< Zurück zur Übersicht

Manfred Lindner, Chef des gleichnamigen Autohauses, will einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die neue PV-Anlage deckt rund zwei Drittel des Strombedarfs. (Foto: Foto Martin Böhm)

Autohaus Lindner nimmt 800 Quadratmeter große PV-Anlage in Betrieb

13. August 2021 | 09:30 Autor: Auto Lindner GmbH Startseite, Salzburg

Wals-Himmelreich (A) Die neue PV-Anlage mit 106 Kilowatt-Peak deckt rund zwei Drittel des Strombedarfs.

Das Autohaus Lindner mit Firmensitz in Wals-Himmelreich will einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten und hat kürzlich eine neue Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Die rund 800 Quadratmeter große Anlage befindet sich am Dach der Schauräume und hat eine Leistung von 106 Kilowatt-Peak. Seit Inbetriebnahme Mitte Juli wurden bereits 6600 Kilowatt Strom erzeugt. Das reicht, um rund zwei Drittel des Strombedarfs im Autohaus zu decken.

90 Prozent des erzeugten Sonnenstroms wird selbst verbraucht

"Ziel unserer Bemühungen ist es, zukünftig möglichst energieautark zu sein. Die neue PV-Anlage soll dazu einen wesentlichen Beitrag liefern", freut sich Firmenchef Manfred Lindner über das hauseigene Sonnenkraftwerk. Der selbst gewonnene Strom wird vor allem für den Betrieb der klimafreundlichen Wärmepumpe zum Heizen und im Sommer zum Kühlen verwendet. Zusätzlich dient der grüne Strom zum Laden der elektrisch betriebenen Vorführfahrzeuge.

Lindner möchte so wenig Strom wie möglich in das öffentliche Netz einspeisen. Eine intelligente Steuerung sorgt dafür, dass der Großteil des überflüssigen Photovoltaik-Stroms zur Zwischenspeicherung in den Warmwasserspeicher geht. "Da wir hauptsächlich tagsüber Strom verbrauchen, wird der Eigenverbrauchsanteil sehr hoch sein und bei knapp 90 Prozent liegen", sagt Lindner.

Seit 2011 wird in den Klimaschutz investiert

Bereits 2011, im Zuge des Neubaus und der Modernisierung der Betriebsgebäude, investierte das Autohaus Lindner in den Klimaschutz. Die Gebäude erhielten eine neue Wärmedämmung. Das Heizsystem wurde auf eine Wärmepumpe umgerüstet, die das Grundwasser zur Wärmeversorgung verwendet. Im Sommer dient das Grundwasser zur energieeffizienten Kühlung der Büros und Schauräume. In einem weiteren Schritt hat das Unternehmen sämtliche Leuchtmittel mit energiesparenden LED-Leuchten ersetzt.

Der verwendete Ökostrom der Salzburg AG ist zu 100 Prozent klimafreundlich.

  • Firmenchef Manfred Lindner freut sich über das hauseigene Sonnenkraftwerk. Der selbst gewonnene Strom wird vor allem für den Betrieb der klimafreundlichen Wärmepumpe zum Heizen und im Sommer zum Kühlen verwendet. Zusätzlich dient der grüne Strom zum Laden der elektrisch betriebenen Vorführfahrzeuge. (Foto: Martin Böhm)
    uploads/pics/202108-manfred-lindner-Photovoltaik2__1_.jpg

Auto Lindner GmbH

Auto Lindner GmbH , 5071 Wals
Österreich
+43 6662 851069

Details


< Zurück zur Übersicht