< Zurück zur Übersicht

(Bild: Christine Kees)

Internationales Seminar zur Zukunft der Mobilität in Vorarlberg

03. Juni 2013 | 10:33 Autor: FHV Vorarlberg

Dornbirn (A) „Shaping the Vorarlberg Green Model Region“ war das Thema eines internationalen Seminars, das im Rahmen des Projektes CentraLab an der FH Vorarlberg (FHV) stattfand. Bei diesem Seminar stellte die FHV ihre Arbeiten im Bereich der E-Mobilität und Energie vor und diskutierte erste Ergebnisse der Smart City Rheintal.
 
Zum Austausch, Sammeln und Koordinieren von nachhaltigen Ideen hatte die FHV im Rahmen des Projekt CentraLab ausgewählte internationale Projektpartner und Gastvortragende aus Vorarlberg zu Besuch. CentraLab basiert auf dem „Living Lab“-Absatz, welcher Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung zusammen mit Nutzern in der Praxis weiterdenkt und gestaltet. Ziel des Projektes ist es in Mitteleuropa ein themenoffenes Labor zu gestalten. Dieses Projekt wird durch das Central Europe Programm realisiert und vom EU European Regional Development Fund ko-finanziert. In CentraLab arbeiten zehn Projektpartner aus acht verschiedenen europäischen Ländern grenzüberschreitend zusammen und jeder Partner betreut in seiner Region ein Pilot-Projekt.
 
Die FHV führt das Pilot-Projekt der E-Mobilität in Zusammenarbeit mit VLOTTE durch, welches zum Ziel hat, die Bedürfnisse derNutzer zu erkennen und dies in ansprechende Produkte umzusetzen. Im Rahmen des internationalen Seminars haben Gastvortragende der illwerke vkw, von Infeo GmbH und vom Energieinstitut Vorarlberg den Teilnehmern aktuelle und zukünftigeEntwicklungen in Vorarlberg zu Themen der Nachhaltigkeit, der multimodalen E-Mobilität, der Optimierung der Abfallwirtschaft und der Energieautonomie 2050 aufgezeigt. Gerade die internationalen Gäste zeigten sich beeindruckt, dass Nachhaltigkeit hier zur Realität wird und schon jetzt von den Bürgern Vorarlbergs tatsächlich gelebt wird wie zum Beispiel die 400 VLOTTE E-Autos zeigen.
 
Neben europäischen Konsortialprojekten ermöglicht das von der illwerke vkw geführte Projekt Smart City Rheintal mit lokalen Partnern im Bodenseeraum innovativ zu sein. Aktuell sind Teams der FHV vorwiegend in der Konzeptions- und Entwicklungsphase intelligenter Mobilitätslösungen, der Stromversorgung von Morgen und an energieeffizienten und komfortablen Lösungen für das Wohnen der Zukunft eingebunden. Eine von den Projektpartnern gemeinsam geführte Kommunikation soll den Bürgern diese verschiedenen Themen vermitteln und darüber hinaus wird die Fachhochschule im Bereich der Sozialen Medien versuchen den Kontakt mit den Nutzern in Vorarlberg aufzubauen und ihre Bedürfnisse zu erkennen.  Letztendlich soll die Neugier der Bürger geweckt und das Thema Nachhaltigkeit noch mehr eine Selbstverständlichkeit in unserem Alltag werden, ganz im Zeichen der Energieautonomie 2050.

    FH Vorarlberg | Fachhochschule Vorarlberg GmbH

    Campus V, Hochschulstr. 1, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 792-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht