< Zurück zur Übersicht

Sophie Bolzer und ihr Team haben sich für das Red Bull Basement University Programm beworben und haben gewonnen.

Salzburger Startup Audvice hebt für Red Bull Basement University nach Toronto ab

20. November 2019 | 09:43 Autor: zweibaum Startseite, Salzburg

Puch (A) Mit der Audvice App hat sich das Gründerteam um Sophie Bolzer und Erfan Ebrahimnia gegen zahlreiche andere österreichische Startups durchgesetzt und erhält durch das Red Bull Basement University Programm ein globales Mentorship inklusive Startup-Workshop in Kanada.

Universitäten und Fachhochschulen sind oft die Geburtsstätte von bahnbrechenden Ideen und Projekten. Man denke nur an Mark Zuckerburg, der Facebook als Student in Havard Facebook gegründet hat und daraus eines der einflussreichsten Unternehmen der Welt machte. Durch Red Bull Basement University sollen die Ideen-Schmieden mit einer globalen, kollaborativen Plattform für Studierende an Unis und Fachhochschulen zusätzlich gefördert werden.

25 teilnehmende Länder, über 1.400 Projekteinreichungen und 260.000 Votes für die unterschiedlichen Startups: Auch in Österreich haben sich zahlreiche Startups für das sechswöchige Mentoren-Programm inklusive viertägigem Startup-Workshop von 12. bis 15. Dezember 2019 in Toronto, Kanada, beworben – und jetzt steht das Gewinner-Projekt fest. Das Salzburger App „Audvice“.

Audvice – das Spotify für Lernende
Musik streamen, klar ... aber on Demand dank hochwertiger Audio-Inhalte fürs Studium lernen können? Dank der Lern-App Audvice entwickelt von der Salzburgerin Sophie Bolzer und ihrem Co-Founder Erfan Ebrahimnia, ist das keine Zukunftsmusik mehr. Audvice sammelt Wissen in kurzen Audio-Tracks, die einfach downgeloadet, in Playlists importiert und immer und überall gestreamt werden können. Die Themen-Palette ist bunt und deckt verschiedenste Studienrichtung ab – von BWL bis Geschichte. „Die Idee kam mir während meines Studiums“, erzählt Sophie Bolzer. „Ich bin immer zwischen Salzburg und Innsbruck gependelt und haben schnell bemerkt, dass mir dadurch wichtige Lernzeit abgeht. Deswegen habe ich dann angefangen, mir Sprachmemos für die Prüfungsvorbereitung aufzunehmen und diese dann unterwegs nachzuhören. Das hat so gut funktioniert, dass ich aus meiner persönlichen Lösung des Problems gemeinsam mit Erfan die Idee zur App ‚Audvice‘ weiterentwickelt habe.“

Das Konzept hinter dem Unternehmen, das im FH Startup Center der Fachhochschule Salzburg heranwächst, ist simpel: Dank einer integrierten Recording-Funktion kann jeder Nutzer selbst auditive Zusammenfassungen zu unterschiedlichsten Themen sowie Fachrichtungen aufnehmen, bearbeiten und natürlich auch anhören. In Zukunft soll eine umfassende Audiothek an studienrelevanten Tracks und Playlists entstehen, aus der benötigte Lerninhalte schnell und einfach abrufbar sind.

Ziel der crowdbasierten Lernplattform ist es, Studierende beim Lernen zu unterstützen. „Denn auch nach jahrelanger Lernkarriere wissen viele nicht, wie man effektiv und effizient lernt. Lesen alleine ist zu wenig, selbst für visuelle Typen. Denn die Merkwahrscheinlichkeit liegt nur bei 30%“, erklärt Gründerin Bolzer. „Mit Audvice lasse sich der Lernerfolg deutlich steigern. Zum einen durchs Hören. Zum anderen durch das laute Vorsprechen.“

Die Lern-App ist auf Android und iOS verfügbar und umfasst aktuell rund 600 Audio-Tracks, die unter Anderem im Rahmen von Lehrveranstaltungen der FH Salzburg entstanden sind, wo Audvice als Blended Learning Tool im Einsatz ist. Hier reicht die Fachbereichs-Bandbreite von Rechtswissenschaft über Informatik und Geschichte bis hin zu Geschichte. Geplant ist außerdem eine erweiterte Software Lösung für Unternehmen, um Audvice für Corporate eLearning Maßnahmen und interne Kommunikation einzusetzen.

Red Bull Basement University Startup-Programm
Jetzt werden dem Projekt zusätzlich Flügel verliehen: Durch das sechswöchige Red Bull Basement University Programm inklusive umfassendem Expertennetzwerk, Workshops, Mentorship und dem internationalen Workshop von 12. bis 15. Dezember 2019 in Toronto erhalten Sophie Bolzer und Erfan Ebrahimnia einen zusätzlichen Boost, um ihr Startup erfolgreich wachsen zu lassen. „Es ist einer der wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches Startup, so viel Feedback wie möglich von Partnern, Experten und der Zielgruppe zu bekommen“, betont Audvice Co-Founder Erfan Ebrahimnia. „Darum sind wir begeistert, dass wir durch die Red Bull Basement University jetzt die Möglichkeit haben, uns international zu vernetzen und beim Global Workshop in Toronto mit dabei sein zu können. Das wird uns sicherlich helfen, Audvice weiter zu optimieren und daraus eine erfolgreiche Lern-App für Studierenden auf der ganzen Welt zu machen.“

    Audvice GmbH

    Schlossallee 7/1, 5412 Puch
    Österreich

    Details


    < Zurück zur Übersicht