< Zurück zur Übersicht

Jugendwerkstätten: Schule aus - Kein Job oder keine Ausbildung in Aussicht - was tun?

20. Juli 2011 | 10:41 Autor: Stadt Dornbirn Vorarlberg

Die wohlverdienten Ferien haben begonnen. Doch nicht jeder Schüler bzw. Schülerin hat einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz im Herbst. In dieser Situation kann das AMS weiterhelfen. Ansprechpartnerin ist Frau Karin Sturn.

Jedem Schüler, der keinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz im Herbst hat, kann nur ausdrücklich nahe gelegt werden, sich sofort beim AMS anzumelden. So kann der Jugendliche für verschiedene arbeitsmarktpolitische Maßnahmen wie Überbetriebliches Ausbildungszentrum oder Jugendwerkstätten vorgemerkt werden. Ebenso werden junge Menschen über das BIFO im Rahmen des „Chancenpool Vorarlberg“ betreut und erhalten auf Wunsch wichtige Hilfen wie z.B. Jobcoaching und eine kostenlose Potenzialanalyse.

13 neue Stellen in den Jugendwerkstätten
Mit Hilfe von AMS, Land Vorarlberg und der Stadt Dornbirn wird es zeitnah möglich, 13 Stellen in den Jugendwerkstätten neu zu besetzen. Junge Menschen bis zum 25. Lebensjahr und Wiedereinsteigerinnen bis zum 35. Lebensjahr haben gute Chancen. Wer die Voraussetzungen des AMS erfüllt (u.a. wohnhaft im Bezirk Dornbirn) und Interesse hat, meldet sich beim AMS Betreuer bzw. Betreuerin oder direkt in den Jugendwerkstätten, Frau Christiana Beer, [email protected], Tel. 05572 51351 17. Eine schriftliche Zuweisung des AMS ist ebenfalls Voraussetzung für ein konkretes Bewerbungsgespräch.

Die Dornbirner Jugendwerkstätten sind ein erfolgreiches Arbeits- und Bildungsprojekt für langzeitarbeitslose junge Menschen. Die Jugendwerkstätten bieten zeitlich befristete Arbeitsplätze mit individuellen Bildungsmöglichkeiten und sozialarbeiterische Betreuung und helfen bei der Suche nach fixen Arbeitsstellen oder Ausbildungsmöglichkeiten. Es werden für ca. 300 Auftraggeber unterschiedlichste Aufträge abgewickelt: Putzlappenproduktion, Industriemontagen, Qualitätskontrollen, Holzbearbeitung, Außendienste u.v.m. Im Jahr 2010 wurden knapp 200 Jugendliche, davon ca. 60 % Mädchen, betreut.

Nähere Infos auf http://www.arbeitsprojekte.at/djw oder http://djw.volblog.at

    Amt der Stadt Dornbirn

    Rathausplatz 2, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 306-0
    [email protected]dornbirn.at
    www.dornbirn.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht