< Zurück zur Übersicht

Vorarlberger Techniktag an der FH Vorarlberg in Dornbirn

14. Jänner 2015 | 11:47 Autor: FHV Vorarlberg

Dornbirn (A) Moderne Technologien können dazu beitragen, den Alltag sicherer und angenehmer zu gestalten. Zum Beispiel indem sie älteren bzw. beeinträchtigten Menschen bei der Bewältigung des Alltags helfen. Oder indem sie die Sicherheit in unseren Wohnungen erhöhen oder uns helfen, Energie zu sparen. Die Rede ist von “Human Assistive Technologies (HAT) / Human unterstützende Technologien (HUT)”. Mit diesem Thema beschäftigt sich der VTT am 20. Jänner an der FH Vorarlberg.

Barrierefrei und unterstützend
Assistierende Technologien helfen Menschen mit Behinderungen, ihre Behinderung zumindest teilweise zu kompensieren. Darüber hinaus helfen sie, Fähigkeiten zu stärken, die eine möglichst gleichberechtigte Teilnahme an der Lebenswelt erlauben. Gerhard Nussbaum, stellvertretender Geschäftsführer von KI-I berichtet beim VTT über neue Möglichkeiten, Zugänge und Bedienparadigmen, damit Assistierende Technologie noch besser auf die konkreten Bedürfnisse der einzelnen Personen eingeht.

Guiding Light
Ein weiteres Projekt, das beim VTT präsentiert wird, ist das Forschungsprojekt Guiding Light der FH Vorarlberg. Guiding Light ist ein neues Lichtassistenzsystem für ältere Menschen. Es soll die persönliche zeitliche Orientierung der SeniorInnen durch Stützung der zirkadianen Rhythmik verbessern. Darüber hinaus wird die räumliche Navigation und Tagesstruktur mittels individualisiertem Licht unterstützt. Das System hält sich dabei im Hintergrund und wird im Idealfall von den BenutzerInnen nicht bewusst wahrgenommen. Guiding Light soll Menschen dabei helfen, möglichst lange ein selbstständiges Leben zu führen. Walter Ritter wird beim VTT das Guiding Light System vorstellen und von ersten Erfahrungen in den Feldtests berichten.
 
Guiding Light wird im Rahmen des Ambient Assisted Living Joint Programme (AAL JP) innerhalb des 7. EU-Forschungsrahmenprogrammes entwickelt. Zu den Projekt-Teilnehmern zählen neben der FH Vorarlberg auch Tridonic, Bartenbach Lichtlabor, myVitali, apollis und Youse.
 
Smart Home
Hausautomation ist ein weiteres Thema beim VTT. In unserer vernetzen Zeit haben wir die Möglichkeit, in modernen Haushalten oder Büros mittels Hausautomation unterschiedliche Geräte und Systeme sinnvoll miteinander kommunizieren zu lassen. Das schafft mehr Komfort, Kontrolle, Kostenersparnis und Sicherheit. Dabei können wir uns bei Tagesanbruch sanft wecken lassen durch langsam hochdimmendes Licht, automatisch hoch fahrende Jalousien und unserem Lieblingsradiosender. Wir können unbesorgt aus dem Haus gehen, da die Alarmanlage aktiviert wird und alle Lichter und der Herd ausgeschaltet werden. Für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen bietet Hausautomation darüber hinaus unzähligen Möglichkeiten der Unterstützung. Ulrich Sohm von C3 IT Services wird diese präsentieren.
 
Die FH Vorarlberg lädt alle Interessierten, insbesondere die AbsolventInnen der technischen Studiengänge der FH Vorarlberg, zu dieser Veranstaltung ein. Der Gedankenaustausch zwischen der regionalen Industrie und der FH Vorarlberg steht wie jedes Jahr bei dieser Veranstaltung im Mittelpunkt.
 
Zitat
„Behinderungen müssen keine Verhinderungen sein.“
Walter Ludin
 
 
Programm
 
13.30   Registrierung
 
14.00   Begrüßung und Eröffnung
Rudi Feurstein, FH Vorarlberg
 
14.15   Keynote: Barrierevielfalt im High-Tech Zeitalter
Georg Nussbaumer, Pianist – Sänger – Sprecher
 
15.00   Grenzenlos
Gerhard Nussbaum, KI-I, Linz
 
15.45   Pause
 
16.15   Smart Home – ein Lifestyle Must-have?
Ulrich Sohm, C3 IT Services, Bregenz
 
16.45   Guiding Light
Walter Ritter, FH Vorarlberg, Dornbirn
 
17.15   Ausklang im „Cafe Schräg“
 
Veranstaltungsort
FH Vorarlberg
Hochschulstraße 1
6850 Dornbirn
Raum W2 07/08
 
Anmeldung
Sie haben die Möglichkeit sich online anzumelden:
www.veranstaltungen.fhv.at
Die Teilnahme ist kostenlos.

    FH Vorarlberg | Fachhochschule Vorarlberg GmbH

    Campus V, Hochschulstr. 1, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 792-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht