< Zurück zur Übersicht

v.l.: Elinor Lorenz-Ginschel, Ulrich Schwarzbauer, Dr. Wolfgang Mayrhauser, Dr. Norbert Rose (Foto: Krankenhaus Dornbirn)

Erster Kongress zum Thema Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement im Krankenhaus Dornbirn

03. Dezember 2015 | 11:24 Autor: Stadt Dornbirn Startseite, Vorarlberg

Dornbirn (A) Am 26. November fand der erste Kongress zum Thema Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in der Aula im Krankenhaus Dornbirn statt. Dr. Wolfgang Mayrhauser hatte für 75 Kongressbesucher ein anspruchsvolles Tagesprogramm zusammengestellt.

Unter dem Motto „Qualitätsmanagement 2015“ erhielten die Teilnehmer einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Systeme im Qualitätsmanagement von Gesundheitseinrichtungen. Gleichzeitig war die Veranstaltung der Start zur Vorbereitung einer neuerlichen Zertifizierung des Hauses nach KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität) im kommenden Frühjahr. Das Krankenhaus Dornbirn wurde bereits zweimal erfolgreich zertifiziert. Diese Auszeichnung ist ein Verdienst vieler engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Neben über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Krankenhaus Dornbirn konnten Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann und Verwaltungsdirektor Mag. Helmut Fornetran auch 20 externe Kongressteilnehmer begrüßen. Sechs Vorträge und vier Workshops renommierter Referenten standen auf dem Kongressprogramm.

Das „Critical Incident Reporting System“ – CIRS wurde von Dr. Norbert Rose präsentiert, der an Hand von praktischen Beispielen und deren Analyse die Wichtigkeit und die daraus resultierenden Verbesserungen für Patienten eindrucksvoll darlegte. Dr. Rose demonstrierte in einem weiteren Vortrag den Aufbau des Risikomanagements des Kantonsspitals St. Gallen und der angeschlossenen Krankenhäuser Rohrschach und Flawil. Die erhobenen Daten werden regelmäßig auf medizinische, wirtschaftliche und rechtliche Aspekte überprüft. Auf diese Weise liefert das Risikomangagement wichtige Impulse für Verbesserungen und trägt zur Risikominderung für Patienten, Mitarbeiter und den Krankenhauseigentümer bei. In einem Workshop zur praktischen Umsetzung der Einführung eines umfassenden Risikomanagements erhielten die Kongressteilnehmer viele wertvollen Anregungen für die Zukunft.

Frau Mag. Nicole Waldmann vom LKH Wolfsberg in Kärnten referierte über die neue europäische Gesundheitsnorm EN 15224 und die praktische Umsetzung der Kriterien an ihrem Haus. Das LKH Wolfsberg war unter ihrer Leitung als Qualitäts- und Risikomanagerin bereits mehrfach zertifiziert und ausgezeichnet worden.

Mit den Veränderungen der neuen ISO-Norm 9001-2015 im Gegensatz zur Vorgängernorm setzte sich die Referentin Lorenz-Ginschel auseinander. Wesentlich ist dabei der kontinuierliche Verbesserungsprozess und ein Risikomanagement, um Risiken zu vermindern und ein rechtzeitiges Erkennen und Gegensteuern zu ermöglichen.

Prof. Dr. Hartinger, der am 11. November 2015 von der hochkarätigen Jury des KlinikAwards in Berlin als erster Österreicher als "Manager des Jahres" ausgezeichnet wurde, kann als erfolgreicher Geschäftsführer der Geriatrischen Gesundheitszentren Graz auf zwei erfolgte Zertifizierungen nach KTQ zurückblicken. In seinem Vortrag stellte er das Geriatrische Gesundheitszentrum vor, das mit dem „österreichischen Staatspreises für Unternehmensqualität  2014“ ausgezeichnet wurde.

Seit rund 10 Jahren wird Qualität und Qualitätsmanagement im Krankenhaus Dornbirn groß geschrieben und stetig verbessert. Es ist Anspruch und Ziel der Ärzte, der Pflege und des Verwaltungspersonals, den Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung eine Versorgung und Betreuung nach den bestmöglichen Standards zukommen zu lassen. Die Sicherstellung dieses hohen Qualitätsanspruchs erfolgt durch verschiedenste Qualitätsmanagementsysteme, in deren Mittelpunkt der Patient steht. Das Krankenhaus Dornbirn hat sich im Jahr 2006 für ein Qualitätsmanagementsystem nach KTQ entschieden und wurde bisher als einziges Krankenhaus im äußersten Westen Österreichs zweimal erfolgreich zertifiziert.

    Amt der Stadt Dornbirn

    Rathausplatz 2, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 306-0
    [email protected]dornbirn.at
    www.dornbirn.at

    Details

    Krankenhaus der Stadt Dornbirn

    Lustenauerstraße 4, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 (0) 5572 303-0
    [email protected]dornbirn.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht