< Zurück zur Übersicht

Picknick in der Sonne (Foto: Daniel Gollner)

Urlaub am Bauernhof in Österreich feiert 30-jähriges Jubiläum

14. Oktober 2021 | 09:33 Startseite, Salzburg

Salzburg (A) Urlaub am Bauernhof in Österreich (kurz: UaB) zog am 1. Mai 1991, 2 Monate nach der Gründung im März 1991, in ein kleines Büro der Österreich-Werbung in Wien ein. Hans Embacher erinnert sich noch gut an die Pionierzeit des gleichnamigen Verbandes, hat er doch die Entwicklung des einstigen Einmann-Betriebes zu einer österreichweit agierenden Organisation maßgeblich mitgeprägt und mitgestaltet. Auch Kärnten wurde kurz zuvor als einer der ersten Landesverbände als Unterabteilung der Kärntner Landwirtschaftskammer aus der Taufe gehoben. Die Leitung liegt von Beginn an in den Händen von Edith Sabath-Kerschbaumer, die bis heute als Geschäftsführerin fungiert.

„Wir sind 2021 die größte touristische Angebotsgruppe in Österreich und haben gleichzeitig europaweit das größte Angebot an Almhütten und biologisch wirtschaftenden Vermietungsbetrieben“, resümiert Hans Embacher mit stolzem Blick auf die Entwicklung in den letzten drei Jahrzehnten. Edith Sabath-Kerschbaumer ergänzt: „Die Marke UaB gilt in der Landwirtschaft als eines der erfolgreichen Diversifizierungsmodelle und setzt laufend Impulse für einen modernen, wirtschaftlich wertvollen, ländlichen Tourismus. Urlaub am Bauernhof ist europaweit ein Vorzeigemodell für die Zusammenarbeit an den Schnittstellen von Landwirtschaft und Tourismus.“

Auslastung über dem Branchenschnitt
UaB als eigenständiges und wertvolles Produkt: Diese Positionierung ist das Resultat einer konsequenten Marken- und Qualitäts­strategie. Das spiegelt sich auch in der Wertschöpfung wider, liegen doch sowohl die erreichten Preise als auch die durchschnittliche Auslastung der Mitgliedsbetriebe erheblich über dem Branchenschnitt: der Durchschnittspreis wurde seit der Gründung 1991 um insgesamt +216 % angehoben - bei einer kumulierten Inflation von rund 78 %, wohlgemerkt. Es gab bisher kein Jahr, in dem der Preis nicht über der Inflationsrate angehoben wurde.

Auch die Auslastung ist bis 2019, dem Jahr vor der Corona-Pandemie, auf 116 Belegstage pro Bett (Bettenbasis: Entspricht einer effektiven Durchschnittsauslastung von ca. 130 Belegstagen) angestiegen.

Der Onlineumsatz konnte auch im schwierigen Jahr 2020 um + 14 % - auf € 3,5 Mio. - gesteigert werden. Zusätzlich verzeichnet jeder Mitgliedsbetrieb mit Webauftritt auf der UaB-Homepage laut Statistik 8 Besuche pro Tag.

  • Johann Hörtnagl und Hans Embacher, UAB-Bundesobmann und Geschäftsführer
    uploads/pics/uab.JPG

Bundesverband für Urlaub am Bauernhof in Österreich

Gabelsbergerstrasse 19, 5020 Salzburg
Österreich
+43 662 880202-0

Details


< Zurück zur Übersicht