< Zurück zur Übersicht

FHV-AbsolventInnen-Befragung bestätigt berufsorientierte Ausbildung

14. Feber 2013 | 09:00 Autor: FHV Vorarlberg

Dornbirn (A) Die diesjährige Befragung der AbsolventInnen des Abschlussjahres 2011 der FH Vorarlberg (FHV) bringt folgende zentrale Erkenntnis: Den FHV AbsolventInnen gelingt der Übergang in eine Berufstätigkeit nach Studienabschluss gut. Rund 42% der Bachelor-AbsolventInnen haben bereits bei Studienabschluss eine Jobzusage.

Diejenigen AbsolventInnen, die eine Beschäftigung gesucht haben, berichten über eine kurze Suchphase von durchschnittlichen 6 Wochen. Die AbsolventInnen der FHV weisen regionale Präferenzen vor, da sie größtenteils ihren Arbeitsplatz in Vorarlberg haben. Landesrätin Andrea Kaufmann zeigte sich über die Ergebnisse der Befragung sehr erfreut: „Die Studie unterstreicht die gute Arbeit der FHV in allen Studiengängen in Wirtschaft, Technik, Gestaltung und Soziales. Darauf wollen wir auch in Zukunft aufbauen.”

Erfreulich sei auch, dass der überwiegende Teil der AbsolventInnen sich einen Arbeitsplatz in Voralberg suchten. So blieben die gut ausgebildeten Fachkräfte dem heimischen Arbeitsmarkt und damit dem Wirtschaftsstandort Vorarlberg erhalten.
 
Die FHV befragt jährlich ihre letztjährigen AbsolventInnen zur aktuellen Berufstätigkeit und ersucht um eine Rückschau auf das Studium. Die Ergebnisse fließen in die Profilbildung und Weiterentwicklung der Studienangebote der Hochschule mit ein.
 
FHV AbsolventInnen sind für die wirtschaftlichen Herausforderungen der Branchen Wirtschaft, Technik, Medien und Soziales gut aufgestellt. Beim Abschluss eines FHV Studiums scheinen Beschäftigungschancen und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in Vorarlberg im Vordergrund zu stehen. Über die Hälfte (66,7%) eines Bachelor-Vollzeitstudienganges sichert sich einen Arbeitsplatz in Vorarlberg. In der Jobsuche ebenso beliebte Regionen sind Liechtenstein, die Schweiz und Deutschland. Nach Auskunft der Bachelor-AbsolventInnen werden die Angebote der FHV für ein Auslandssemester gut und gerne genutzt, weil es die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht und ermöglicht die eigenen Fremdsprachenkenntnisse zuverbessern.
 
AbsolventInnen, die nach dem Bachelor-Vollzeitstudium eine Berufstätigkeit anstreben, stiegen zu 42% direkt nach Studienabschluss ins Berufsleben ein.57,6 % begaben sich auf Stellensuche, die im Durchschnitt nur 6 Wochendauerte. Die Quoten der Berufstätigkeit von AbsolventInnen der berufsbegleitenden Studiengänge sind vor und nach dem Studium annähernd gleich, was in der Natur des berufsbegleitenden Studiums liegt.
 
Einstiegsgehälter
Die Einstiegsgehälter der FHV-AbsolventInnen variieren je nach Studienrichtung und Abschlussniveau. Überdurchschnittlich gut bezahlt werden AbsolventInnen der Masterstudien. Bei ihnen ergibt sich ein durchschnittliches Brutto-Monatsgehalt von € 3.852,-, was sich u.a. dadurch erklärt, dass die meisten Masterstudien berufsbegleitendangeboten werden und Studierende bereits bei Studienbeginn eine längere Berufsbiografie vorweisen. Mit einem berufsbegleitenden Bachelorabschluss liegt das Brutto-Monatsgehalt mit € 4.345,- sogar über dem Durchschnitt der Master-AbsolventInnen, was vermutlich darauf zurückzuführen ist, dass nicht alle Masterstudien der FHV berufsbegleitend angeboten werden und diese AbsolventInnen daher eine deutlich kürzere Berufsbiografie vorweisen. Für AbsolventInnen der Bachelor-Vollzeitstudiengänge beträgt das durchschnittliche Einstiegsgehalt etwa € 2.870,-. Die meisten FHV AbsolventInnen sind bei ihrem Berufseinstieg zwischen 25 und 29 Jahre alt.

Berufliche Position
Fast alle AbsolventInnen der FHV fühlen sich hinsichtlich ihrer beruflichen Position, dem Niveau der Arbeitsaufgabe und der fachlichen Qualifikation ausbildungsadäquat beschäftigt. Die hohen Kompetenzanforderungen eines FHV Studiums in fachlichen, methodischen, sozialen und persönlichen Bereichen werden nach eigener Einschätzung gut bis sehr gut getroffen. Ebenso positiv beurteilen sie dasStudium hinsichtlich der Studienbedingungen, dem fachlichen und didaktischen Niveau der Lehrveranstaltungen und dem allgemeinen Lernklima an der FHV.

    FH Vorarlberg | Fachhochschule Vorarlberg GmbH

    Campus V, Hochschulstr. 1, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 792-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht