< Zurück zur Übersicht

(Bild: Christine Kees)

FH Vorarlberg ist eine familienfreundliche Hochschule!

08. April 2014 | 09:43 Autor: FHV Vorarlberg

Dornbirn (A) Studium und Familie sind ebenso schwer unter einen Hut zu bringen wie Beruf und Familie. Studierende und Mitarbeitende sind dabei auf familienfreundliche Strukturen angewiesen. Für die Schaffung dieser Strukturen wurde der FH Vorarlberg (FHV) nun vom Bundesministerium für Familie und Jugend das Gütezeichen “Familienfreundliche Hochschule” verliehen.

Eine gute Kinderbetreuung ist für berufstätige und studierende Eltern wichtig. Wer neben Beruf und Familie noch berufsbegleitend studiert, braucht besondere Unterstützung. „Wir bieten seit 2013 in Kooperation mit der Kica - Kinderbetreuung CAMPUS Dornbirn – eine örtlich sehr nahe gelegene Kinderbetreuung an“, erklärt Birgit Blenke, Gleichbehandlungsbeauftragte der FHV. „Für Studierende und Mitarbeitende mit Kindern ist dieses Angebot eine große Unterstützung. Zum einen, weil die Öffnungszeiten der Kinderbetreuung sehr großzügig sind; zum andern, weil sie in nur wenigen Gehminuten erreichbar ist.“ Mit der angebotenen Jause und dem optionalen Mittagstisch bietet die Kica eine flexible und liebevolle Umgebung für Kinder ab einem halben Jahr bis zum Schuleintritt.

Landesrat Harald Sonderegger zeigte sich sehr erfreut über die Verleihung des Gütezeichens: "Mit der Auszeichnung als familienfreundliche Hochschule erweist sich die FH Vorarlberg als eine attraktive Adresse für Studium und Arbeit! Gratulation und Dank an alle, die zu dieser Auszeichnung beigetragen haben."

Die gute Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie weiter zu fördern, ist ein erklärtes Ziel der FHV. Die Hochschule fasste im Rahmen des Auditierungsprozesses sowohl den Familienbegriff als auch den der Betreuungspflichten weiter: So sollen neben der klassischen Familie mit Mutter, Vater, Kind/ern auch Alleinerziehende, gleichgeschlechtliche Paare und Paare ohne Kinder Berücksichtigung finden. Als Betreuungspflichten erkennt die FHV nicht nur solche gegenüber eigenen Kindern, sondern auch gegenüber nahen Angehörigen an. „Die FHV hat zum Beispiel in ihrer Studienordnung festgehalten, dass ein akuter Betreuungsbedarf eines Elternteils oder des Partners bzw. der Partnerin ein berechtigter Grund ist, dass Abgabetermine oder Prüfungstermine verschoben werden können“, erklärt Blenke. “Wir möchten, dass ‚familienfreundlich’ für alle MitarbeiterInnen und Studierenden gilt.“

Für die Zertifizierung “Familienfreundliche Hochschule” hat sich die FHV dem Audit “hochschuleundfamile” unterzogen. Dabei wurde von der Hochschulleitung eine Reihe von Maßnahmen gesetzt, die vor allem die familienfreundliche Hochschulkultur stärken und verankern. In der Zertifizierungsbegutachtung wurde der FHV dafür ein starkes Engagement und eine hohe Verbindlichkeit attestiert. Positiv hervorgehoben wurde auch die Einbindung aller Organisationseinheiten und der Studierendenvertretung. Die Zertifizierung bestätigt, dass die Hochschule in ihren familienfreundlichen Maßnahmen in vielen Bereichen Vorbildwirkung in Vorarlberg hat.

    FH Vorarlberg | Fachhochschule Vorarlberg GmbH

    Campus V, Hochschulstr. 1, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 792-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht