< Zurück zur Übersicht

(vlnr.:) Mag. Marcus Wild (Vorsitzender der Geschäftsführung SES Spar European Shopping Centers GmbH), DI Bernhard Ölz (Vorstand PRISMA Unternehmensgruppe), Dr. Gerhard Drexel (Vorstandsvorsitzender SPAR Österreich)

Umfassende Kooperation bei der Entwicklung des urbanen Stadtquartiers SEESTADT Bregenz leitet die konkrete Umsetzung für 2013 ein

28. Juni 2012 | 10:36 Autor: PRISMA Vorarlberg

Bregenz (A) Die Umsetzung der SEESTADT Bregenz als urbanes Stadtquartier mit vielfältigen Vernetzungen und kräftigen Impulsen für die Stadtentwicklung geht in die nächste Phase. Nach intensiven Kooperations- und Planungsgesprächen gehen der Stadt- und Regionalentwickler PRISMA und die SES Spar European Shopping Centers GmbH (SES), als größten österreichischen Einkaufszentren-Entwickler, eine strategische Kooperation für die Entwicklung, die Shop-Vermietung und das künftige Management des Projektes ein. 

Die gemeinsam gegründete Projektgesellschaft PRISES Quartierentwicklung GmbH soll die weitere Umsetzung vorantreiben. Gestärkt wird diese Kooperation durch eine wichtige Erweiterung in der Eigentümerstruktur der „Seestadt Bregenz“ Besitz- und Verwaltungsgesellschaft mbH. SES und die „JDL“ Leasinggesellschaft mbH erwerben 40 % der Gesellschaftsanteile der zur PRISMA Unternehmensgruppe zählenden CB Investment GmbH. Zudem ist mit Ansiedlung eines EUROSPAR Marktes im Erdgeschoss bereits der erste Anchor-Mieter für den Handelsbereich der SEESTADT fixiert. Das Gesamtprojekt umfasst eine Nutzfläche von rund 20.000 Quadratmetern, davon entfallen 15.000 Quadratmeter auf Handels-, Dienstleistungs- und Gastronomieflächen, 4.200 Quadratmeter auf Wohnungen sowie 1.400 Quadratmeter auf Büroflächen. Die Einreichplanung soll bis Ende 2012 abgeschlossen sein, ein Baustart wird für 2013 angestrebt.

Gemeinsame Entwicklungs- und Managementgesellschaft
Die Zusammenführung der Kompetenzen des österreichweit führenden Stadt- und Regionalentwicklers PRISMA und der SES sind einerseits Garant für die professionelle finale Entwicklung und Umsetzung  des SEESTADT Areals in der Landeshauptstadt, andererseits ist dadurch auch die nachhaltige Betreuung und Weiterentwicklung des Stadtquartiers mit den vielfältigen Nutzungen abgesichert.

Die neue gemeinsame Gesellschaft - die PRISES Quartierentwicklung GmbH – wird jeweils zu 50 Prozent im Eigentum der PRISMA Holding AG und der SES Spar European Shopping Centers GmbH stehen. SES stellt dabei Know-how für die Erstellung des Branchen- und Shopmixes zur Verfügung, wird als Gesellschafter der PRISES die Vermarktung der Geschäftsflächen an die Shop-Partner durchführen und das laufende Management der Handelsfläche verantworten. Neben dem ersten gemeinsamen Standort in Bregenz ist die Umsetzung weiterer Innenstadtstandorte geplant.

„Die gemeinsame Gesellschaft zur Umsetzung und das langfristige Management der SEESTADT Bregenz ergänzt die Kompetenzen der PRISMA im Bereich der Standort- und Regionalentwicklung mit denen der SES, welche über eine langjährige und internationale Erfahrung bei der Entwicklung und Führung von Einzelhandelsstandorten verfügt. Damit wird den Zielsetzungen der Stadterweiterung aus dem SEESTADT-Masterplan mit gebündeltem Wissen und Erfahrung im Bereich der Entwicklung, Umsetzung und dem Betrieb von Innenstadtquartieren begegnet.“, so DI Bernhard Ölz, Vorstand der PRISMA Unternehmensgruppe.

Die SES Spar European Shopping Centers (SES) ist Österreichs größter Entwickler, Errichter und Betreiber von Shopping-Centern. Das Unternehmen betreibt derzeit insgesamt 24 Shopping-Center in fünf Ländern und ist damit unter den Top-Entwicklern Europas. SES ist eine Tochtergesellschaft der SPAR Österreich.

Impulse für den Handel in Bregenz – EUROSPAR erster Magnet-Mieter
In den vergangenen Monaten wurden die Planungen für die SEESTADT Bregenz gemeinsam mit den Projektentwicklern der SES umfangreich vorangetrieben. Mit insgesamt rund 15.000 Quadratmeter an verpachtbarer Fläche für Handel, Gastronomie und Dienstleistung wird die SEESTADT Bregenz den Handelsstandort Bregenz stärken und dadurch vor allem wesentlich zur Verringerung des Kaufkraftabflusses beitragen.

Die intensive und kooperative Zusammenarbeit mit der WIGEM und dem Stadtmarketing Bregenz werden zur direkten Vernetzung mit der bestehenden Fußgängerzone beitragen. Die Ausweitung der Fußgängerzone in der Bahnhofstraße bis zur Kaiser-Josef-Straße mit direktem und öffentlichem Zugang zur Seespange ist ein weiteres wichtiges Bindeglied.

Seitens nationaler und internationaler Top-Händler herrscht für das Projekt SEESTADT Bregenz sehr großes Interesse. Die verpachtbaren Flächen von 15.000 Quadratmetern werden in einem abgestimmten anspruchsvollen Branchen- und Shopmix an Betriebe aus Handel, Dienstleistung und Gastronomie vermietet. Mit der Umsetzung eines rund 1.400 Quadratmeter großen EUROSPAR-Marktes im bahnhofsseitigen Erdgeschossbereich ist der erste Anchor-Mieter fixiert. Mit weiteren Magnetbetrieben werden im Rahmen der Kooperation bereits Gespräche geführt, die diesbezüglichen Entscheidungen fallen nach den Sommermonaten.

„Das Shopping-Angebot der SEESTADT Bregenz soll eine weitere Bereicherung für die Bewohner und die Gäste in der Landeshauptstadt Bregenz werden. Neue Vielfalt und ein trendiger Branchen- und Shop-Mix wird die bestehende Einkaufslandschaft  in der Festspielstadt bestens ergänzen“, so Mag. Marcus Wild, CEO der SES Spar European Shopping Centers GmbH.

Die „Seestadt Bregenz“ Besitz- und Verwaltungsgesellschaft mbH (Eigentümergesellschaft) wird um zwei Partner erweitert
Hand in Hand mit der Kooperation im Entwicklungs- und Managementbereich wird die Eigentümergesellschaft der SEESTADT Bregenz ergänzt. Neben den bisherigen Eigentümern erwerben die „JDL“ Leasinggesellschaft mbH 30 % und die SES 10 % der Anteile an der Gesellschaft von der CB Investment GmbH. Damit entsteht eine dem Kooperationsgedanken entsprechende ausgeglichene und schlagkräftige neue Struktur: 40 % CB Investment GmbH als Beteiligung der PRISMA Unternehmensgruppe, 30 % „JDL“ Leasinggesellschaft mbH, 20 % „Hypo-Rent“ Leasing- und Beteiligungsgesellschaft m.b.H. als Unternehmen der Hypo Landesbank Vorarlberg und 10 % SES Spar European Shopping Centers GmbH.

Diese Gesellschafterstruktur stellt neben der breiten Kompetenz vor allem auch die regionale Sichtweise auf der Eigentümerseite sicher. Dem verantwortungsvollen Umgang mit Zielsetzungen und den gewünschten Impulsen der Stadt Bregenz sowie den städtebaulichen und architektonischen Herausforderungen wird durch diese regionale Verankerung besonders Rechnung getragen.

„Wir sehen in der SEESTADT Bregenz großes Potential und freuen uns auf die gemeinsamen kommenden Entwicklungsschritte“, so Dr. Gerhard Drexel, Vorstandsvorsitzender von SPAR Österreich. “Die hier vorgesehene Art und Struktur der strategischen Kooperation könnte durchaus Modell für andere Innenstadt-Standorte in Österreich werden“,  ergänzt Dr. Drexel.

Zeitplan – Eröffnung für 2016 und Kooperation mit dem benachbarten Seequartier geplant
Der aktuelle Terminplan sieht vor, dass bis Ende dieses Jahres die Einreichplanung abgeschlossen wird. Damit verbunden sind auch die weitere Planung der „Seespange“, des Außenraums und die Abstimmung im Gesamterscheinungsbild des gesamten Masterplangebietes (SEESTADT und Seequartier).  Nach Abschluss der behördlichen Genehmigungsverfahren wird im Jahr 2013 mit der baulichen Umsetzung begonnen, die Eröffnung findet laut aktuellem Zeitplan dann ca. 2,5 Jahre später - Anfang 2016 - statt.

Eine Kooperation mit dem benachbarten Seequartier ist insbesondere in den Bereichen des  Einzelhandels, der Verkehrsplanung und der Parkraumbewirtschaftung vorgesehen.

    PRISMA Zentrum für Standort- und Regionalentwicklung GmbH

    Hintere Achmühlerstr. 1, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 22122
    [email protected]prisma-zentrum.com
    www.prisma-zentrum.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht