< Zurück zur Übersicht

Schloss Urstein, Sitz der SMBS in Puch

SMBS: Universität Salzburg übernimmt 100%

28. Juli 2014 | 09:28 Autor: SMBS Salzburg

Salzburg (A) Im Gründungsjahr 2001 verhalf eine breite Private Public Partnership aus Wirtschaft, Politik und Universität zur Realisierung der Salzburg Management GmbH – University of Salzburg Business School (SMBS).

Die Universität Salzburg sah sich damals aus rechtlichen und personellen Gründen nicht in der Lage, die SMBS direkt an der Universität anzusiedeln und wurde Mitgesellschafterin der GmbH, deren Hauptaufgabe es war, Universitätslehrgänge zu entwickeln und zu administrieren. Durch das Universitätsgesetz 2002 und den mittlerweile erfolgten Ausbau der Wirtschaftswissenschaften besteht nunmehr die Möglichkeit für eine universitäre Lösung. Die SMBS hat sich heute als führende Einrichtung von universitären postgradualen Managementausbildungen in Salzburg etabliert; mehr als 3.000 Studierende haben zwischenzeitlich ihre Management-Ausbildung an der SMBS absolviert.

Mit Freitag, den 25. Juli 2014, übernimmt die Universität Salzburg die Gesellschaftsanteile von der Privatstiftung Schloss Urstein, vom Malik Managementzentrum St. Gallen, von der Republik Österreich und von der Bausparkasse Wüstenrot und wird damit zur Alleingesellschafterin. Die SMBS wird – mit Unterstützung der bisherigen Gesellschafter – weitergeführt, aber noch näher an die Universität herangeholt.

Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, Rektor der Universität Salzburg: „Die Entwicklung der SMBS in den letzten Jahren zeigt, dass eine Business School auch im heiß umkämpften Markt der postgradualen Ausbildung gut geführt werden kann. Die Gesellschafter haben beschlossen, die SMBS noch deutlicher als bisher als „Universitäts-Tochter“ zu positionieren. Wir sind sehr froh, diesen Schritt heute gehen zu können, war doch im Gründungsjahr 2001 für diese Lösung der Boden nicht geebnet. So können wir die bestehenden Synergien weiter ausbauen und für unsere Studierenden den bestmöglichen Unterricht anbieten. Auch künftig werden Universitätslehrgänge auf verschiedensten Stufen, also etwa vom „universitären General Manager“ bis zum „MBA“ angeboten werden.“

Univ.-Prof. Dr. Rudolf Feik, Vize-Rektor der Universität Salzburg: „Die Universität Salzburg setzt mit der 100%-Übernahme der Gesellschafteranteile den erfolgreichen Weg der letzten Jahre fort. Erst kürzlich zeigten sich in der Re-Akkreditierung der FIBAA die Vorzüge der SMBS: hohe Flexibilität, sehr gute Serviceleistungen für die Studierenden, die hohe Kundenorientierung und die perfekte Durchmischung der Vortragenden aus Wirtschaft und Universität. Die Änderung der Gesellschafterstruktur hat natürlich keinerlei Auswirkungen auf den laufenden Betrieb - laufende Lehrgänge werden mit den geplanten Referent/in/en an den geplanten Orten durchgeführt. Durch die deutlichere Verankerung als „Universitätstochter“ erwarten wir uns eine noch bessere Positionierung im postgradualen Bildungsmarkt. Die Absolvent/inn/enbefragung 2014 zeigt: 96% der Absolvent/inn/en würden den gewählten Lehrgang wiederbesuchen bzw. ihn weiterempfehlen. Das spricht sehr für die Qualität und das Preis-Leistung-Verhältnis der Angebote.“

    SMBS | Salzburg Management GmbH | University of Salzburg Business School

    Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburg, Österreich
    +43 662 2222-0

    Details

    Paris-Lodron-Universität Salzburg

    Kapitelgasse 4-6, 5020 Salzburg, Österreich
    +43 662 8044-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht