< Zurück zur Übersicht

Mag. Martin Engelmann (Vorsitzender der dm Geschäftsführung) und Dipl.-Inform. Manfred Kühner (stv. Vorsitzender) auf der Pressekonferenz in Salzburg am 22.10.2015 (Foto: dm / APA-Fotoservice / Vogl)

dm Österreich gelingt Sensationsgeschäftsjahr mit über 800 Mio. Euro Umsatz

22. Oktober 2015 | 12:58 Autor: dm Österreich, Wien, Salzburg

Salzburg/Wien (A) Mit einem Zuwachs von 6,0 % auf 801 Mio. Euro feierte dm drogerie markt in Österreich im gerade abgeschlossenen Geschäftsjahr (1. Oktober 2014 bis 30. September 2015) den Sprung über die 800 Mio.-Euro-Umsatzmarke.

Bei annähernd konstanter Filialanzahl (plus 4 Standorte auf 388 Filialen) konnte das dm Wachstum im Vergleich zum Vorjahr auf einem stagnierenden Gesamtmarkt noch einmal deutlich dynamisiert werden (das Umsatzplus im Vorjahr lag bei 5,1 %). „Im Zuge der IMMERGÜNSTIG®-Kampagne haben wir im letzten Jahr unsere Dauerpreisstrategie weiterentwickelt und über 3.700 Produkte dauerhaft preisgesenkt. Dies ist eine von vielen Maßnahmen, um das Vertrauen und die Verbundenheit unserer Stammkunden in ihre Lieblingsdrogerie zu fördern“, nennt Mag. Martin Engelmann, Vorsitzender der dm Geschäftsführung, eine zentrale Zielsetzung des Unternehmens.

Stärkste Marke im Drogeriefachhandel
Dementsprechend sieht auch Marktforscher Nielsen dm drogerie markt im aktuellen Store-Equity-Index als die mit Abstand stärkste Marke im österreichischen Drogeriefachhandel. Auch im von Young & Rubicam in 50 Ländern weltweit erhobenen BrandAsset® Valuator (BAV) ist dm drogerie markt klar die Nummer eins der Drogeriemarken Österreichs. Bestnoten bekommt dm von den Konsumentinnen und Konsumenten unter anderem für Freundlichkeit, das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis, Verantwortungsbewusstsein und Qualität.

Erfolgreich in zwölf Ländern
Der Umsatz im Teilkonzern Österreich/CEE mit seinen aktuell 1.480 Filialen (plus 38 Standorte) in Österreich, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Rumänien, Bulgarien und Mazedonien kletterte im abgelaufenen Geschäftsjahr um 6,5 % auf 2,046 Mrd. Euro (wechselkursbereinigt 6,7 %). Gemeinsam mit dm Deutschland wurde im Gesamtkonzern ein Umsatz von 9,075 Mrd. Euro erzielt, was einem Plus von 9,0 % entspricht (nicht wechselkursbereinigt).

Europaweit zählen sich aktuell 55.143 Mitarbeiter zur „Wirtschaftsgemeinschaft dm“. Bei dm Österreich waren mit Stichtag 30. September 6.305 Menschen bei dm beschäftigt, im Teilkonzern Österreich/CEE waren es 16.545.

Neuausrichtung im Ernährungssortiment
Mitte April führte das Unternehmen mit dmBio seine 25. Eigenmarke ein und schloss damit die letzte große Lücke bei den dm Marken. Die dm Kunden bereiteten der neuen Marke einen begeisterten Empfang: Umsatz und Absatz entwickelten sich in den betroffenen Bereichen des Biosortiments seit der Listung im zweistelligen Bereich nach oben.

Als Antwort auf diesen großen Zuspruch wird die bunte Palette an nachhaltigen, biologischen Produkten zu einem fairen Preis laufend erweitert. Neu ist seit wenigen Tagen beispielsweise biologische Baby-Glaskost unter dem Label von dmBio. Bis Ende Dezember wird das Sortiment aufgrund der großen Beliebtheit bei den Kunden auf rund 200 dmBio-Artikel aufgestockt.

Parallel dazu baut dm das Angebot an drogistischen Reformhausprodukten aus und will künftig verstärkt österreichische Marken und Hersteller fördern. Viele Konsumenten suchen Bioqualität aus regionaler Erzeugung – diesem Bedürfnis will man bei dm künftig deutlich mehr Aufmerksamkeit schenken: Bis Jahresende sollen noch 50 bis 60 Bioprodukte aus österreichischer Produktion einen Platz in den dm Regalen finden. Die drogistische Kompetenz wird dabei als starkes Differenzierungsmerkmal gegenüber dem Lebensmittelhandel genutzt, was dm zu einem optimalen Präsentationsumfeld für hochwertige Bioprodukte macht.

Investitionsschwerpunkt auf Modernisierungen im Ladennetz
Im neuen Geschäftsjahr 2015/16 startet dm einen groß angelegten Investitionsschwerpunkt: Die Budgets für Filialen und Infrastruktur werden im Teilkonzern Österreich/CEE um fast 40 % auf 93,7 Mio. Euro hochgefahren (2014/15: 67,3 Mio Euro). Allein in Österreich werden über 33 Mio. Euro in das Ladennetz investiert: Bei konstanter Gesamtzahl der Standorte sollen 80 Filialen erneuert, modernisiert und teilweise auch vergrößert werden.

meindm.at als digitales Schaufenster und verlängertes Regal sehr beliebt
Als Ergänzung zum stationären Handel gewinnt der dm Online Shop als  Serviceleistung immer mehr an Bedeutung: Bereits über 6,3 Mio. Besucher haben das „digitale Schaufenster“ von dm Österreich bisher besucht, wobei sich sowohl die Kundenreichweite als auch die Frequenzen laufend steigern. Mittlerweile ist das gesamte nationale Sortiment online erhältlich, darüber hinaus auch Sortimente, die bislang lediglich in ausgewählten, großflächigen dm Filialen gelistet sind und online-exklusive Produkte insbesondere aus der Welt der Düfte und dem Babysortiment. So fungiert www.meindm.at auch als „verlängertes Regal“ für Kunden kleinerer Filialen.

Kanalübergreifende Serviceleistungen werden den veränderten Kundenbedürfnissen nach mehr Flexibilität gerecht: Online-Bestellungen können in der Wunsch-Filiale abgeholt werden. Auch Bonuspunkte aus der dm active beauty Vorteilswelt können online gesammelt und eingelöst werden.

Das Smartphone wird zur digitalen Kundenkarte
Acht Jahre nach der Einführung des Stammkundenprogramms legt die dm active beauty Vorteilswelt in der Gunst der Verbraucher noch immer weiter zu: Aktuell kaufen 1,7 Mio. registrierte Kunden laufend mit ihrer Kundenkarte ein und genießen so zahlreiche attraktive Angebote, die sie seit April auch über ihr Smartphone nutzen können: Die dm App wurde als digitale Kundenkarte einem kompletten Relaunch unterzogen und bietet neben den optischen Neuerungen und der nutzerfreundlichen Navigation viele praktische Benefits, welche die Handhabe der dm active beauty Karte vereinfachen.

Auch in der Welt der Offline-Medien steht die Beziehung zu den Kunden auf festen Beinen: Das active beauty Magazin konnte bei der CAWI Print Erhebung 2015 mit einem sensationellen Ergebnis auftrumpfen – mit einer Steigerung auf 29,5 % Reichweite bei Frauen konnte es seine Position als Österreichs größtes Frauenmagazin weiter ausbauen.

Kreativität und Weiterbildung im dm friseur- und kosmetikstudio
Kürzlich launchte dm seine neue, exklusive Kollektion für den Herbst und Winter – „Metallic Chic“, „New Wave“ und „Dandy Groove“ heißen die drei Trendwelten, die auf den Köpfen der Kunden für modische Schnitte, Stylings und Farben sorgen. Ein 29-köpfiges Kreativteam aus dm Stylisten und Kosmetikern zeichnet für die Entwicklung der halbjährlich erscheinenden dm Kollektion und für die begleitende Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter in den Studios verantwortlich.

Das erste Geschäftshalbjahr stand ganz im Zeichen der Qualitätsentwicklung in den 183 dm friseur- und 112 dm kosmetikstudios. An insgesamt vier Standorten – in Bad Vöslau, Villach, Graz und Wien – wurden dm Akademien eröffnet. An jedem Standort stehen Qualitätstrainer zur Verfügung, die ihre Kollegen auf fachlich höchstem Niveau aus- und weiterbilden. Doch nicht nur den 1.230 ausgebildeten Stylisten und 430 Kosmetikern stehen bei dm viele Weiterbildungsmöglichkeiten offen – auch die dm Lehrlinge profitieren von dem hochwertigen Kursangebot.

Dass sich die Investition in die dm Mitarbeiter lohnt, zeigen zahlreiche Auszeichnungen: So trat dm bei den Austrian Hairdressing Awards als Unternehmen mit den meisten Nominierungen an und konnte in gleich zwei Kategorien („Publikum“ und „Damen Nord-Ost“) einen Sieg einfahren. Auch der Nachwuchs in den Studios bewies eindrucksvoll sein handwerkliches Geschick und seine Kreativität bei den Landes- und Bundeslehrlingswettbewerben für Friseure bzw. Kosmetiker und zeigte damit, dass selbst die jüngsten dm Profis fachlich bereits auf einem Top-Niveau arbeiten.

Arbeiten bei dm bedeutet Entwicklung
Bei dm stehen Mitarbeitern aus allen Bereichen des Unternehmens zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten offen – sei es fachlicher oder persönlicher Natur. Knapp 300 dm Mitarbeiter sind neben ihrer Kernaufgabe im Tagesgeschäft als interne Trainer und Weiterbildner für ihre Kollegen tätig. Neben den „dmBerater“-Modulen, mit denen sich Filialmitarbeiter in gewissen Sortimentsbereichen spezialisiertes, vertieftes Wissen aneignen können, ist auch der interne Lehrgang „Train the Trainer“ eine wesentliche Neuerung.

Lebensphasenorientiertes Führen und Familienfreundlichkeit werden bei dm großgeschrieben. Im Frühjahr präsentierte das Bundesministerium für Familien und Jugend dm drogerie markt als Vorzeigeunternehmen für die Initiative „Unternehmen für Familien“. Seit mehreren Jahren arbeitet dm gezielt daran, Berufs- und Familienleben noch besser in Einklang zu bringen. Ob Väterkarenz, Führungspositionen in Teilzeit oder generell flexible Arbeitszeitmodelle – dm hat im Rahmen des Projekts „Familie & Beruf“ vielfältige Maßnahmen entwickelt, um nicht nur junge Eltern, sondern Mitarbeiter in allen Lebenslagen wie etwa bei der Pflege von Angehörigen zu unterstützen.

Auch die körperliche Gesundheit der Mitarbeiter ist dm ein Anliegen: Darum kümmern sich unter anderem die „dm Gesundheitsbotschafter“, die ihre Kollegen in den Filialen coachen, wie Bewegungsabläufe richtig ausgeführt werden, um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen. Im März wurde das Engagement von dm mit dem „Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung“ honoriert, Österreichs höchster Auszeichnung für vorbildliche und nachhaltige Investitionen in die Gesundheit der Mitarbeiter.

„miteinander – füreinander“: Von Menschen für Menschen
Gemeinsam mit Diakonie und Caritas rief dm Anfang August die österreichweite Initative „dm Flüchtlingshilfe“ ins Leben, um die in Österreich angekommenen Flüchtlinge mit dringend benötigten Hygieneprodukten zu versorgen und darüber hinaus eine Geste des Willkommens zu setzen. Wie schon bei der „dm Fluthilfe“ anlässlich der Hochwasserkatastrophe in Südosteuropa im Vorjahr war dm rasch und unkompliziert zur Stelle, um „den Helfern zu helfen“. Die Hilfsbereitschaft der dm Kunden übertraf alle Erwartungen – über 500.000 Euro wurden in den ersten drei Monaten in Form von symbolischen Hilfspaketen gespendet, die von dm zum Einkaufspreis weitergegeben werden.

Mit dabei ist dm drogerie markt auch beim Freiwilligenportal „Wirsinddabei.at“, das der Österreichische Integrationsfonds gemeinsam mit Vereinen, Organisationen und Unternehmen startete. Die Online-Plattform bringt ehrenamtlich engagierte Menschen mit Zuwanderern zusammen. Bereits viele dm Mitarbeiter ergriffen die Chance und nutzten ihren „mehr vom leben tag“ für soziale Integrationsprojekte. Der „mehr vom leben tag“ ist ein zusätzlicher Urlaubstag, den dm seinen Mitarbeitern für Freiwilligenarbeit und damit verbundene persönliche Weiterentwicklung schenkt.

Seit jeher setzt sich dm mit verschiedenen Initiativen für soziale und ökologische Projekte ein – auch 2015 wurden zwei neue Kooperationen mit langjährigen Partnern gestartet. Der Fokus von „dm flugland“ liegt auf dem Schutz bedrohter Schmetterlingsarten in ganz Österreich. „dm kinderzimmer“ unterstützt Pro Juventute und die SOS-Kinderdörfer bei der Renovierung von Wohnhäusern für Kinder und Jugendliche.

Neue Kampagne „Für alles, was wir sind.“
Das „Miteinander“ in einer ganz persönlichen Form steht im Zentrum der neuen Kampagne „Für alles, was wir sind.“, mit der dm auf sämtlichen Kommunikationskanälen ins neue Geschäftsjahr startet. Die Weiterentwicklung der bisherigen Kampagne „Für alles was ich bin“ stellt den Kunden – der bei dm immer ganzheitlich als Mensch betrachtet wird – in sein Netz aus sozialen Kontakten. Denn die Interaktion mit anderen macht einen Menschen erst zu dem, was er ist. Es soll ein Bewusstsein geschaffen werden für die Tatsache, dass die individuelle Persönlichkeit eines jeden Menschen zeitlebens durch den Kontakt zu Mitmenschen, durch Erlebnisse und Ereignisse geprägt wird und in Entwicklung steht.

Ganz in diesem Sinn geht dm auch in den TV-Spots neue Wege: Die Darsteller wurden nicht nach ihrem Äußeren gecastet, sondern nach ihren inspirierenden Lebensgeschichten, die von prägenden Begegnungen mit anderen handeln. Jeder ist dazu eingeladen, seine eigene Geschichte zu erzählen und damit Teil der dm Welt zu werden.

    dm drogerie markt GmbH

    Günter-Bauer-Straße 1, 5071 Wals, Österreich
    +43 800 3658633

    Details


    < Zurück zur Übersicht