< Zurück zur Übersicht

Elmar Kandolf, Geschäftsführer von FristadsKansas Österreich, und das neue Gesicht von FristadsKansas, ÖSV-Skistar Max Franz (Foto: FristadsKansas)

Erfolgreiches Jahr 2015: Ausbau der Marktführerschaft und erfolgreiche Entwicklung von FristadsKansas in Österreich

17. September 2015 | 13:24 Autor: Reichl und Partner Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Der Arbeits- und Schutzbekleidungsmarkt boomt. Noch nie zuvor wurde so viel Geld für den Schutz und den Arbeitskomfort der Mitarbeiter ausgegeben wie heute. Neben großen Konzernen wissen mittlerweile auch kleine Firmen und Privatpersonen die Vorteile der funktionellen Arbeitsbekleidung zu schätzen.

Die Branche hat sich in den letzten Jahrzehnten einem deutlichen Wandel unterzogen. Der gesamte skandinavische Raum gilt hier als Vorreiter und Wegbereiter. Der gewöhnliche Blaumann wurde in den letzten Jahren gegen die moderne High-Tech-Arbeitshose getauscht. Hochwertigste Textilien, darunter Stoffe, die aus dem Sportbereich kommen, haben Einzug in die Arbeitsbekleidung gehalten. Arbeitshosen müssen heutzutage freizeittauglich sein, werden sie doch viel häufiger auch nach Feierabend getragen. Das österreichische Gesamtmarktvolumen definierter Berufs- und Arbeitsbekleidung liegt derzeit bei ca. EUR 160 Mio. „Aktuell geht der Trend hin zu qualitativ hochwertiger Arbeits- und Schutzbekleidung, die Funktionalität und das Preis/Leistungsverhältnis sind der ausschlaggebende Faktor. Arbeitsbekleidung darf in diesem Zuge nicht als Kostenfaktor, sondern als Investition gesehen werden - eine Investition in die Sicherheit, die Gesundheit und auch den Komfort des Mitarbeiters“ so Fristads-Kansas Österreich-Geschäftsführer Elmar Kandolf.

Die FristadsKansas Group
Als europaweiter Marktführer verfügt die FristadsKansas Group über ein komplettes Angebot an High-End Arbeitskleidung. Das Unternehmen produziert in höchster Qualität und bietet neben absoluter Funktionalität,  Komfort und Design auch eine lebenslange Garantie auf Nähte und Reißverschlüsse. Die Fristads Kansas Group entstand aus der Zusammenführung von bekannten Bekleidungsmarken, die von erfolgreichen Unternehmern gegründet wurden: John Magnusson (Fristads®) Poul Larsen (Kansas®), Henri und Gilles Bragard (Bragard®), Lars Wenaas (Wenaas®) und Jean Chabert (B & C®).

Die Produktsegmente reichen von Heavy Workwear, Gesundheit- und Pflegebekleidung über Hotel-, Restaurant- und Carebekleidung bis hin zur sportlichen Berufskleidung und Corporate Identity Workwear. Kunden sind Unternehmen die höchsten Wert auf Langlebigkeit, Komfort, Qualität und Sicherheit legen. „Namhafte Konzerne wie McDonalds, Hilton, BP, Volkswagen, Opel, Ford, Volvo, Doppelmayr, MIBA, das Salzburger Magistrat, die Flying Bulls, uvm. bieten Ihren Mitarbeitern unsere hochqualitative Arbeitsbekleidung.“ so Elmar Kandolf stolz.

Die FristadsKansas Group ist absoluter Marktführer im Bereich der Top Qualitäts, Funktionalitäts- und Komfortbekleidung in Österreich mit einem Marktanteil von rund 65% bei hochwertiger Arbeitsbekleidung. Neben Österreich und der Schweiz, sowie Italien, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien betreut die Fristads Kansas Group auch die Märkte Kroatien, Mazedonien, Bosnien, Montenegro und Rumänien von Österreich aus. Jährlich werden von FristadsKansas rund 1,7 Mio. Bekleidungsteile in Österreich verkauft. 2014 erwirtschaftete der Konzern in Österreich €14,5 Mio., für 2015 wird eine weitere positive Umsatzentwicklung mit rd. €16 Mio.  erwartet. Im Mai 2015 wurde das unter KWINTET bekannte Unternehmen aus dem Besitz einer Investorgruppe von 2 privaten Eigentümern übernommen, und ist als „familien geführtes Unternehmen“ für die nächsten Jahre gestärkt.  Um den Fokus auf die bestehenden Marken, die Produktexzellenz und den Kunden zu legen, sowie den skandinavischen Ursprung zu unterstreichen wird das Unternehmen nun unter dem Namen „FristadsKansas Group“ geführt. Der Fokus liegt jedoch auf den marktbekannten Konzernbrands,  die um den Zusatz „Member of FristadsKansas Group“ ergänzt werden.

Einzigartiges Shop-in-Shop Konzept
Für die Zukunft hat sich die FristadsKansas Group viel vorgenommen. Österreichweit werden in den kommenden Wochen rund 20 Shop-in-Shop Konzepte eröffnet, um für den Endkunden noch präsenter zu sein. In großflächigen Fachgeschäften wird ein Großteil des Sortiments in einer eigenen 80m²-großen FristadsKansas-Welt präsentiert. Bestes Beispiel dafür ist das Shop-in-Shop System bei Kaindl in Leonding. Mit der neuen Gestaltungsweise des Shops leisten Kaindl und FristadsKansas Pionierarbeit im Bereich Ladensysteme für Schutz- und Outdoor Bekleidung. „Mit dem Shop-in-Shop Konzept bieten wir dem Kunden Zugang zu den aktuellsten Produktneuheiten und Trends. Zusätzlich genießen sie die Vorteile von kompetenter Fachberatung durch das Kaindl Team und profitieren von Aktionen vor Ort.“ zeigt sich Elmar Kandolf stolz. Von dieser Kooperation profitieren sowohl Endkunden als auch Händler und Hersteller gleichermaßen.

Max Franz als neues Gesicht der FristadsKansas Group
Seit Sommer 2015 ist ÖSV-Skistar Max Franz das neue Testimonial der Fristads Kansas Group. Selbst begeisterter Hobby Handwerker weiß der 26-jährige Kärntner um die Bedeutung von funktioneller und gleichzeitig komfortabler Schutz- und Arbeitsbekleidung. Als Vorbild für die Funktionalität der FristadsKansas Workwear dient hochqualitative Sportbekleidung, wie sie auch von Profi-Sportlern verwendet wird. Somit besteht eine wichtige Verbindung zwischen Sport- und Arbeitsbekleidung, die nun auch in Form der Kooperation mit Max Franz nach außen getragen wird. Der aktuelle Imagefilm zeigt Franz als neues Gesicht des Unternehmens und wird in Zukunft auf Messen und Veranstaltungen die Produktvielfalt der FristadsKansas Group präsentieren.„In meiner Freizeit schraub ich gern mal an meinem Motorrad und bin handwerklich unterwegs. Wie im Sport spielt auch hier die Kleidung und Sicherheit eine wichtige Rolle. Selbstverständlich ist auch das Aussehen wichtig für mich!“ so Max Franz zur Zusammenarbeit.

    Kwintet Austria GmbH

    Julius Welser Str. 15, 5020 Salzburg, Österreich
    +43 (0) 662 45 79 44
    [email protected]kwintet.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht