< Zurück zur Übersicht

Volles Haus beim Tag der offenen Tür der FH Vorarlberg

05. März 2018 | 07:18 Autor: FH Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Dornbirn (A) Rund 900 Interessierte kamen zu FH OFFEN - dem Tag der offenen Tür der FH Vorarlberg. Sie informierten sich über das Studienangebot, besuchten Präsentationen sowie Führungen und erhielten in unterschiedlichsten Workshops Einblick in den Studienalltag. Vor allem die persönliche Beratung war für viele eine wichtige Entscheidungshilfe für den Studienbeginn im Herbst.

Nicht nur viele SchülerInnen, sondern auch viele Eltern und Berufstätige nutzten die Gelegenheit, um sich ein persönliches Bild der FH Vorarlberg zu machen. Mitarbeitende und Studierende der FH Vorarlberg standen ihnen heute Rede und Antwort. „Vor allem die persönlichen Berichte der Studierenden geben einen authentischen Einblick in das Studium. Sie zeigten ihre Semesterprojekte und erzählten den BesucherInnen von ihren Erfahrungen“, erklärt der Geschäftsführer der FH Vorarlberg Mag. Stefan Fitz-Rankl.

Wer das Studieren schon vorab ausprobieren wollte, konnte an verschiedenen Workshops teilnehmen. Bei den Führungen durch die Labore konnten sich die BesucherInnen von der hervorragenden Ausstattung der Hochschule überzeugen. Das bestätigt auch Linda Madlener aus Dornbirn. Die 18-Jährige besucht derzeit die HLW Rankweil und muss sich nächstes Jahr für ihren weiteren Weg entscheiden: „Je früher man sich informiert, desto besser. Ich habe mir die Präsentation über den Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft angehört. Und habe heute einen tollen Einblick in die Ausstattung der FH bekommen.“

Berufe der Zukunft
Die Jobs der Zukunft waren dieses Jahr das Motto von FH OFFEN. Die einzelnen Studiengänge stellten die Berufe der Zukunft aus ihrem Bereich vor. Welche Ausbildungsprofile sind künftig besonders gefragt? Eine wichtige Frage, die nicht selten die Studienentscheidung beeinflusst.
Erstmals boten die „Starken Partner“ der FH Vorarlberg im Rahmen von FH OFFEN vor Ort rund 100 offene Stellen aus den Bereichen Technik, Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebswirtschaft an. Die „Starken Partner“ sind die Firmen bachmann electronic, Blum, Hirschmann Automotive, illwerke vkw, inet logistics, Liebherr, thyssenkrupp Presta und die Zumtobel Group.

Berufstätige, die sich für ein berufsbegleitendes Studium interessieren, kamen ebenfalls an die FH.  Daniel Stump aus Fußach arbeitet im technischen Bereich und interessiert sich für ein berufsbegleitendes Mechatronik-Studium: „Ich wollte mir heute einen groben Überblick verschaffen und möchte gerne noch mit Studierenden sprechen, die den Studiengang gerade berufsbegleitendes absolvieren.“

Wer den Tag der offenen Tür verpasst hat, findet alle Infos unter www.fhv.at oder kann sich an die jeweilige Studiengangsadministration wenden. Am 23. April haben Interessierte noch einmal die Möglichkeit, sich über die Studienangebote der FH Vorarlberg zu informieren: Von 17 bis 20 Uhr findet der letzte Infoabend vor dem Bewerbungsschluss statt. Anmeldeschluss für alle Studiengänge ist der 15. Mai.

  • uploads/pics/Fhoffen1.jpg
  • uploads/pics/FHoffen3_01.jpg
  • Linda Madlener, Dornbirn: „Ich habe zwar erst nächstes Jahr Matura, aber ich dachte mir: Je früher man sich informiert, desto besser. Ich habe mir die Präsentation über den Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft angehört. Und habe heute einen tollen Einblick in die Ausstattung der FH bekommen.“
    uploads/pics/Linda_Madlener.JPG
  • Daniel Stump, Fußach: „Ich interessiere mich für den berufsbegleitenden Studiengang Mechatronik und wollte mir heute einen groben Überblick verschaffen. Ich möchte gerne noch mit Studierenden sprechen, die den Studiengang gerade berufsbegleitendes absolvieren.“
    uploads/pics/Daniel_Stump.JPG

FH Vorarlberg | Fachhochschule Vorarlberg GmbH

Campus V, Hochschulstr. 1, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 792-0

Details


< Zurück zur Übersicht