< Zurück zur Übersicht

Alena Kazakova

Dolmetscherin der Nischenmärkte

30. Mai 2017 | 10:32 Autor: Sara Bonetti/ WIRTSCHAFTSZEIT Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Alena Kazakova ist Unternehmerin, Consultant und stolze Frau. Unter dem Namen AK hat sie eine Unternehmensberatung für internationale Geschäfts- und Finanzbeziehungen so wie ein eigenes Modelabel für Lingerie gegründet.

18 Monate, 6 Sprachen, 3 Länder, ein zweiter Bildungsweg und die Kompetenz einer einzelnen Frau, das ist es, worauf die Agentur AK Consulting aufbaut. AK steht für Alena Kazakova und Alena Kazakova steht für unkonventionelle Wege, das Öffnen vermeintlich verschlossener Türen und die stete Weiterentwicklung von Unternehmen auf internationalen Märkten. Die gebürtige Russin wählte den Sport in ihrem ersten Berufsweg.

Als Rennläuferin mischte sie im Ski-Weltcup mit. Hauptberuflich. Abseits von Ski, Schnee und Sport arbeitete sie schon zu Studienzeiten an einem Leben nach dem Sport. So widmete sie, was ihr an Zeit übrig blieb, dem Studium von wirtschaftlich begründeten Fächern. Dem Abschluss “Management für Wirtschaftspsychologie und Soziologie” folgte das Zweitstudium “Betriebswirtschaft, International Finance and Controlling”. 2008 dann ließ sie den Profisport hinter sich und wechselte in die Realwirtschaft. Sie fand im Management des Bauunternehmens Strabag eine Anstellung. Ein Beruf, der fachlichen Anspruch und einen hohen Grad an Eigenverantwortung einforderte. Kazakova wuchs in ihrer Kompetenz und an ihren Aufgaben, quittierte das Verhältnis und wechselte in die nächste Anstellung, bis sie für sich aus dem Berufsleben herausgeholt hatte, was sie an Erfahrung und Wissen für den nächsten Schritt benötigte.

Selbstständigkeit
“Ich hatte schon immer den Wunsch mich selbstständig zu machen”, erinnert sich Kazakova an den Jänner 2016, als sie sich aus dem Leben einer Angestellten löste und ins Unternehmertum wechselte. Die gebürtige Russin gründete AK Consulting. Auch in der inhaltlichen Gestaltung der Selbständigkeit entschied sie sich dafür zwei fachliche Kontraste so auszuwählen, dass sie sich durch ihr Zutun zu einer runden Sache vervollständigen ließen. “Wirtschaftspsychologie” wurde mit  “International Corporate Finance and Controlling”  vereint gemeinsam mit dem Willen ihr Wissen und ihr Können für unternehmerisches Wachstum einzusetzen. “Find your unique way and follow it!” besagt Kazakovas inhaltliche Leitidee für ihre Agentur. Mit AK berät sie Unternehmen darin von erschöpften bis ausgeschöpften Märkten wegzukommen. Die ehemalige Profisportlerin öffnet Türen zu Wirtschaftsregionen wie Russland und Israel. Unterschätzte Märke mit Potenzial und Wirtschaftskraft. In diesen Bereichen warten Partner, welche vielfach Interesse und Bedarf am Handel mit österreichischen Produkten haben. Doch nur der Wille allein für eine Beziehung aus Kauf und Verkauf reicht nicht. Aus Sicht von Kazakova gibt es trotz aller Professionalität und jeder wirtschaftlich orientierter Absicht Barrieren wie kulturelle Unterschiede, Vorurteile oder Sprachschwierigkeiten abzubauen. Unsicherheit und Misstrauen sind nicht selten das Resultat aus Erstkontakt oder gar die Ausgangsposition beider Gesprächspartner. Die Beraterin sieht es in ihrer Verantwortung das sprichwörtliche Eis zu brechen.

“Es ist ebenso erfüllend wie emotional, wenn dank eines gut vorbereiteten, sicheren und kontrollierten Prozesses zwei Seiten einander verstehen und erfolgreich kooperieren”, erklärt die ehemalige Skirennläuferin. Ihr eigenes Wissen und Gespür für die Nischenmärkte baut auf persönlichen Erfahrungen auf. So verbrachte sie 2016 viel Zeit in Israel, um Netzwerk aufzubauen, die kulturellen Feinheiten zu erlernen und Verständnis für die Vermittlung zu gewinnen. Kazakova weiß um die Stärke der Währung oder die Vorteile des Importes. Ähnliches in Russland. Sie hat die Sanktionen und ihre Möglichkeiten studiert und verstanden. Findet Wege wie Waren und Produkte ebenso zusammenfinden wie Menschen und Produkten. Neben den Produkten Dritter und der Arbeit als Unternehmensberaterin gibt es für Kazakova noch den Handel mit ihren eigenen Produkten. Neben dem Eintritt in die Selbstständigkeit in beratender Funktion hat sie das Modelabel AK Glance gegründet. Unterwäsche steht im Fokus. Die Designs und Produkte sind dafür ausgelegt Frauen auf der ganzen Welt in ihrer Weiblichkeit zu fördern und zu unterstützen. “Es ist ein Spiel mit Kontrasten, Eleganz und Glanz”, erklärt Kazakova. Die Zielmärkte sind denen ihrer Consultingtätigkeit ähnlich. Und auch inhaltlich geht es wie im Beratungsbusiness um nichts weiter als darum Wege aufzuzeigen. Frauen soll der Weg zur persönlichen Weiblichkeit und Individualität aufgezeigt werden.

    AK Consulting Business Development and Financial Services e.U.

    Ignaz-Rieder-Kai 19b, 5020 Salzburg, Österreich
    +43 681 81852711

    Details


    < Zurück zur Übersicht