< Zurück zur Übersicht

Pappas Zentrale in Salzburg

Autohandelsunternehmen Pappas Gruppe aus Salzburg verkauft 2015 um 11% mehr Fahrzeuge

22. Jänner 2016 | 10:48 Autor: Pappas Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Das Autohandelsunternehmen Pappas Gruppe mit Hauptsitz Salzburg verzeichnete 2015 weiter ein gutes Wachstum in Österreich. Mit 18.990 verkauften Pkw und Nutzfahrzeugen wurde ein Plus von 11 % erzielt. Der Kundendienst verzeichnete gute Auslastung und ein Umsatzplus von 5 %. Der Neuwagen-Absatz erhöhte sich um knapp 19 % auf 12.590 Fahrzeuge. Die Transporter-Sparte erzielte das beste Verkaufsjahr in der Geschichte mit einem Zuwachs von 32,5 % auf 4.585 Neuwagen. Beim Auftragseingang Pkw wurde ein Plus von 13 % auf 6.681 Neuwagen erreicht, die Hauptmarke Mercedes-Benz wuchs um über 11 % auf 5.860 Neuwagen. Der Absatz bei gebrauchten Pkw und Nfz blieb mit 6.400 Einheiten nahezu konstant.

„Die neuen Modelle unserer Hauptmarke Mercedes-Benz haben voll eingeschlagen, aber auch smart und Jeep entwickelten sich überaus positiv“, betont Friedrich Lixl, Sprecher der Geschäftsleitung der Pappas Holding. „Unseren Verkaufs- und Serviceteams gebührt ein großes Lob, das Wachstum wurde bei nahezu gleich bleibendem Personalstand erzielt“. Für 2016 stehen die Zeichen für weiteres Wachstum sehr günstig.

Pkw: neue Modelle als Wachstumstreiber, All-in-Angebote sind die Zukunft
In der Sparte Pkw konnte bei allen drei Marken Mercedes-Benz, smart und Jeep kräftige Wachstumsraten erzielt werden. Treiber dieser Entwicklung sind die neuen Modelle, wie der Mercedes-Benz CLA Shooting Brake, die SUV GLC und GLE (Coupé), das C-Klasse T-Modell, die beiden smart Modelle sowie der Jeep Renegade. Aber auch bewährte Modelle wie die B-Klasse und der GLA verzeichneten kräftige Zuwächse. Ganz deutlich ist der Trend zu All-in- Angeboten, bei der zur Finanzierung gleich auch der Servicevertrag mit angeboten wird und die Kunden Kostensicherheit haben. Die Service-Leasing-Aktion bei Mercedes-Benz und das „My-First-Jeep-Leasing“ inklusive Servicevertrag sind Beispiele dafür, die 2016 verstärkt zum Einsatz kommen.

Das höchste Wachstum der drei Marken verzeichnete Jeep mit 60 % Plus auf 319 Neuwagen, gefolgt von smart (+36 % auf 467) und Mercedes-Benz (11 % auf 5.860). Sehr erfreulich ist auch das Verkaufsplus bei den Sportwagen von Mercedes-AMG mit 28 % auf 161 Modelle. Der Marktanteil bei Mercedes-Benz wuchs auf 4,11 % (3,82 %) und lag damit über dem Österreich- Durchschnitt.

Der Pkw-Gebrauchtwagenabsatz sank leicht auf 4.387 Einheiten, wobei hier weniger das Volumen, sondern vielmehr die Qualität der Geschäfte entscheidend sind.

Nutzfahrzeuge: Neuer Vito und V-Klasse sorgen für All-Time-High
Qualität zahlt sich aus. Auf diesen Nenner kann man das Jahr 2016 bei der Sparte Nutzfahrzeuge in der Pappas Gruppe bringen. Die Nutzfahrzeuge von Mercedes-Benz sind technisch wie haptisch an der Spitze der jeweilige Segmente, in Verbindung mit der qualitätsvollen Beratung der Pappas Gruppe ist das eine fast unschlagbare Kombination. Der Sieger ist der Kunde, der für sich oder seine Fahrer/innen auf das beste Fahrzeug setzt. Bei Transporter haben der neue Vito und die neue V-Klasse voll eingeschlagen, der Marktanteil wuchs von 9,5 auf 12,5 % im Mid-Size-Segment. Bei den Large-Vans ist der Sprinter Namensgeber des Segments und mit 21,7 % Marktanteil wieder an der Spitze. In Summe bedeutet dies das beste Verkaufsjahr in der Geschichte der Pappas Gruppe mit einem Plus von 32,5 % auf 4.585 Neuwagen (inkl. Stadtlieferwagen Citan).

Mit dem „Fuel-Duel“-Sieger Actros sowie dem Baustellen-König Arocs an der Spitze legte der Lkw-Bereich um 4 % auf 1.121 Einheiten zu. Im Focus stand die Qualität der Geschäfte, der Trend geht verstärkt hin zu Total-Cost-Of-Ownership Betrachtung, wo der Actros dank seiner Überlegenheit beim geringen Treibstoffverbrauch punktet.

Bei Sonderfahrzeugen konnte der neue Unimog Euro 6 deutlich zulegen, unterstützt von den kleineren Knicklenker-Geräteträgern Multihog aus Irland, den Schweizer Kehrfahrzeugen und -aufbauten von Bucher municipal und vielen weiteren Speziallösungen wurde der Absatz auf 163 Einheiten (+46 %) erhöht.

Ausweitung des Service-Angebots der Pappas Gruppe
Der Kundendienst der Pappas Gruppe konnte durch die gesteigerten Verkaufszahlen und die Erweiterung des Markenportfolios eine deutliche Umsatzsteigerung erreichen. Der Ausbau des Leistungsangebotes im After Sales umfasste 2015 die Integration von DAF-Service bei Pappas Ried sowie Maserati-Service bei Pappas Salzburg. Darüber hinaus steht den Kunden an den Standorten in Wiener Neudorf, Eugendorf und St. Johann im Pongau seit dem Vorjahr auch Service für Fahrzeuge der Marke Fiat Professional zur Verfügung. Der weitere Ausbau von Service-Dienstleistungen wird geprüft bzw. ist an einigen Standorten angedacht.

Im Vorjahr wurden auch etliche Investitionen in Technik und Innovation vorgenommen – so wurde beispielsweise eine Lackieranlage auf modernstem Stand der Technik bei Pappas Linz errichtet. Die Schwerpunkte für 2016 liegen im weiteren Ausbau der Kundenzufriedenheit und der Loyalitätsraten sowie auf einer konsequenten Effizienzsteigerung. Ein wichtiger Fokus liegt außerdem auf der Professionalisierung durch die umfangreiche Ausbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere in der Lehrlingsausbildung und –entwicklung. Die Pappas Gruppe nimmt jährlich knapp 100 neue Lehrlinge auf.

Kundenzufriedenheit 2015 wieder die Nummer 1
Bei den regelmäßigen Kundenzufriedenheitsumfragen von Mercedes-Benz Österreich konnte die Pappas Betriebe erneut die Spitzenpositionen belegen. In der Gesamtwertung von Sales und After Sales wurden bei den Großbetrieben die ersten vier Plätze belegt (Wittwar Graz vor Pappas Salzburg, Pappas Amstetten und Pappas Linz), bei den Kleinbetrieben lag Pappas Maishofen vorne. „Das überzeugende Votum ist Beweis, dass der Kundenwunsch an erster Stelle steht und wir vieles richtig machen. Auch hier geht mein Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, betont Friedrich Lixl.

Pappas Oberösterreich mit den ersten Van ProCenter in Österreich
Als erste Van ProCenter in Österreich wurden kürzlich die Transporter-Standorte von Pappas Oberösterreich zertifiziert. Mercedes-Benz Händler mit dem Qualitätslabel Van ProCenter genügen den höchsten Anforderungen, die laufend extern überprüft werden. Für Kunden bedeutet dies ein erweitertes, umfassendes Produkt- und Serviceangebot – von der Beratung über Werkstattleistungen und Finanzprodukte bis hin zu Mobilitätsservice und Flottenlösungen. Weitere Zertifizierungen von Transporter-Standorten der Pappas Gruppe werden 2016 durchgeführt.

Ausblick 2016: Die Produkt- und Markenoffensive geht weiter
Mit einem sehr guten Auftragsbestand gehen alle Vertriebsbereiche ins neue Jahr. In Kombination mit den neuen Modellen ist mit einem weiteren Absatzwachstum zu rechnen. Bei Mercedes-Benz Pkw wird ein Feuerwerk von neuen Modellen für Unterstützung sorgen, wie beispielsweise im Frühjahr die neue E-Klasse, die neuen Cabrios der S- und C-Klasse, die Roadster SL und SLC sowie ab Herbst das neue GLC Coupé. Bei smart rechnet sich die Pappas Gruppe mit dem neuen cabrio Absatzchancen aus, ist es doch das günstigste und wendigste am Markt.

Bei Jeep wird im Herbst ein neues Modell erwartet, zudem feiert die Marke 2016 ihren 75sten Geburtstag. 2016 startet die Pappas Gruppe mit Maserati voll durch, nach Salzburg eröffnet im April der neue Showroom in Wien. Sukzessive wird auch das Werkstattnetz für Maserati in anderen Bundesländern ausgebaut.

Bei den Nutzfahrzeugen sorgen die Allrad-Vans Vito 4x4 und V-Klasse 4MATIC für volle Auftragsbücher. Voll verfügbar sind nun auch die Freizeitfahrzeuge Vito Family, Marco Polo und Marco Polo Activity. Bei Lkw feiert die Pappas Gruppe „20 Jahre Actros“, All-in-Angebote werden ausgebaut. Das Sonderfahrzeugangebot wird heuer um einige Neuheiten ergänzt, so bringt der Unimog Fahrzeuge für den Feuerwehr- und Landwirtschaftseinsatz und Multihog ergänzt sein Angebot um die Baureihe CX.

  • Friedrich Lixl, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung
    uploads/pics/Friedrich_Lixl.jpg

Pappas Holding GmbH

Innsbrucker Bundesstraße 111, 5020 Salzburg, Österreich
+43 (0) 662 44 84-0
info@pappas.at

Details


< Zurück zur Übersicht