< Zurück zur Übersicht

FHV-Studierende optimieren Prozesse für Unternehmen

03. Juni 2014 | 09:26 Autor: FHV Vorarlberg

Dornbirn (A) „Studieren mit direktem Praxisbezug“ – diese Maxime der FHV setzen derzeit die Studierenden des vierten Semesters Internationale Betriebswirtschaft im Rahmen der betriebswirtschaftlichen Praxisprojekte um.

15 Wochen arbeiten sie jeweils zwei Tage an realen Problemstellungen regionaler Unternehmen und Institutionen. Die Lösungen und Konzepte, die dabei entstanden sind, präsentieren sie am 11. Juni in Form eines „Projektmarktplatzes“ an der FHV.

Eines dieser Praxisprojekte wurde mit dem Unternehmen Rondo Ganahl AG in Frastanz umgesetzt. Die Aufgabe der StudentInnen bestand in der Optimierung der Lagerstrategie. Da Wellpappe zum einen ein sehr voluminöses Lagergut ist und zum anderen in der Produktion mit Hochleistungsmaschinen voll automatisiert in sehr schnellen Taktzahlen produziert wird, spielt die Logistik eine wichtige Rolle. Sie sorgt dafür, dass diese großen Mengen in optimaler Qualität und kürzester Lieferzeit zum korrekten Zeitpunkt an die Fertigungsstraßen oder Lagerhäuser der Industrie bzw. des Handels geliefert werden. Das Projekt der Studierenden hatte zum Ziel, die vorhandene Lagerstrategie hinsichtlich Einsparungen im Bereich Kosten und Administration zu optimieren. Um dies zu erreichen, wurden die Standorte bezüglich Reichweite und aufkommenden Kosten, sowie Warenflüsse analysiert, um eine kurzfristig realisierbare Empfehlung, welche sowohl Möglichkeiten der Lagerkonsolidierung und Kosteneinsparungen beinhaltet, zu erstellen. Die StudentInnen mussten sich selbst organisieren und die verschiedenen Aufgaben innerhalb der Gruppe verteilen.

Kompetenzen festigen
In der eigenständigen Organisation und Umsetzung der Aufgaben liegen wichtige Lernkriterien der Praxisprojekte. Die StudentInnen entwickeln und festigen dabei ihre Kompetenzen in den Bereichen Projekt- und Prozessmanagement, Logistik und Teamwork. Darüber hinaus gewähren die Kooperationen den Studierenden einen Einblick in die Unternehmen und deren betriebliche Abläufe. Während der Projekte wurden die Studierenden von folgenden Lehrbeauftragten gecoacht: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Markus Becker, Dr. Patrick Fritz, Dipl.-Ing. (TU) Wolfgang Hilpert, Prof. (FH) Betr.oec. Ing. Werner Manahl, M.A. und Prof. (FH) DI Dr. Wolfgang Kremser.

Präsentation der Projekte
Gemeinsam mit den Unternehmen präsentieren die Gruppen ihre Projekte und Ergebnisse beim Projektmarktplatz am 11. Juni (Vollzeit Studierende) an der FHV. Zu den Präsentationen sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Projekte IBW Vollzeit
Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast
Projekt: Prozessoptimierung im Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast

Autoneum, Sevelen (Schweiz)
Projekt: Optimierung der Entsorgungslogistik

Autoneum Sevelen (Schweiz)
Projekt: Optimierung Wareneingang

Julius Blum GmbH
Projekt: Alternative Beschaffungs-, Fertigungs- und Bevorratungsstrategien zur Beherrschung der Variantenvielfalt beim Verpackungsmaterial.

Morscher Farben- & Werkzeug- Handels GesmbH
Projekt: Standortanalyse für Morscher Farben- & Werkzeug-Handels GesmbH

Hirschmann Automotive GmbH
Projekt: Verpackungsoptimierung

Jansen AG
Projekt: Prozessoptimierung der Werkzeugnachbearbeitung und -beschaffung

Rondo Ganahl AG
Projekt: Optimierung der Lagerstrategie

Wolford AG
Projekt: KVP-Prozess im Bereich der Logistik – Projekt in Zusammenarbeit mit der FH Vorarlberg

FHV Projektmarktplatz der Studierenden Internationale Betriebswirtschaft, Vollzeit
11. Juni 2014, 10.00 – 13.00 Uhr
im Foyer Hochschulstraße 1
FH Vorarlberg, Dornbirn

    FH Vorarlberg | Fachhochschule Vorarlberg GmbH

    Campus V, Hochschulstr. 1, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 792-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht