< Zurück zur Übersicht

Alle Gewinner des Zipfer Tourismuspreises 2016.

SalzAlpenSteig gewinnt den 13. Zipfer Tourismuspreis 2016

19. Mai 2016 | 15:42 Autor: SalzburgerLand Österreich, Salzburg

Hallein (A) Der Zipfer Tourismuspreis 2016 hat einen großen Sieger: Beim stimmungsvollen Final-Event in der Alten Saline Hallein erhielt der Tennengauer „SalzAlpenSteig“ den diesjährigen Hauptpreis, gefolgt von der Gasteiner „Almorama Card“ und dem Leoganger Lifestyle-Hotel „mama thresl“. Mit dem Jurypreis wurde der Lammertaler Bauernhof Käth & Nanei ausgezeichnet.

Die „13“ ist eine echte Glückszahl – zumindest für die Touristiker im Tennengau: denn bei der 13. Auflage des Zipfer Tourismuspreises räumte der SalzAlpenSteig – ein thematisch am Salz orientierter Weitwanderweg, der Salzburg mit Bayern und Oberösterreich verbindet – den großen Hauptpreis ab. Ausgerechnet der Lokalmatador der Preisverleihung, die heuer in der Alten Saline auf der Halleiner Pernerinsel stattfand, setzte sich also in einem einwöchigen Telefon-Voting gegen die beiden anderen Finalisten durch, die zuvor von einer Fachjury aus insgesamt 23 eingereichten Projekten nominiert worden waren.
 
Siegerprojekte, Jurypreis und Sonderauszeichnung
Und so konnten die stolzen Gewinner am Mittwoch, 18. Mai 2016 bei der feierlichen Preisverleihung die begehrte Trophäe sowie die Prämie von 5.000 Euro aus den Händen von Landeshauptmann-Stv. Dr. Christian Stöckl entgegen nehmen. Die Zweit- und Drittplatzierten – die Almorama Card und das mama thresl – wurden ebenso mit der Zipfer-Trophäe ausgezeichnet.
 
Der von Zipfer gesponserte Jurypreis ging in diesem Jahr mit Käth & Nanei ebenfalls an ein spannendes Projekt aus dem Tennengau. Und auch eine Sonderauszeichnung für besonders innovative Tourismus-Konzepte wurde in diesem Jahr vergeben, über die sich die MOORSchätze Anthering freuen durften. Alle weiteren Einreichungen wurden mit einer Ehrenurkunde prämiert.
 
„Der Zipfer Tourismuspreis zeigt, warum der Tourismus im SalzburgerLand so erfolgreich ist. Wenn man sich die eingereichten Projekte ansieht, dann kann man nur stolz sein auf unsere vielen innovativen und kreativen Tourismustreibenden“, war Landeshauptmann-Stv. Dr. Christian Stöckl nicht nur von den Siegern schwer beeindruckt.

Erfolgsgeschichte Zipfer Tourismuspreis
Der Zipfer Tourismuspreis ist eine gemeinsame Initiative von Zipfer, ORF Salzburg und der SalzburgerLand Tourismus (SLT). Erstmals im Jahr 2003 vergeben, stehen kreative Initiativen, Innovationen und besondere Tourismusprojekte im Mittelpunkt, die den Urlaubsgenuss der Gäste im SalzburgerLand steigern. In den vergangenen Jahren trugen sich etwa bereits der G-Link Wagrain, das Kompetenzzentrum Bike in Saalfelden Leogang oder die Gipfelwelt 3000 der Gletscherbahnen Kaprun in die Siegerliste ein.
 
„Der Zipfer Tourismuspreis motiviert die Salzburger Touristiker, neue Ideen und Projekte in die Tat umzusetzen und damit das SalzburgerLand für seine Gäste noch attraktiver und erlebnisreicher zu machen“, freute sich SLT-Geschäftsführer Leo Bauernberger, MBA. „Es ist jedes Jahr eine riesige Freude, die Qualität der eingereichten Projekte zu sehen. Die Jury und am Ende die Salzburger und Salzburgerinnen hatten es jedenfalls auch dieses Jahr nicht leicht, sich für einen Sieger zu entscheiden.“

Mehr „helle“ Urlaubsfreude für den Gast
Im Wettbewerb der Urlaubsangebote bestehen nur die Destinationen, die mit kreativen und innovativen Ideen auf sich aufmerksam machen. Zipfer steht für unverwechselbaren Biergenuss mit starkem Charakter und geht auch beim Brauen seinen eigenen Weg: Denn als einzige Brauerei Österreichs verwendet Zipfer seit 1858 Naturhopfen anstelle von Hopfen-Pellets oder -Extrakt. In dem Zusammenhang unterstützt Zipfer auch laufend innovative und einzigartige Ideen,  Personen und Projekte auf ihrem eigenen Weg: „Salzburgs Gastronomie und Tourismusbetriebe begeistern die Gäste seit Jahren durch innovative Konzepte. Die heimischen Betriebe setzen Maßstäbe, an denen sich die Besten der Welt messen. Zipfer freut sich, als Partner des Salzburger Tourismuspreises, diese innovativen Ideen auszeichnen zu dürfen, und wünscht den Gästen „helle" Urlaubsfreude im SalzburgerLand“, so Gastronomie Verkaufsdirektor Salzburg, Mag. Günter Hinterholzer.


Die Siegerprojekte im Überblick

1. PLATZ: SALZALPENSTEIG, TENNENGAU
Der SalzAlpenSteig Weitwanderweg erstreckt sich über 230 km, mit 18 Tagesetappen und 25 SalzAlpenTouren für Rundwanderungen, die von Bayern über Salzburg bis nach Oberösterreich verlaufen. Das Besondere ist, dass es der erste grenzüberschreitende, mit deutschem Wandergütesiegel zertifizierte Weitwanderweg ist, bei dem das Thema Salz als Leitthema errichtet und gemeinsam vermarktet wird.

2. PLATZ: ALMORAMA CARD, GASTEIN

Mit der Ausnahme von Saisonkarten gibt es bei Seilbahnen für den Sommer kein anderes Mehrfachprodukt, das  wie ein Skipass funktioniert. Diese „Marktlücke“ schließt die Almorama Card. Das Gasteinertal bietet auf engstem Raum gleich auf mehreren Bergen zahlreiche Sommer-Erlebnis-Angebote für unterschiedlichste Bedürfnisse und Motive. Das vielfältige Angebot wird unter der gemeinsamen Dachmarke und Qualitäts-Garantie „Almorama“ zusammengefasst und kann mit der Almorama Card genutzt werden. Das Ziel: 365 Tage am Berg.

3. PLATZ: MAMA THRESL, LEOGANG
urban soul meets the alps – Urbaner Lifestyle mitten in den Alpen: unter diesem Motto bietet das mama thresl ein neues, lässiges Hotel-Konzept für offene, moderne, junge und jung gebliebene Gäste, Sportler, Design-Liebhaber und Lifestyler. Im Herbst 2014 eröffnet, verabschiedeten sich die Besitzer vom klassischen Halbpensions-Gedanken in der Ferien-Hotellerie und bringen die Lässigkeit und Freiheit eines Stadt-Hotellerie-Konzepts in die Ferienregion der Salzburger Berge.
 
JURYPREIS: KÄTH & NANEI, ANNABERG-LUNGÖTZ

Die Möglichkeiten, einen ganzen Hof für sich alleine zu mieten, sind rar gesät. Auf dem historischen Großschlaggut im Lammertal hat man diese Exklusivität. Der historische Bauernhof aus dem 16. Jahrhundert wurde vor zwei Jahren von den Hoferben mit viel Liebe zum Detail saniert, Altes wurde erhalten und Neues sorgt unaufdringlich für besonderen Komfort. Seit Winter 2015/16 steht Käth & Nanei mit dem Motto „Einfach sein...“ als ehrlich-ursprüngliches und komfortables Urlaubsdomizil zur Verfügung.
 
SONDERAUSZEICHUNG: MOORSCHÄTZE ANTHERING
Unabhängig voneinander begannen vor einiger Zeit verschiedene Unternehmen in Anthering, sich mit dem Thema Moor in Lebensmitteln auseinanderzusetzen und daraus verschiedene Produkte zu produzieren. Bis man schließlich beschloss, die Kräfte zu bündeln: Unter dem Dach der Marke MOORSchätze Anthering wurden eine hochwertige innovative Produktpalette rund um den natürlichen Rohstoff Moor entwickelt und damit eine Brücke zwischen Tradition, Handwerk und Innovation geschlagen.

  • Der Sieger des Zipfer Tourismuspreises 2016: Der Tennengauer SalzAlpenSteig.
    uploads/pics/RS1305_Tourismuspreis17052016095-scr.jpg
  • Ein strahlender Zweiter: Das Team rund um die Almorama Card Gastein.
    uploads/pics/RS1304_Tourismuspreis17052016076-scr_01.jpg
  • Das Leoganger Lifestyle-Hotel mama thresl freute sich über den dritten Platz beim Zipfer Tourismuspreis 2016.
    uploads/pics/RS1303_Tourismuspreis17052016070-scr.jpg
  • Der diesjährige Jurypreis ging an Käth & Nanei, einen besonderen Bauernhof in Annaberg-Lungötz.
    uploads/pics/RS1302_Tourismuspreis17052016063-scr.jpg
  • Wurden mit der Sonderauszeichnung für ein besonders innovatives Tourismuskonzept belohnt: Die MOORSchätze Anthering.
    uploads/pics/RS1301_Tourismuspreis17052016062-scr.jpg

SalzburgerLand Tourismus Ges.m.b.H.

Wiener Bundesstr. 23, 5300 Hallwang bei Salzburg, Österreich
+43 (0) 662 66 88-0

Details

SalzAlpenSteig und -Touren e.V.

Königsseer Straße 2, 83471 Berchtesgaden, Deutschland
+49 (0) 8652 9670

Details

Tourismusverband Anthering

Dorfstraße 1, 5102 Anthering bei Salzburg, Österreich
+43 (0) 6223 2231

Details

Kaeth & Nanei - Bauernhaus auf Großschlaggut

Neubach 2a, 5523 Annaberg-Lungötz, Österreich
+43 (0)664 854 5050

Details

Gasteiner Bergbahnen Aktiengesellschaft

Bundesstraße 567, 5630 Bad Hofgastein, Österreich
+43 (0)6432 6455 - 0

Details

Bergdorf Priesteregg GmbH, mama thresl

Sonnberg 22, 5771 Leogang, Österreich
+43 (0) 6583 20800

Details


< Zurück zur Übersicht