< Zurück zur Übersicht

(Foto: Reed Exhibitions / Andreas Kolarik)

Exzellente Messe-Bilanz nach "Alles für den Gast Herbst 2015" in Salzburg

17. November 2015 | 09:30 Autor: Reed Exhibitions Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Die „Alles für den Gast Herbst“ hat es wieder einmal geschafft: Nach fünf Messetagen konnte Veranstalter Reed Exhibitions eine exzellente Messe-Bilanz ziehen, die in der Nähe der Besucherrekords aus dem Vorjahr lag (Anm.: 46.500): Exakt 45.882 Fachbesucher frequentierten vom vergangenen Samstag, 7.11., bis Mittwoch, 11.11., die diesjährige Ausgabe der „Internationalen Fachmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie“.

Ausstellerseitig war mit mehr als 700 Unternehmen aus dem In- und Ausland ohnehin das gesamte Messezentrum Salzburg, inklusive SalzburgArena, wieder bis auf den letzten Quadratmeter belegt. Mit ihrer 46. Ausgabe hat die „Alles für den Gast Herbst“ ihren einzigartigen Rang als die mit Abstand umfassendste, repräsentativste, hochkarätigste und damit bedeutendste Fachmesse für die Gastronomie und Hotellerie im gesamten Donau-Alpen-Adria-Raum unter Beweis gestellt. Doch ist sie damit nicht nur die besucherstärkste b2b-Fachmesse im Portfolio von Reed Exhibitions und am Messeplatz Salzburg, sondern auch der gesamten Fachmesseszene Österreichs.

Starker Impulsgeber für die Region
Mag. Martin Roy, CEO von Reed Exhibitions in Österreich, weist nicht nur auf den Stellenwert für die Branche selbst, sondern auch auf die wirtschaftlichen Auswirkungen auf die ganze Großregion Salzburg hin: „Als Flaggschiff unseres Portfolios hat die ‚Alles für den Gast Herbst 2015‘ fast 46.000 Branchenprofis aus allen Bundesländern und dem benachbarten Ausland mobilisiert. Mehr als 700 nationale und internationale Anbieter präsentierten mit ihren rund 4.000 Stand-Mitarbeitern das aktuelle Leistungsniveau der Branche. Was in der Stadt Salzburg und ihrem Umland erhebliche ökonomische Impulse ausgelöst hat. Rund 25.000 Nächtigungen hat allein diese Fachmesse mit sich gebracht, gut ein Dutzend Side Events fanden während der fünf Tage im Messeumfeld statt. Mit Blick auf Salzburgs Status‘ als Fachmesse-Hauptstadt Österreichs lässt sich somit ohne Übertreibung sagen, dass das Messewesen für Stadt und Bundesland Salzburg einen höchst bedeutenden Wirtschaftsfaktor darstellt, der sich in punkto Umwegrentabilität mindestens auf Augenhöhe mit den Salzburger Festspielen befindet.“

„Alles für den Gast Herbst“ als Spiegelbildeiner wirtschaftlichen Kernkompetenz Österreichs
Auch Benedikt Binder-Krieglstein, der als Geschäftsführer das Portfolio von Reed Exhibitions operativ verantwortet, sieht im erfolgreichen Verlauf der „Alles für den Gast Herbst 2015“ eine Bestätigung für Salzburg als attraktivster Fachmesse-Standort Österreichs, was in der unschlagbar verkehrsgünstigen Zentrallage Salzburgs, seinem hochmodernen Messezentrum und der Einmaligkeit der Stadt und ihrer Umgebung als touristischer Hotspot begründet sei: „Zugleich signalisiert die Stadt als eine der weltweit beliebtesten Tourismusdestinationen die bedeutende Rolle, die Tourismus, Gastronomie und Hotellerie in Österreichs Wirtschaftsleben spielen. Sie bilden Kernkompetenzen unserer Wirtschaft, und deshalb ist Salzburg der ideale Standort für die ‚Alles für den Gast Herbst‘. Genauso wesentlich für die seit mehr als vier Jahrzehnte andauernde Erfolgsgeschichte ist selbstverständlich die Tatsache, dass diese Messe den Fachbesuchern aus Gastronomie und Hotellerie ein derartig repräsentatives, komplettes und Neuheiten orientiertes Angebot wie kein anderer Branchen-Event im gesamten Alpen-Adria-Donau-Raum bietet. Dieses immer wieder faszinierende Engagement der Aussteller bildet zweifellos einen der zentralen Erfolgsfaktoren, der die ‚Alles für den Gast Herbst‘ zum Aushängeschild der österreichischen Fachmesseszene gemacht hat.“

Hinzu kommen die im Marketing-Mix herausragenden Nutzeffekte von Fachmessen: „Während fünf Tagen auf kurzen Wegen persönliche Kontakte mit den maßgeblichen Playern der Hotellerie- und Gastronomie pflegen, wichtige Neukontakte schließen und somit die Weichen für den geschäftlichen Erfolg der kommenden Saisonen stellen – das ist das einmalige Plus, das das Instrument Fachmesse bieten kann,“ fügt Alexander Kribus, Leiter des Geschäftsbereichs Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg, hinzu.

Umfassendes Angebot für die Branche
Neben Nahrungs- und Genussmitteln, Küchen-, Großküchen- und Gastrotechnik, Einrichtung und Ausstattung für Restaurant und Hotel wurden auf der „Alles für den Gast Herbst 2015“ auch die Themen  Kommunikation und Information, Berufsbekleidung, Betriebshygiene, Convenience, Franchisesysteme, Gastgärten/Wintergärten, Getränke, Hotelorganisation/EDV, Hoteltextilien, Kinderspielplatzgeräte, Porzellan und Glas, Sanitär, Unterhaltung, Wellness und vieles andere mehr präsentiert. Ein Angebot, mit dem sich diese Fachmesse angesichts der hohen Aussteller- und Fachbesucheranzahl für die Branche als bedeutender Impulsgeber erweist.

Attraktives Messeprogramm
Zudem bot das Messeprogramm zahlreiche Highlights auf und neben der Fachmesse. Nicht nur auf den Nebenschauplätzen wie der Gastro Premium Night oder der ÖGZ-Sterne-Gala und bei vielen Side Events, auch auf der Messe selbst sorgte das Aufgebot an Starköchen an den Messeständen für äußerst reges Interesse der Fachbesucher. Zum zweiten Mal begeisterten der vom „Institut für Bierkultur“ unter der Leitung von Sepp Wejwar (Der Biersepp)  organisierte „Craft Beer Summit for Professionals“, die Präsentation der „Miniköche“ (auf Einladung des Verbands der Köche Österreichs am Stand von Lohberger), die „Initiative TalentTicket“ (am Stand von Menu System) und die vom Branchen-Fachmagazin Rolling Pin gepowerte „Karrierelounge“.

Fachbesucherbefragung: Beliebtheit der „Alles für den Gast Herbst“ ist (fast) nicht mehr zu übertreffen

Der Erfolg der diesjährigen „Alles für den Gast Herbst“ spiegelt sich auch in den Resultaten der vom market-Institut durchgeführten Fachbesucherbefragung wider. 94,3 Prozent der Befragten zeigten sich mit der Messe insgesamt sehr zufrieden (Schulnoten 1 u. 2; plus 3 = 99,4 %), nahezu alle (99,8 %) wollen die Messe weiterempfehlen, und neun von zehn Befragten (90,9 %) sagten, vom Messebesuch profitiert zu haben. 96,6 Prozent der Befragten bezeichneten das Produktangebot als vollständig. Ein Drittel (32,6 %) äußerte sogar die Meinung, die Bedeutung der ‚Alles für den Gast Herbst‘ werden in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen, zwei Drittel (65,5 %) schätzen den Stellenwert der Messe auch in Zukunft als unverändert hoch ein.

Viele Fachbesucher nutzten Messe als Orderplattform
Fast die Hälfte der Fachbesucher (48,0 %) nutzte die Messe gleich zu Einkäufen oder Bestellungen vor Ort,  22,8 Prozent wollen ihre Orders zu einem späteren Zeitpunkt auf Basis des Messebesuchs treffen. Somit inspiriert die „Alles für den Gast Herbst“ immerhin sieben von zehn Fachbesuchern in ihrem Einkaufs- und Investitionsverhalten.

Besonders erfreulich: Betriebe gaben auch Mitarbeitern Gelegenheit zum Messebesuch
Damit in Einklang steht eine Entscheiderquote von 62,8 Prozent (ausschlaggebend, mitentscheidend; plus beratend 87,4 %). „Alles für den Gast Herbst“-Messeleiterin Andrea Zöchling interpretiert diese Quoten als Bestätigung des Stellenwerts der Messe: „Es spricht absolut für die ‚Alles für den Gast‘, dass Betriebseigentümer, Geschäftsführer und Führungskräfte auch ihren Mitarbeitern die Gelegenheit bieten, die  vielen Neuheiten und die Angebote der Aussteller sozusagen live kennenzulernen und sich ihrerseits mit Kollegen aus anderen Betrieben auszutauschen oder neue Kontakte zu knüpfen. Dass dies nicht für Österreich gilt, unterstreicht auch die Tatsache, dass 27,1 Prozent der Besucher aus dem benachbarten Ausland zur „Alles für den Gast Herbst 2015“ nach Salzburg gekommen waren, vor allem aus Deutschland, aber auch aus Italien, Tschechien oder Ungarn.

Branche sieht Zukunft überwiegend optimistisch
Absolut im grünen Bereich bewegen sich auch die Einschätzungen der Branchenkonjunktur. So bewerteten zwei Drittel (66,9 %) der befragten Fachbesucher die aktuelle wirtschaftlichen Lage ihrer Branche mit den Noten 1 und 2 (plus 3 = 92,1 %), und gut die Hälfte (53,4 %) rechnet mit einer deutlichen Verbesserung (Noten 1 u. 2; plus 3 = 87,6 %) im Laufe der nächsten zwölf Monate.

Sehr positives Ausstellerfeedback
Auch seitens der Ausstellerschaft bestätigen die Kommentare den erfolgreichen Verlauf der „Alles für den Gast Herbst 2015“. So meint etwa Dr. Andreas Hunger, Geschäfstführer Gastronomie, Brauunion Österreich: „Die ‚Alles für den Gast Herbst‘ ist für uns jedes Jahr eine tolle Gelegenheit, unsere Kunden zu treffen und ihnen die neuesten Innovationen vorzuführen. Auf der bierigen Seite konnten wir unsere Vielfalt – von alkoholfreien oder -reduzierten Bieren über die beliebten Radler bis hin zu Spezialitäten wie dem neuen Wieselburger Schwarzbier – zeigen. Heuer haben wir auch erstmals auf einem eigenen Stand unsere neue Kategorie vorgestellt: Strongbow, die weltweite Nummer eins unter den Cider-Marken. Besonders stolz sind wir außerdem auf unsere Innovation aus dem Bereich der Offenausschanktechnik: Unser neues Zapfsystem CoolFlow Technology, das konstant exzellente Bierqualität in der Gastronomie sicherstellt, hat den Besuchern unseres Standes sichtlich imponiert.“

Für Manfred Huber, Geschäftsführer, Lohberger, ist „die ‚Alles für den Gast Herbst‘ die (einzig relevante) Messe in Österreich, da hierher sowohl die Interessenten aus den Bundesländern als auch aus dem südlichen Deutschland und aus Südtirol kommen. Unsere Kunden kommen zudem gerne auch aus den anderen bekannten Gründen, die Salzburg als Stadt zu bieten hat, zur Messe – das Gesamtpaket ist einfach gut und stimmig. Wir bemühen uns, die Attraktivität  zusätzlich auch noch mit der Sonntagabend stattfindenden GastroPremiumNight zu erhöhen – der Besucher hat einen interessanten Tag von früh morgens bis hin zum Abendprogramm. Bei der diesjährigen Messe war auch positiv, dass auch an den Nebentagen eine sehr gute Besucherfrequenz zu verzeichnen war. Als österreichischer Hersteller können wir (quasi ein Heimspiel) authentisch und offensiv die Qualität unserer Produkte und die Leistungsfähigkeit von Lohberger den Stammkunden und natürlich jenen, die uns noch nicht gekannt haben, darlegen. Die ‚Alles für den Gast Herbst‘ ist für unsere LohbergerFriends ein fixes Datum, wo man sich bei uns am Stand trifft und unter Kollegen auf hohem Niveau über Entwicklungen und Trends ungezwungen unterhält, ja auch Freundschaften pflegt und neue schließt. Wir freuen uns, hier eine Plattform - heuer mit unserem neuen starken Partner Döllerer - bieten zu können. Place to be!“

Auch Prok. Susanna Berner, uPM, Leitung Eurogast Österreich, bilanziert positiv: „Die ‚Alles für den Gast Herbst‘ war für uns auch heuer wieder das Branchenhighlight im Bereich der Fachmessen. Besonders gefreut hat es uns, wie begeistert die vielen Besucher von den Burgern aus unserem neuen „Genuss 360“-Sortiment waren. Außerdem war die Messe für die Eurogast noch einmal eine perfekte Gelegenheit, um auf das große 50-Jahre-Jubiläum anzustoßen – insgesamt also ein voller Erfolg!“

BeerKeeper Sepp Wejwar, der die Leitung des „Craft Beer Summit for Professionals“ inne hatte, meinte zum Verlauf des attraktiven Rahmenprogramms: „Fantastische Vorträge und erstmals das Craft Beer Symposion von Kolarik & Leeb und Del Fabro auf der ‚Alles für den Gast Herbst‘, 51 Biere und 4 verschiedene Cider an der BeerKeeper-Mainstage: Sieben BeerKeeper (3 Frauen und 4 Männer) stellten die höchst unterschiedlichen Gewächse vor. Deutlich spürbar: Der Fortschritt gegenüber 2014 - das Publikum ist informierter und aufgeschlossener zugleich.“

Sehr zufrieden war auch Chris Eisbach, Vertriebsleiter Österreich, GO IN Austria: „Die ‚Alles für den Gast Herbst‘ ist für uns die wichtigste Messe für den Gastronomiebereich in Österreich. Unsere Standlage in der Arena war sehr gut – wir konnten viele Synergieeffekte mit den anderen Ausstellern nutzen und dadurch nicht nur gute Besucher, sondern einen sehr hohen Neukundenanteil verbuchen.“

Für Frédéric Ermacora, General Manager, illycaffè s.p.a. Niederlassung Österreich, hat sich die Rückkehr zur „Alles für den Gast Herbst“ gelohnt: „Nach 5 Jahren sind wir wieder zurück. Es hat sich viel getan und das wollten wir sowohl mit unseren bestehenden als auch potentiellen Kunden teilen. Insgesamt sind wir außerordentlich zufrieden und werden sicherlich in den nächsten Jahren ein Teil der ‚Alles für den Gast Herbst‘ bleiben.“

Nächster Branchenevent: „Hotel & Gast Wien 2016“
Die nächste Branchenfachmesse von Reed Exhibitions findet bereits in wenigen Monaten statt. Vom 3. bis 5. April 2016, rechtzeitig vor Beginn der Sommersaison, steht in der Messe Wien die „Hotel & Gast Wien – DIE Fachmesse für Hoteliers, Gastronomen und Cafetiers IM FRÜHJAHR“ auf dem Programm. Rund 200 Top-Unternehmen aus den Bereichen Küchentechnik, C+C Handel, Getränke, Hotelausstattung, Gastronomie-Dienstleistungen, Convenience u.v.m. werden dabei dem Fachpublikum ihre Neuheiten, Produkte und Services in der Messe Wien präsentieren.

    Reed Messe Salzburg GmbH

    Am Messezentrum 6, Postfach 285 , 5021 Salzburg, Österreich
    +43 662 4477-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht