Health & Innovation Center: MAM eröffnet Forschungs- und Entwicklungszentrum

Health & Innovation Center: MAM eröffnet Forschungs- und Entwicklungszentrum
Peter Nemeth (Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland), Peter Röhrig (CEO und Gründer von MAM), Bürgermeister Heinz Heidenreich (Gde. Großhöflein) und Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf

Großhöflein (A) Die österreichische Babyartikelmarke MAM investierte rund elf Millionen Euro in das neue MAM Forschungs- und Entwicklungszentrum - genannt „Health & Innovation Center“ – in Großhöflein. Im Rahmen eines Sommerfestes fand heute, 29. Juni 2022, die Eröffnung statt. „MAM ist als einer der besten Arbeitgeber zertifiziert und für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auditiert. Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusstes Handeln nehmen im Unternehmen eine zentrale Rolle ein“, sagte Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf bei der Eröffnung. „In Großhöflein ist ein nachhaltiges Gebäude mit der Nutzung von erneuerbaren Energien entstanden, es kommt beispielsweise gänzlich Ökostrom aus Österreich zum Einsatz.“

Nach dem Spatenstich im April 2020 wurde Geothermie-Gebäude im November 2021 bezogen. Auf dem 5.800m² großen Firmengelände sind 42 MitarbeiterInnen tätig. „Ich bedanke mich bei allen Verantwortlichen, allen voran MAM-CEO und Firmengründer Ing. Peter Röhrig. Burgenländische Unternehmen stehen heute für höchste Qualität, langjähriges Know-how und den Einsatz modernster Technik. Mit Innovationskraft, unternehmerischem Weitblick, Verlässlichkeit und Qualität haben sich heimische Firmen einen ausgezeichneten Namen erarbeitet“, unterstrich Eisenkopf. „Sie stehen für den Aufstieg des Burgenlandes und sind heute wichtige Betriebe in der gesamten Region.“ Die Landeshauptmann-Stellvertreterin erwähnte, dass sich MAM am burgenländischen Forscherinnentag am 12. Juni 2022 beteiligte. „Das Burgenland profitiert davon, wenn Unternehmen wie MAM ihre Türen öffnen, damit zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Welt der Forschung und Entwicklung kennenlernen können.“

Mit einem Maßnahmenbündel hat das Land Burgenland im wirtschaftlich sehr herausfordernden Jahr 2021 die heimischen Unternehmen und Betriebe unterstützt. „Alleine im Jahr 2021 hat das Land mehr als 25 Millionen Euro an Förderungen für die Bereiche Gewerbe und Tourismus genehmigt. Damit wurde ein Investitionsvolumen in der Höhe von über 217 Millionen Euro am Wirtschaftsstandort Burgenland ausgelöst“, betonte Eisenkopf. „Die vom Land Burgenland gesetzten Maßnahmen, um den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft zu stärken, machen sich bezahlt: Das Burgenland sichert sich mit einem Beschäftigungszuwachs von 3,4 Prozent klar Platz 1 im Bundesländervergleich“, so die Landeshauptmann-Stellvertretern abschließend bei der Eröffnungsfeier.

 

MAM Babyartikel GmbH

  Lorenz-Mandl-Gasse 50, 1160 Wien
  Österreich
  +43 1 49141-0

Könnte Sie auch interessieren