< Zurück zur Übersicht

(vlnr): DI Bernhard Ölz (Vorstand PRISMA Unternehmensgruppe), DI Markus Linhart (Bürgermeister Landeshauptstadt Bregenz), Mag. Marcus Wild (SES-Geschäftsführungsvorsitzender)

Projekt mit über EUR 100 Mio. Errichtungskosten für SEESTADT Bregenz eingereicht

19. Dezember 2014 | 16:52 Autor: PRISMA Vorarlberg

Bregenz (A) In Bregenz soll ein modernes multifunktionales Quartier entstehen, das Handel, Wohnen, Arbeiten und Freizeit auf rund 21.000 Quadratmetern inmitten der Innenstadt vereint. Am Freitag, 19. Dezember 2014 übergaben die beiden mit der Entwicklung beauftragten Joint Venture-Partner PRISMA und SES Spar European Shopping Centers nach intensiver Planung die Einreichunterlagen offiziell an Bürgermeister DI Markus Linhart.

In einer gemeinsamen Pressekonferenz in der Hypo Bregenz wurden auch die Details rund um das eingereichte multifunktionale Projekt nochmals vorgestellt. Nach Erhalt aller Bewilligungen wäre ein Baustart im Herbst 2015 realistisch und eine Eröffnung 2017 angestrebt.

Nach intensiver Vorbereitung mit Architekten und Fachplanern konnte die Planung für die SEESTADT Bregenz abgeschlossen werden. Mit dem heutigen Tag erfolgt die Baueingabe beim Amt der Landeshauptstadt Bregenz, welches das Projekt dem behördlichen Genehmigungsverfahren unterzieht. Die SEESTADT Bregenz umfasst eine Nutzfläche von rund 21.000 Quadratmetern auf insgesamt sechs Etagen, davon entfallen rund 14.000 Quadratmeter auf Handels-, Dienstleistungs- und Gastronomieflächen, rund 1.500 Quadratmeter auf Büroflächen und der Rest auf rund 62 Wohnungen. 570 überbreite Tiefgaragenparkplätze auf zwei Ebenen werten das Innenstadt-Projekt nahe dem Bodensee besonders auf.

Baustart im Herbst 2015 angestrebt
Ziel seitens der Projektbetreiber ist es, für das Projekt eine rechtskräftige Baugenehmigung noch Anfang Sommer 2015 zu erhalten. Der Baustart wäre dann im Herbst 2015 möglich.

Zitat Bürgermeister DI Markus Linhart:
"Die SEESTADT ist ein gutes Beispiel dafür, wie man anstelle der Ansiedlung von Handelsflächen in peripherer Lage die Innenstadt erweitert und genau damit eine hohe Aufenthalts- und Erlebnisqualität schafft. Dass man für die bauliche Umsetzung zwar nur rund zwei Jahre, für die gemeinsame Projektentwicklung jedoch viele Jahre braucht, versteht sich von selbst. Der Spatenstich rückt jedenfalls in greifbare Nähe." erklärt der Bregenzer  Bürgermeister DI Markus Linhart.

Verkehrskonzept Teil der Planung
Ein innovatives, leistungsfähiges Verkehrskonzept, das einen reibungslosen Verkehrsfluss, komfortable Ein- und Ausfahrten direkt von der Landesstraße in die Tiefgarage ermöglicht sowie einen Anschluss an das benachbarte Seequartier vorsieht, ist ebenfalls Teil des eingereichten Projekts.

Zitat DI Bernhard Ölz, Vorstand der PRISMA Holding AG:  
„Wir freuen uns, der Stadt Bregenz im Wort zu bleiben und noch 2014 die Baueingabeplanungen für die SEESTADT übergeben zu können. Die SEESTADT ist als Stadterweiterung mit allen Funktionen und der Vielfältigkeit urbanen Lebens ausgestattet und schafft darüber hinaus wichtige lebendige stadträumliche Verbindungen zwischen See und Stadt sowie zwischen Innenstadt, Bahnhof und Vorkloster.“ erläutert DI Bernhard Ölz

Verpachtungsgrad 50 Prozent wird bis Sommer 2015 erreicht
SES Spar European Shopping Centers ist als Handelsexperte für die Verpachtung und den späteren Betrieb der Handelsflächen 2012 in das Projekt eingestiegen. Eurospar und ZARA wurden als prominente Ankerbetriebe bereits veröffentlicht.

Zitat Mag. Marcus Wild, SES-Geschäftsführungsvorsitzender:
„Zurzeit führen wir Finalgespräche mit weiteren Ankerpächtern. Bis Ende Mai werden wir die vor Baustart international üblichen 50 Prozent Verpachtungsquote für die Handelsflächen erreicht haben. Dem Baubeginn im Herbst steht damit aus unserer Sicht nichts mehr im  Wege. Die Seestadt Bregenz ist ein interessantes und begehrtes Projekt.“ beschreibt Mag. Marcus Wild, SES-Geschäftsführungsvorsitzender.



  • Rendering Seestadt Bregenz (c) Aicher - Zechner
    uploads/pics/4__SEESTADT_Bregenz_Rendering_1.jpg

PRISMA Zentrum für Standort- und Regionalentwicklung GmbH

Hintere Achmühlerstr. 1, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 22122
[email protected]prisma-zentrum.com
www.prisma-zentrum.com

Details


< Zurück zur Übersicht