprächsverhalten sowie die fachliche Richtigkeit der Auskünfte. Alle neun Finalisten erhielten Urkunden sowie Bildungsgutscheine im Wert von je 100 €, für die drei Erstplatzierten gab es darüber hinaus Geldpreise und Pokale.  

Ins Leben gerufen und durchgeführt wurde der "BÖV Insurance Champion" von der Bildungsakademie der Österreichischen Versicherungswirtschaft (BÖV) mit Unterstützung der WK Salzburg und der Landesberufsschule St. Johann. "Für die Versicherungswirtschaft ist es immens wichtig, Transparenz zu zeigen und den Lehrberuf Versicherungskaufmann/-kauffrau bekannter zu machen", erklärt Initiator und BÖV-Landesgeschäftsführer Peter Haggenmüller. "Der Wettbewerb trägt zum einen dazu bei, Mitarbeiter zu gewinnen, und zeigt zum anderen unseren Kunden, dass sie von hervorragend ausgebildeten Fachleuten beraten werden", so Hagenmüller.  

Eindrucksvolle Zahlen
Das Thema Aus- und Weiterbildung sei für die Versicherungsbranche von zentraler Bedeutung. "Die Salzburger Versicherungsunternehmen, -makler und -agenten bilden seit 30 Jahren erfolgreich Versicherungskaufleute aus. Rund 1.000 Lehrlinge und fast ebenso viele Erwachsene haben bereits im Bundesland Salzburg die Prüfung zum/zur Versicherungskaufmann/-kauffrau abgelegt. Dazu kommen knapp 1.500 Kollegen im Außendienst, die die Qualifikation zum/zur Geprüften BÖV-Versicherungsfachmann/-fachfrau absolviert haben", zählt Haggenmüller auf.

Schaufenster der Branche

Martin Panosch, Obmann-Stv. der Sparte Bank und Versicherung in der WK Salzburg sowie Landesdirektor der Wiener Städtischen Versicherung, bezeichnet den "BÖV Insurance Champion" als Schaufenster der Versicherungswirtschaft. "Die Branche zeigt damit, dass sie nicht nur krisensicher ist, sondern auch gute und vor allem interessante Jobs bietet", so Panosch: "Unsere Vision ist ein österreichweiter Wettbewerb. Wenn alles klappt, wird diese Vision vielleicht schon im kommenden Jahr Wirklichkeit."

Panosch ist von den Leistungen der Finalteilnehmer ebenso angetan wie Waltraud Rathgeb. "Angesichts der tollen Leistungen der Lehrlinge muss man sich keine Sorgen um die Zukunft machen. Der Wettbewerb beweist, dass wir sehr viel Wert auf die Ausbildung legen", betont die Spartenobmann-Stv. und Uniqa-Landesdirektorin.

    Wirtschaftskammer Salzburg

    Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg
    Österreich
    +43 662 8888-0

    Details

    UNIQA Insurance Group AG

    Untere Donaustraße 21, 1029 Wien
    Österreich
    +43 50 67767-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht