Autohaus Pirnbacher mit 7 Millionen Euro Investition in neues Firmengebäude

Autohaus Pirnbacher mit 7 Millionen Euro Investition in neues Firmengebäude
Das Autohaus Pirnbacher hat am Firmensitz in St. Johann ein zusätzliches Firmengebäude mit einer Fläche von rund 4500 Quadratmetern errichtet. Entstanden ist eines der modernsten Autohäuser in Salzburg.

St. Johann im Pongau (A) Das Pongauer Familienunternehmen Auto Pirnbacher, das 1980 von Helmut Pirnbacher gegründet wurde und jetzt in zweiter Generation geführt wird, hat ein zusätzliches Firmengebäude mit einer Gesamtnutzfläche von rund 4500 Quadratmetern eröffnet. Entstanden ist eines der modernsten Autohäuser im Bundesland Salzburg. Neu im Fahrzeugangebot von Auto Pirnbacher ist neben Mitsubishi, Renault, Suzuki, MG, Dacia, Isuzu und Peugeot nun auch die Marke Hyundai. Jährlich verkauft das Unternehmen, das 47 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, rund 1200 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge.

Geschäftsführer Alexander Moldan freut sich über die Erweiterung des Standortes in St. Johann. „Mit insgesamt acht Automarken können wir unseren Kundinnen und Kunden ein breites Angebot bieten, auch im Bereich der immer wichtiger werdenden Elektromobilität.“ Der Anteil der verkauften Elektrofahrzeuge beträgt derzeit rund 15 Prozent. In den Neubau investierte das Familienunternehmen rund sieben Millionen Euro. Mehr als zwei Millionen Euro gingen davon in den Klimaschutz. Eine Grundwasserwärmepumpe heizt und kühlt das gesamte Gebäude. Eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 180 Kilowattpeak versorgt unter anderem 30 Ladestationen für E-Fahrzeuge. Sechs der Ladestationen können auch öffentlich genutzt werden.

Dachterrasse ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reserviert
Einer der schönsten Bereiche im neuen Firmengebäude ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Aufenthalts- und Pausenraum reserviert. Er befindet sich im Obergeschoß und von der großen Dachterrasse hat man einen herrlichen Ausblick in die Berge. "Es war eine bewusste Entscheidung, dass wir den besten Raum unseren Mitarbeitern zur Verfügung stellen", erklärt Moldan. "Sie sollen sich während der Pausen und Erholungsphasen besonders wohlfühlen." Im Zuge der Betriebserweiterung wurden neue Mitarbeiter eingestellt. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 47 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon sind zehn Lehrlinge. Nach wie vor ist man auf der Suche nach zusätzlichen Lackierern, Spenglern, Mechanikern, Lageristen sowie Verkäufern. Auch Lehrlinge werden gerne jederzeit aufgenommen.

Kunden können ihr Homeoffice in das Autohaus verlegen
Eine Besonderheit sind die neu eingerichteten 'Mute-Labs". Das sind kleine Ein-Personen-Büros, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden und von den Kunden als Homeoffice zur Überbrückung der Wartezeit verwendet werden können. Insgesamt stehen zwei Büros zur Verfügung, die über alle notwendigen Anschlüsse und WLAN verfügen. Neu ist auch eine eigens eingerichtete Fahrzeugauslieferungshalle. Hier erhalten Autokäufer eine detaillierte Einschulung, bevor ihnen das Auto in einem besonderen Ambiente übergeben wird. Die neue Werkstatt hat eine Fläche von 750 Quadratmetern und ist auf dem modernsten Stand der Technik: von Hebebühnen, Werkzeug bis zu den elektronischen Diagnosegeräten sowie neuester IT-Infrastruktur.

Nachfrage nach Elektromobiliät steigt
Ein immer wichtiger werdender Geschäftszweig ist für das Autohaus Pirnbacher die Elektromobiliät. "Mit MG haben wir auch eine Automarke im Programm, die nur elektrische Fahrzeuge anbietet. Rund 15 Prozent unserer Neuwagen-Verkäufe gehen bereits auf das Konto von rein elektrischen Antrieben. Dieser Anteil wird in den nächsten Jahren weiterhin stark steigen", ist sich Firmenchef Moldan sicher. "Unser neuer Standort ist daher auch ein Kompetenzzentrum für Elektromobiliät mit perfekter Infrastruktur und bestens ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter".

Das neue Firmengebäude, das sich in direkter Nachbarschaft zum bestehenden Firmensitz befindet, hat eine Fläche von rund 4500 Quadratmetern. Rund zwei Drittel davon verwendet das Autohaus selbst. Die restliche Fläche ist bereits vermietet. Auch ein Fachmarkt für Schrauben (Würth) mit einer Fläche von rund 500 Quadratmetern wird demnächst eröffnen. Eine große Tiefgarage bietet Platz für bis zu 50 Fahrzeugen.

Die Bauzeit für den neuen Standort von Auto Pirnbacher betrug ein Jahr. „Wir haben mit dem Bau gerade noch rechtzeitig begonnen und waren nur wenig von unvorhergesehen Preissteigerungen und Verzögerungen betroffen“, berichtet Moldan. "Einen Großteil der Aufträge konnten wir an benachbarte Betriebe aus der Region vergeben, mit denen wir bereits unseren Stammsitz vor zehn Jahren gebaut haben. Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit konnten wir uns voll und ganz auf sie verlassen."

 

Auto Pirnbacher GmbH

  Bundesstraße 22 , 5600 St. Johann im Pongau
  
  +43 6412 6465

Könnte Sie auch interessieren