< Zurück zur Übersicht

Studierende des Masterstudiums Energietechnik und Energiewirtschaft stellen ihr Projekt „Strom für Benin“ vor.

Energie Update an der FH Vorarlberg

14. März 2018 | 09:17 Autor: FH Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Dornbirn (A) Die Tagung informiert über aktuelle Entwicklungen aus Forschung, Transfer und Lehre im Bereich Energie. Wie helfen intelligente Ladekonzepte und Batteriespeicher, das Laden von E-Fahrzeugen bei Fuhrparks und Parkgaragen zu gewährleisten? Wie stellen Studierende mit einer Photovoltaikanlage und Batteriespeichern die Stromversorgung eines Gebäudes der Universität in Benin sicher? Und welche Möglichkeiten gibt es, industrielle Abwärme zu nutzen? Diese und weitere Fragen beantwortet das Energie Update 2018.

Energie ist ein Zukunftsthema.
Der radikale Wandel in der Energiewirtschaft, die fortschreitende Digitalisierung und neue technische Entwicklungen im Bereich erneuerbarer Energien bringen neben Herausforderungen auch Chancen auf dem Arbeitsmarkt mit sich. Technische Fachkräfte auf akademischem Niveau sind besonders gefragt. Daher ist Forschung, Entwicklung und Bildung eine der vier Säulen der Vorarlberger Energieautonomie.

Industrielle Abwärme
Beim diesjährigen Energie Update wird Prof. (FH) Dr.-Ing. Markus Preißinger, illwerke vkw Stiftungsprofessor für Energieeffizienz und Leiter des Forschungszentrums Energie an der FH Vorarlberg über die Nutzung industrieller Abwärme berichten. "Industrielle Abwärme ist energetisch eine hochinteressante Ressource für die Zukunft. Obwohl Technologien zu deren Verwertung verfügbar sind, fehlt es meist an wirtschaftlichen Lösungen“, so Preißinger. Der Vortrag beleuchtet die Möglichkeiten der Verwertung und gibt einen Ausblick, welche der Technologien zukünftig auch wirtschaftlich am Markt angeboten werden können.

„Strom für Benin“
Neben dem Vortrag von Markus Preißinger stellen Studierende des Masterstudiums Energietechnik und Energiewirtschaft ihr Projekt „Strom für Benin“ vor. Die Studierenden hatten sich das Ziel gesetzt, die kontinuierliche Stromversorgung eines Gebäudes der Ecole Polytechnique d’Abomey-Calavi in Benin mit Hilfe einer Photovoltaikanlage und einem Energiespeicher zu gewährleisten. Da sie sowohl für die Planung und Finanzierung als auch für die Montage und vor Ort Schulung der Stromversorgungsanlage verantwortlich waren, mussten sie nach Afrika reisen. Beim Energie Update werden sie das Projekt vorstellen und von ihren Erfahrungen in Afrika berichten.

E-Mobilitätsprojekt VLOTTE
DI (FH) Christian Eugster, Leiter des E-Mobilitätsprojekts VLOTTE in Vorarlberg, wird einen Vortrag zum Thema Ladelastmanagement in der E-Mobilität halten. Die Elektrifizierung des Personenverkehrs reduziert zwar die CO2-Emissionen, falls der Strom aus erneuerbaren Energien stammt, doch die Infrastruktur des Stromnetzes ist durch die hohen Ladelasten vor große Herausforderungen gestellt.

Neben den Vorträgen zeigt das Energie Update eine Ausstellung verschiedener Forschungsarbeiten sowie Projekte von Studierenden und Kooperationspartnern.

  • Industrielle Abwärme ist energetisch eine hochinteressante Ressource und Thema beim Energie Update.
    uploads/pics/C420072_Ind_Abwaerme.png

FH Vorarlberg | Fachhochschule Vorarlberg GmbH

Campus V, Hochschulstr. 1, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 792-0

Details


< Zurück zur Übersicht