Medaillenregen für Salzburger Agenturen beim Bundeswerbepreis Austriacus

Medaillenregen für Salzburger Agenturen beim Bundeswerbepreis Austriacus
Trophäen Austriacus (Foto: Katharina Schiffl)

Salzburg (A) „Salzburgs Agenturen haben beim heurigen AUSTRIACUS wieder einmal unter Beweis gestellt, dass Salzburg neben Wien der wohl wichtigste Kreativ-Hotspot in Österreich ist. Es ist schon beeindruckend, dass die Salzburger Kreativen so viele Preise gewonnen haben und mit diesem Gütesiegel für höchste Qualität ausgezeichnet worden sind“, freute sich Clemens Jager, Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation in der WKS. Zehn Juroren haben aus den 183 von den Fachgruppen aus den Bundesländern und dem Fachverband nominierten Projekten, die besten ausgewählt. Dabei galten folgende Bewertungskriterien: Kreativität, Strategie, Qualität der Umsetzung, Aussage am Punkt, Botschaft sowie Zielgruppenansprache.

Topleistungen aus Salzburg

Nur in drei der insgesamt zwölf Kategorien stand keine Salzburger Agentur auf dem Treppchen. In drei Kategorien schafften es gleich zwei Agenturen aus Salzburg unter die Top 3. Gold für Salzburg holten die Agentur Wuger – Brands in Motion mit einem TV-Spot für Porsche Salzburg (Kategorie „Bewegtbild“), die Agentur Salić mit einem Hörfunkspot für die Firma Abraham (Kategorie „Hörfunk), die Agentur Linie 3 mit der Installation „Bitte teilen!“ für die Kunden Max Luger und Dieter Mann (Kategorie „POS/Messebau“) und die Agentur dunkelblaufastschwarz mit Nachtzoo-Sujets für den Zoo Salzburg (Kategorie „Out of Home“). Top-Platzierungen schafften auch die Agenturen LOOP New Media (Silber - Kategorie „Digital“ und Bronze - Kategorie „Bewegtbild“), Polycular (Silber - Kategorie „Public Relations“), Brilliant Communications Consulting (Bronze - Kategorie „Public Relations“) und Chaka2 (Bronze - Kategorie „Event“).

„Auch wenn wir ein kleines Land sind, zählen unsere Agenturen für regionale, nationale und internationale Auftraggeber zu den qualitativ Besten im deutschsprachigen Raum. Der AUSTRIACUS gibt genau diesen Agenturen und ihren Auftraggebern aus unseren Bundesländern eine Plattform und schafft so eine Sichtbarkeit über die Grenzen hinaus“, resümierte Fachverbandsobmann Michael Mrazek. Er forderte bei der Preisverleihung Anreizkonzepte zur Stimulierung der Werbewirtschaft, die von der Corona-Pandemie besonders stark getroffen wurde. „Wir brauchen ein faires Wettbewerbsumfeld und setzen uns vehement für die gut funktionierende Selbstregulierung der Branche durch den Werberat ein. Denn eine Überregulierung führt zu einer Einschränkung der Kreativität mit massiven Auswirkungen auf die Medienvielfalt in Österreich“, gab Mrazek zu bedenken.

Spannung vor dem Finale zum Landeswerbepreis
Nach dem hervorragenden Abschneiden der Salzburger Werber beim AUSTRIACUS steigt die Spannung vor dem Finale beim Salzburger Landeswerbepreis. „Auch bei der ‚Nacht der Werbung‘ wird die Branche wieder ein starkes Zeichen setzen. 87 von der Jury ausgewählte Projekte haben eine Chance auf den Sieg oder einem Platz auf dem Treppchen in einer der 17 Kategorien. Damit demonstrieren Salzburgs Werberinnen und Werber einmal mehr die hohe Leistungsdichte“, sagt Fachgruppenobmann Clemens Jager. Leider müssen sich die Werberinnen und Werber noch etwas in Geduld üben, denn die „Nacht der Werbung“, die auch heuer wieder in der Mönchsberggarage stattfinden wird, musste pandemiebedingt auf den 26. April verschoben werden. Einlass und Get-to­gether sind ab 18.30 Uhr, die Landespreis-Verleihung beginnt um 20 Uhr, die After-Show-Party startet um 21.30 Uhr.

 

Wirtschaftskammer Salzburg

  Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg
  Österreich
  +43 662 8888-0

Könnte Sie auch interessieren