< Zurück zur Übersicht

Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl mit Bettina Ganghofer (Foto: Land Salzburg/Harald Haidenberger)

Bettina Ganghofer soll neue Geschäftsführerin des Salzburger Flughafens werden

07. Juni 2017 | 07:53 Autor: Amt der Salzburger Landesregierung Österreich, Salzburg

Salzburg (A) "Nach Einstimmigkeit unter den stimmberechtigten Mitgliedern der Hearing-Kommission im Auswahlverfahren für die neue Geschäftsführung des Salzburger Flughafens habe ich mich heute und in sehr enger Abstimmung mit Bürgermeister Heinz Schaden als Eigentümervertreter der Stadt Salzburg mit der erstgereihten Kandidatin, Frau Bettina Ganghofer, auf die Eckpunkte ihres möglichen Geschäftsführer-Vertrages geeinigt. In den kommenden Wochen werden nun die Ergebnisse dieser sehr konstruktiven Verhandlungen verschriftlicht und in Vertragsform gebracht. Nach Vorliegen des notwendigen Regierungsbeschlusses auf Landesseite bzw. eines Beschlusses durch den Stadtsenat soll die 53-jährige deutsche Managerin dann durch die Generalversammlung des Salzburger Flughafens zur neuen Geschäftsführerin bestellt werden und dann ihren Dienst antreten."

Der Entscheidung, in konkrete Vertragsverhandlungen mit Bettina Ganghofer zu treten, ging ein ganztägiges Hearing mit insgesamt sechs im Rennen um die künftige Geschäftsführung des Salzburger Flughafens verbliebenen Kandidaten voran, die in einem mehrstufigen und streng objektiven Verfahren von einem Personalberatungsunternehmen ausgewählt worden waren. Insgesamt waren 121 Bewerbungen aus dem In- und Ausland eingegangen. "Wie immer bei wichtigen Besetzungen hat es auch im Fall der Flughafen-Geschäftsführung hartnäckige Interventionsversuche und viele Spekulationen im Vorfeld gegeben. Ein absolut objektives Verfahren war mir von Anfang an wichtig und wurde durchgezogen. Die Hearing-Kommission ist zu einem klaren einstimmigen Beschluss gekommen und hat unter sechs geeigneten Kandidatinnen bzw. Kandidaten Bettina Ganghofer als die beste Bewerberin für die Position der Geschäftsführung für den Salzburger Flughafen ausgewählt. Und wie gemeinsam vereinbart, bin ich mit der Erstgereihten heute in Vertragsverhandlungen getreten, die zu einem positiven Abschluss geführt haben", so Stöckl.

Lebenslauf Bettina Ganghofer

Bettina Ganghofer ist seit April 2009 in unterschiedlichen Funktionen bei der Mitteldeutschen Flughafen AG beschäftigt, einer Unternehmensgruppe, der die Unternehmen Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Flughafen Dresden GmbH sowie das Bodenabfertigungsunternehmen PortGround GmbH zugehören. Ganghofer war in dieser Zeit zunächst Geschäftsführerin der PortGround GmbH, wurde dann zur Geschäftsführerin der Flughafen Dresden GmbH ernannt und fungierte zuletzt als Vorstandsbeauftragte Luftfracht und Logistik für die gesamte Unternehmensgruppe.

Vor ihrem Eintritt bei der Mitteldeutschen Flughafen AG war Ganghofer 24 Jahre im Lufthansa-Konzern beschäftigt. Knapp sechs Jahre war sie in der Geschäftsführung der Shanghai International Airport Cargo Terminal Co., Ltd (PACTL) tätig, einem deutsch-chinesischem Joint Venture zwischen der Shanghai Airport Gruppe, der Lufthansa Cargo AG und einem chinesischem Logistiger mit Sitz in Shanghai. In dieser Funktion hatte sie die Verantwortung für die Bereiche Marketing & Sales, Operations, Qualitätsmanagement und IT.

Nach ihrer Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau bei der Lufthansa sammelte sie umfangreiche Managementerfahrung in den Bereichen Marketing bzw. Vertrieb, Controlling, Cost-Management und strategischen Projekten und rundete ihre dortige Laufbahn mit internationaler Geschäftsführungserfahrung ab.

Bettina Ganghofer absolvierte ein Managementstudium an der University of Lancaster, das sie mit dem Master of Art abschloss. Sie lebt derzeit in Leipzig, ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

    Salzburger Flughafen GmbH

    Innsbrucker Bundesstraße 95, 5020 Salzburg, Österreich
    +43 662 8580-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht