< Zurück zur Übersicht

„Projektmarktplatz“ der FH Vorarlberg

30. Mai 2011 | 16:00 Autor: FHV Vorarlberg

FHV-Studierende präsentieren Praxisprojekte aus der Zuammenarbeit mit der Wirtschaft.

Gemeinsam an realen Projekten aus Unternehmen arbeiten und Lösungen entwickeln. Das ist die effizienteste Art zu lernen. FHV-Studierenden des vierten Semesters Internationale Betriebswirtschaft setzen dieses didaktische Konzept im Rahmen der betriebswirtschaftlichen Praxisprojekte um. Acht Wochen sind sie durchschnittlich einen Tag pro Woche in regionalen Unternehmen und Institutionen tätig. In diesen acht Wochen entwickeln sie für reale Problemstellungen Lösungen und Konzepte im Bereich Logistik und betriebliches Projekt- und Prozessmanagement.

Theorie mit Praxis verbinden
Prof.(FH) Werner Manahl leitet die betriebswirtschaftlichen Praxisprojekte (IBW berufsbegleitend) und sieht darin ein zentrales Qualitätsprinzip des FHV- Studiums: „In der umfassenden Ausbildung der StudentInnen ist es von großer Bedeutung, das als Theorie Gelernte, auch umzusetzen.“ Projektpartner der FHV sind unter anderem Zumtobel Lighting GmbH, Wolford AG, Hilti AG, Grass, Hirschmann Automotive GmbH, ZF Friedrichshafen AG oder die Raiffeisenbank Dornbirn. Gearbeitet wird an Themen wie z.B. an der Neukonzeption der Lager- und Nachschubsteuerung für das OP-Steril-Lager im Krankenhaus Dornbirn oder an einem Vorgehensmodell für das IT-Projektmanagement
beim Land Vorarlberg. Als Lehrbeauftragter für Projekt- und Prozessmanagement vermittelt Patrick Fritz den Studierenden mögliche Projekte: „Es ist mir eine ganz persönliche Freude den Austausch zwischen Lehre und Praxis nachhaltig zu gestalten.“ Viele der Projektpartner sind seit Jahren bei den betriebswirtschaftlichen Praxisprojekten dabei. Die Kooperationen gewähren den Studierenden einen Einblick in diese Unternehmen und deren betriebliche Abläufe. Dabei entwickeln und festigen sie drei Kompetenzbereiche: Methodenkompetenz in Projekt- und Prozessmanagement, Fachkompetenz in Logistik und Sozialkompetenz im Bereich Teamwork.

Öffentliche Präsentationen
Zur Präsentation der Projekte im Rahmen des sogenannten „Projektmarktplatz“ sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Projektmarktplatz
Studiengang Internationale Betriebswirtschaft, Vollzeit
29. Juni 2011, 10:30 bis 13:30 Uhr
FHV, Foyer Hochschulstraße, Dornbirn

Studiengang Internationale Betriebswirtschaft, berufsbegleitend
1. Juli 2011, 14:00 bis 16:30 Uhr
FHV, Foyer Achstrasse, Dornbirn

www.fhv.at

Projektpartner
•    Land Vorarlberg
•    Zumtobel Lighting GmbH
•    Wolford AG
•    Hilti AG
•    Massive Art
•    GIKO Verpackungen GmbH
•    Grass
•    Amasond Produktion GmbH & Co KG
•    Hasit GmbH (RÖFIX AG)
•    RÖFIX AG
•    Hirschmann Automotive GmbH
•    ZF Friedrichshafen AG
•    Stadt Dornbirn
•    Gesundheitsbetriebe der Stadt Dornbirn
•    Raiffeisenbank Dornbirn reg. Gen.m.b.H
•    Vorarlberger Krankenhausbetriebsges.m.b.h

Zitate:

„Mit ihren hochwertigen Ausbildungsan- geboten kommt die FH Vorarlberg den Bedürfnissen der heimischen Wirtschaft optimal entgegen. Der große Praxisbezug in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Innovationen ist dank einer bewährten Partnerschaft zwischen der FH und der Vorarlberger Wirtschaft möglich. Den involvierten Betrieben ist hierfür herzlich zu danken.“
MAG. KARLHEINZ RÜDISSER, Wirtschaftslandesrat

„Die Projektaufgaben werden von den Studierenden mit entsprechendem Coaching durch Hochschullehrer eigen- ständig gelöst. Die vertiefenden Einblicke in unterschiedlichste Branchen und Aufgaben fördern das ‚über den Tellerrand schauen’, welches von unseren AbsolventInnen der Internationalen Betriebswirtschaft gefordert wird.“
PROF.(FH) BETR.OEC.ING. WERNER MANAHL, M.A., Hochschullehrer

„Die Praxisprojekte stellen für die Studierenden der FHV eine einmalige Herausforderung dar bereits während des Studiums an konkreten Problemstellun- gen aus der Praxis zu arbeiten. Zum anderen werden für Unternehmen aus der Region betriebliche Problemstellun- gen auf akademischem Niveau bearbeitet.“
MAG. (FH) PATRICK FRITZ, Lehrbeauftragter für Projekt- und Prozessmanagement

„In den Praxisprojekten können wir gehörte und geübte Methoden und Verfahren in der betrieblichen Wirklichkeit anwenden. Außerdem lernt man, mit Problemen umzugehen und sie zu bewältigen. Die Zusammenarbeit in unserem Projekt mit der Firma Hilti ist sehr gut, und wir haben Einblicke in betriebiche Prozesse bekommen.“
ANISSA HARTMANN, Studentin Internationale Betriebswirtschaft Vollzeit

„Die Studierenden haben einen Maßnahmenplan für Hochwassereinsätze erarbeitet, der die vom Amt geforderte Einfachheit und Kompatibilität mit dem bestehenden Katastrophenschutzplan bestens verbindet. Die hochwertige Qualität der Ausarbeitung und Abstimmung mit vorhandenen Ergebnissen und Vorarbeiten ist bemerkenswert.“
MANFRED ZÜNDEL, Leiter Katastrophen- und Zivilschutz der Stadt Dornbirn

  • MAG. KARLHEINZ RÜDISSER, Wirtschaftslandesrat
    typo3temp/_processed_/csm_lrruedisser_33597ddc35.png
  • PROF.(FH) BETR.OEC.ING. WERNER MANAHL, M.A., Hochschullehrer
    typo3temp/_processed_/csm_manahl_werner_c261022174.png
  • MAG. (FH) PATRICK FRITZ, Lehrbeauftragter für Projekt- und Prozessmanagement
    typo3temp/_processed_/csm_Patrick_Fritz_1d818f6b76.png
  • ANISSA HARTMANN, Studentin Internationale Betriebswirtschaft Vollzeit
    typo3temp/_processed_/csm_Anissa_Hartmann_5300cc9fd8.png
  • MANFRED ZÜNDEL, Leiter Katastrophen- und Zivilschutz der Stadt Dornbirn
    typo3temp/_processed_/csm_manfre_zuendel_368838e2c4.png

FH Vorarlberg | Fachhochschule Vorarlberg GmbH

Campus V, Hochschulstr. 1, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 792-0

Details


< Zurück zur Übersicht