Messe Dornbirn mit Vorsitzübergabe bei Messen Austria und Start in ins 1. Messe- und Veranstaltungshalbjahr 2022

Messe Dornbirn mit Vorsitzübergabe bei Messen Austria und Start in ins 1. Messe- und Veranstaltungshalbjahr 2022
Sabine Tichy-Treimel, Geschäftsführerin der Messe Dornbirn

Dornbirn (A) Die Congress und Messe Innsbruck GmbH (CMI) übernimmt mit Januar 2022 die Präsidentschaft der Interessensvertretung Messen Austria von der Messe Dornbirn GmbH. Die Wahl des Vorsitzes erfolgte einstimmig. Die außergewöhnliche Situation COVID-19 fordert die Messebranche in einem in der jüngeren Geschichte noch nie dagewesenem Maße.

MESSEN AUSTRIA ist eine Interessensvertretung von Unternehmen, die Messezentren betreiben und Messen veranstalten. Elf Mitglieder bilden das Gros des österreichischen Messewesens, als zwölftes Mitglied vertritt der Messeplatz Bozen die italienische Region Südtirol, die als Grenzregion wirtschaftlich, kulturell und politisch eng mit Österreich verwoben ist. Die Mitglieder von MESSEN AUSTRIA repräsentieren über 150 Messen, die laut einer Studie einen sozio-ökonomischen Effekt von insgesamt über 1 Mrd. Euro jährlich generieren. Zusammen mit weiteren Messeveranstaltern sorgen die Mitglieder von MESSEN AUSTRIA für Messeveranstaltungen als wichtige Marketing- und Vertriebsplattformen für fünfundzwanzig- bis dreißigtausend ausstellende Unternehmen jährlich. Neben großen Firmen nutzen diese Messen vor allem kleine und mittelständische Betriebe, die bekanntlich das Rückgrat der österreichischen Wirtschaft darstellen. Der intensive und partnerschaftliche Austausch mit Unternehmen, Körperschaften und Organisationen bis hin zur Wissenschaft und Forschung ist ein wesentlicher Faktor für die laufende Weiterentwicklung von Konzepten für Fach- und Publikumsmessen in Österreich.

MESSEN AUSTRIA ist das Sprachrohr der Branche und ist unter anderem der Gesprächspartner der Politik, der Behörden und Ämter, der Kammern und Körperschaften, der nationalen wie internationalen Verbände und Institutionen sowie der Medien. MESSEN AUSTRIA setzt sich mit starker Stimme für die Belange der österreichischen Messebranche ein.

Sabine Tichy-Treimel, Geschäftsführerin der Messe Dornbirn, freut sich den Vorsitz und die Agenden an den langjährigen Messeexperten und bisherigen Vizepräsidenten MESSEN AUSTRIA Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der CMI, zu übergeben. Ich bedanke mich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern von MESSEN AUSTRIA. In den letzten Jahren ist es gelungen, den Austausch mit Ministerien, der Wirtschaftskammer sowie nationalen und internationalen Interessensvertretungen zu intensivieren. Gerade in den herausfordernden Zeiten der Pandemie COVID-19 war es wichtig, noch stärker den Schulterschluss im Interesse der gesamten Messebranche zu suchen.“

Auf die Frage hin, worauf sich Mayerhofer in seiner Zeit der Präsidentschaft MESSEN AUSTRIA fokussieren möchte, antwortet der Betriebswirt: „Dank der hervorragenden Arbeit meiner Vorgängerin konnte insbesondere auch der Austausch innerhalb der Mitglieder forciert und intensiviert werden. Auf diese gute Zusammenarbeit darf ich nun aufbauen und gerade diesen so wichtigen und wertvollen Austausch weiter fördern. Wesentlich wird weiterhin auch sein, die Belange der österreichischen Messewirtschaft gegenüber der Politik und weiteren Stakeholdern bestmöglich zu vertreten. Gerne nehmen wir dabei eine beratende und empfehlende Rolle ein. Die Fort- und Weiterbildung sowie eine optimale Vernetzung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben wichtige Anliegen von MESSEN AUSTRIA. Verstärkt werden soll unter anderem der Dialog mit weiteren nationalen und internationalen verwandten Interessensvertretungen, wie etwa dem Austria Convention Bureau, der Austria Event Group, dem Europäischen Verband der Veranstaltungszentren oder dem internationalen Messeverband UFI,“ erklärt Mayerhofer. Er freue sich zusammen mit dem neuen Vizepräsidenten MESSEN AUSTRIA Bernhard Erler, dem Geschäftsführer der Messe Klagenfurt, und den Mitgliedern MESSEN AUSTRIA, die anstehenden Herausforderungen anzunehmen.

Start in das 1. Messe- und Veranstaltungshalbjahr im Messequartier Dornbirn
Die Vorarlberger Frühjahrsmesse SCHAU! vom 07. bis 10. April eröffnet 2022 das Messejahr. Sie lädt ein, den Frühling mit allen Sinnen zu erleben - Frühlingsfrische auf fünf großen SCHAUplätzen. Vom 29. April bis 01. Mai bündelt die com:bau alles rund um die Themen Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien im Messequartier Dornbirn. Die AusstellerInnen präsentieren in insgesamt acht Ausstellerbereichen individuelle Lösungen rund um den gesamten Bauprozess. Die Kunstmesse Art Bodensee feiert ihr 20-Jahr-Jubiläum. Nach zwei Jahren Pause, wird sie vom 30. Juni bis 03. Juli das Messequartier Dornbirn in eine Ausstellung für zeitgenössische Kunst- und Kulturformate verwandeln. Mit der Sportnacht im Rahmen der SCHAU!, der FUARI vom 25. bis 29. Mai, der Beauty Austria am 11. und 12. Juni, dem HOLI Flash am 25. Juni und der dreitägigen Open Air-Reihe mit ZUCCHERO und der Mega 90’s Party vom 30.06. bis 02.07. erwartet die BesucherInnen im 1. Halbjahr ein abwechslungsreiches und buntes Programm.

 

Messe Dornbirn GmbH

  Messeplatz 1, 6854 Dornbirn
  Österreich
  +43 5572 305-0
  service@messedornbirn.at
  http://www.messedornbirn.at

Logo Messe Dornbirn GmbH

Könnte Sie auch interessieren