< Zurück zur Übersicht

Mattsee im Salzburger Flachgau (Foto: Franz Neumayr / Land Salzburg)

Fast drei Millionen Übernachtungen im Juli 2015

21. August 2015 | 10:09 Autor: Land Salzburg Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Mit 2.957.438 Übernachtungen kratzte der Sommertourismus im Land Salzburg im Juli 2015 knapp an der Drei-Millionen-Grenze. Das ergibt ein Plus von 316.495 Übernachtungen (zwölf Prozent) gegenüber dem Juli des Vorjahrs beziehungsweise um zehn Prozent mehr als im Fünf-Jahres-Durchschnitt.

"Der Sommer ist wieder 'in'. Schönes Wetter, die Top-Infrastruktur und die fleißigen Touristikerinnen und Touristiker sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Land Salzburg sind hauptverantwortlich für die hervorragenden Ergebnisse im Juli", betonte Tourismusreferent Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer bis Freitag, 21. August.

Die Gesamtbilanz des Sommers von Mai bis Juli 2015 weist eine Steigerung von 6,8 Prozent beziehungsweise von 354.671 Übernachtungen auf. Insgesamt wurden von Mai bis Juli zirka 5,6 Millionen Übernachtungen gezählt. Das Plus zum Fünf-Jahres-Durchschnitt beträgt 8,5 Prozent.

Den deutlich größten Anteil an Übernachtungen im Land Salzburg im heurigen Juli weisen der Pinzgau und der Pongau auf: Mit 1.177.367 Übernachtungen, das sind 40 Prozent der gesamten Übernachtungen im Land Salzburg im Juli 2015, war der Pinzgau der tourismusstärkste Bezirk, gefolgt vom Pongau mit 875.100 Übernachtungen (30 Prozent). Im Flachgau betrug der Anteil zwölf Prozent (347.126 Übernachtungen), in der Stadt Salzburg elf Prozent (326.413), im Tennengau vier Prozent (130.928) und im Lungau drei Prozent (100.504).

Der Tennengau erreichte mit einem Plus von 17,1 Prozent im heurigen Juli die höchste Steigerung im Vergleich zum Juli 2014. Auch alle anderen Bezirke erzielten Steigerungen: im Pinzgau 14,9 Prozent, im Pongau und in der Stadt Salzburg 11,5 Prozent, im Flachgau 5,0 Prozent und im Lungau 4,8 Prozent.

    Amt der Salzburger Landesregierung

    Postfach 527, 5010 Salzburg, Österreich
    +43 662 8042-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht