< Zurück zur Übersicht

Reinhard Mayr (Head of Research Operations, COPA-DATA ), Gerald Lochner (Head of Product Management, COPA-DATA), Prof. (FH) Robert Merz (Leiter der Digital Factory Vorarlberg), Damian Drexel (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Digital Factory Vorarlberg), Ralph Hoch (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Digital Factory Vorarlberg), Michael Kappaurer (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Digital Factory Vorarlberg) und Sebastian Schoendorfer (Product Manager, COPA-DATA

Fachhochschule Salzburg und Digital Factory Vorarlberg werden Goldpartner des Industrieautomatisierungsanbieters COPA-DATA

23. November 2021 | 14:00 Startseite, Vorarlberg, Salzburg

Dornbirn/Salzburg (A) Innovation braucht Zusammenarbeit. Nach diesem Leitsatz arbeitet das Salzburger IT-Unternehmen COPA-DATA seit vielen Jahren mit Partnern aus der Wirtschaft und Forschung zusammen. Besonders intensiv und eng ist die Zusammanarbeit mit den Fachhochschule Salzburg und der Digitalen Factory Vorarlberg, wo in einer Modellfabrik praxistaugliche Automatisierungsszenarien für produzierende Unternehmen getestet und weiterentwickelt werden.

Gerade in Zeiten, in denen es gilt, neue Formen des effizienten, ressourcenschonenden und nachhaltigen Wirtschaftens voranzutreiben, ist es wichtig, Potenziale zu bündeln und neue Ansätze in der Produktion zu entwickeln. Nun wurde die Zusammenarbeit mit den beiden österreichischen Fachhochschulen mit dem Goldlevel der COPA-DATA Partner Community ausgezeichnet.

Digital Factory Vorarlberg: Vom Cloud Manufacturing zur KI
Die Schwerpunkte der Digital Factory Vorarlberg liegen im Bereich Cloud Manufacturing, Data Analytics und Cyber Security. zenon ist dabei ein substanzieller Teil der Modelfabrik. In den Forschungsprojekten wird eine Cloudplattform entwickeln, die Kunden mit Produzenten verbindet und Bestellvorgänge optimiert. „Wir arbeiten an Intelligence und Data Analytics – angefangen bei sehr basalen Projekten bis hin zu KI-Anwendungen und automatisierte visuelle Inspektionen“, so Prof. (FH) DI Dr. Robert Merz, Leiter der Digital Factory Vorarlberg „Im Bereich Cybersecurity bauen wir gerade eine Cyberrange auf, als einen Platz, um Cybersecurity zu trainieren. Dadurch können wir Unternehmensnetzwerke in einer virtuellen Umgebung aufbauen. Wir konfrontieren Unternehmen mit möglichen Angriffen, die im eigenen Unternehmen hoffentlich nie Realität werden und zeigen, wie man darauf bestmöglich reagieren kann.“

Für Prof. Merz stellt die langjährige Kooperation mit COPA-DATA ein wesentliches Asset für das Forschungszentrum dar: „zenon fungiert als zentrale Datenschnittstelle in unserer Modellfabrik. Gemeinsam entwickeln und bearbeiten wir Themen wie die Erstellung von Simulationsmodellen mittels künstlicher Intelligenz aus Prozessdaten oder von Cloud-basierten Systemen zur Steuerung global verteilter Produktionsanlagen. Diese Projekte sind ein wesentlicher Treiber für unsere Forschungsarbeiten und die Produktentwicklung bei COPA-DATA.“ COPA-DATA unterstützt die Digital Factory dabei, innovativ zu sein. Gemeinsam werden kreative Projekte für die Zukunft der industriellen Produktion angestoßen. Für Reinhard Mayr, der als Head of Information Security & Research Operations bei COPA-DATA die forschungsbezogenen Aktivitäten und die Zusammenarbeit mit Universitäten und unabhängigen wissenschaftlichen Partnern koordiniert, freut sich, dass die enge Kooperation mit der Digital Factory nun durch den Gold-Partner-Status weiter intensiviert werden kann: „Die bisherigen Aktivitäten haben gezeigt, wie Partnerschaft in der Forschung gelebt werden kann.“

FH Salzburg: Impulse für den Technologiestandort
Seit fast zwei Jahrzehnten arbeiten COPA-DATA und der Studiengang Informationstechnik & System-Management (ITS) der FH Salzburg intensiv zusammen. Gemeinsam wollen die beiden Partner auch wichtige Impulse für den Technologiestandort Salzburg setzen. „Langfristige Partnerschaften sind essentiell für einen stabilen Austausch zwischen Hochschule und Wirtschaft. Die Partnerschaft mit COPA-DATA ist ein herausragendes Beispiel für einen gelungenen Transfer von Wissen. COPA-DATA profitiert vom Zugang zu künftigen IT-Talenten. Der Studiengang profitiert von spannenden Fragestellungen und wertvollen Inputs vonseiten der Wirtschaft und Lehrenden, die Praxis in die Hochschule bringen. Aus Partnerschaft ist Freundschaft geworden“, sagt Simon Kranzer, Senior Lecturer am Studiengang Informationstechnik & System-Management.

COPA-DATA schätzt die gemeinsame Forschung, die viele eigene Innovationen vorangetrieben hat. Die beiden Partner haben zahlreiche Projekte und Initiativen gemeinsam gestartet und etabliert – darunter auch in der Nachwuchsförderung. „Gemeinsame Projekte führen zu Innovationen, die einen Vorsprung im Wettbewerb bedeuten und Salzburg als IT-Standort voranbringen. Der Ideenaustausch mit der FH ist für beide Seiten inspirierend.“, freut sich Reinhard Mayr. Der enge Kontakt zu Technologieunternehmen hat bei der FH Salzburg einen hohen Stellenwert. Dr. Doris Walter und Raimund Ribitsch von der Geschäftsführung der Fachhochschule sehen in der Zusammenarbeit mit der Wirtschaft einen wesentlichen Erfolgsfaktor für die Ausbildung.

Über COPA-DATA
COPA-DATA ist ein unabhängiger Softwarehersteller im Bereich Digitalisierung der Fertigungsindustrie und Energiewirtschaft. Mit der Softwareplattform zenon® werden weltweit Maschinen, Anlagen, Gebäude und Stromnetze automatisiert, gesteuert, überwacht, vernetzt und optimiert. COPA-DATA kombiniert jahrzehntelange Erfahrung in der Automatisierung mit den Möglichkeiten der digitalen Transformation. Dadurch unterstützt das Unternehmen seine Kunden dabei, ihre Ziele einfacher, schneller und effizienter zu erreichen. Im Jahr 2020 erwirtschaftete das 1987 von Thomas Punzenberger in Salzburg gegründete Familienunternehmen mit seinen weltweit über 300 Mitarbeitern einen Umsatz von 54 Millionen Euro.

Über die COPA-DATA Partner Community
Die COPA-DATA Partner Community (CDPC) versteht sich als globales Netzwerk von Spezialisten im Bereich der Industrie- und Energieautomatisierung. Der Gold-Level ist die höchste Stufe innerhalb der Partner Community. COPA-DATA zeichnet damit Unternehmen und Bildungseinrichtung aus, mit denen das Unternehmen sehr eng und über Jahre hinweg zusammenarbeitet. Beispielsweise stellt COPA-DATA Lizenzen für die Lehre zur Verfügung oder engagiert sich in der Lehre.

Über die FH Vorarlberg
Die FH Vorarlberg startete bereits 1994 mit einem der ersten Fachhochschulstudiengänge Österreichs und ist ein Pionier der österreichischen Fachhochschulen. Als eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Österreichs sind an der FH Vorarlberg Studium und Forschung eng verknüpft. Schon während des Studiums wird in den Lehrveranstaltungen der Zugang zu Forschung und Entwicklung unterstützt. Es wird in den sechs Forschungszentren „Mikrotechnik“, „Nutzerzentrierte Technologien“, „Business Informatics“, „Forschungsgruppe Empirische Sozialwissenschaften“, „Energie“ sowie "Digital Factory Vorarlberg" geforscht. Sowohl das Studium als auch die Forschung sind international ausgerichtet und ermöglichen Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wertvolle Auslandserfahrungen.

Über die FH Salzburg
Die FH Salzburg bietet ihren 3.200 Studierenden in den Disziplinen Ingenieurwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Design, Medien & Kunst sowie Gesundheitswissenschaften beste akademische Ausbildung mit hohem Praxisbezug. Mit dem Fokus auf Innovation in Forschung und Lehre sowie der internationalen Orientierung wird die FH Salzburg zur Initiatorin zukunftsfähiger Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft; insbesondere in den dynamischen Themenfeldern Technik, Gesundheit und Medien.

  • Goldpartner: Reinhard Mayr, Head of Research Operations bei COPA-DATA und Prof. (FH) Robert Merz, Leiter der Digital Factory Vorarlberg
    uploads/pics/Goldpartner_Digital_factory_2_01.jpg
  • Goldpartner I: Reinhard Mayr, Head of Research Operations bei COPA-DATA und Simon Kranzer, Senior Lecturer am Studiengang Informationstechnik & System-Management der FH Salzburg
    uploads/pics/FH_Salzburg_Goldpartner__PR_image_2363x1772px.jpg

Copa-Data GmbH

Karolingerstrasse 7B, 5020 Salzburg
Österreich
+43 662 431002-0

Details

FH Salzburg | Fachhochschule Salzburg GmbH

Urstein Süd 1, 5412 Puch bei Hallein
Österreich
+43 50 2211-0

Details

FH Vorarlberg | Fachhochschule Vorarlberg GmbH

Campus V, Hochschulstr. 1, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 792-0

Details


< Zurück zur Übersicht