< Zurück zur Übersicht

Bei der Preisverleihung: Mit der Initiative „Fahnengärtner – ein Unternehmen der Menschlichkeit" – konnte das Salzburger Unternehmen in der Kategorie „Mitarbeiter Initiativen" überzeugen.

Fahnengärtner mit Trigos-Award 2020 ausgezeichnet

18. September 2020 | 10:13 Autor: Fahnen-Gärtner Salzburg

Mittersill (A) Die Fahne im Fokus, den Mensch im Mittelpunkt! Mit der Initiative „Fahnengärtner – ein Unternehmen der Menschlichkeit" wurde dem Salzburger Traditionsunternehmen der Trigos Award in der Kategorie "Mitarbeiter Initiativen" verliehen.

Der Trigos versteht sich als Motor für Unternehmensverantwortung und nachhaltige Innovation in der österreichischen Wirtschaft und gibt jenen Unternehmen eine Bühne, die eine zukunftsfähige Gesellschaft aktiv mitgestalten. 2020 wurde die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften in sechs Kategorien vergeben. Mit der Verantwortung im Kerngeschäft als notwendige Basis liegt der Fokus auf Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Initiativen und Projekte. Gleichzeitig wird der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UN – den Sustainable Development Goals (SDGs) – besonders gewertet.

„Es soll ein neues Bewusstsein im Management geschaffen werden! Ressourcenknappheit, die Ausbeutung der Welt und des Menschen sowie Gewinnmaximierung zu jedem Preis ist altes Managementdenken, das uns an den Rand eines sozialen und klimatischen Kollaps gebracht hat. Erfolgreich sein und Gewinne erzielen funktionieren auch im Einklang mit menschlichem, nachhaltigem Handeln! Vor allem geht es aber darum, einen Kulturwandel in die DNA des Unternehmens dauerhaft zu integrieren. Unsere Kernwerte und unsere Leitlinien finden immer mehr Einzug in das tägliche Tun und Handeln – somit gelingt es uns, Fahnengärtner als Unternehmen der Menschlichkeit Tag für Tag auf ein wenig höheres Level zu heben", kommentiert Geschäftsführer Ing. Gerald Heerdegen.

Die Kategorie "Mitarbeiter Initiativen" ist Unternehmen gewidmet, die über das übliche Maß hinaus Raum und Anreize schaffen, um Mitarbeitern und deren Engagement zu fördern. Sie zeichnen sich z.B. durch eine besondere Unternehmenskultur aus. Sie betrachten Fehlversuche und Kritik als Innovationsquelle, schaffen Freiräume, stellen bewusst vielfältige Teams zusammen, belohnen Andersdenken und etablieren flexible Systeme und Hierarchien.

Jury Begründung:
Bei Fahnengärtner steht der Mensch im Mittelpunkt. Als „Unternehmen der Menschlichkeit" wird die gemeinsam mit Mitarbeitern geschaffene Unternehmenskultur gelebt und täglich praktiziert. Dahinter steckt das langfristige Ziel, mit offener Kommunikation, viel Freiraum für Entwicklung und Talentorientierung erfolgreich zu sein. Das Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern zahlreiche soziale Angebote wie Gesundheits- & Sportprogramm, Kinderbetreuung, Lehrlings- und Ausbildungsakademie und vieles mehr. Besonders begrüßenswert findet die Jury die regelmäßigen Mitarbeiterschulungen und das kontinuierliche Monitoring der zahlreichen Mitarbeiter-Initiativen. Das Unternehmen begeistert mit seinem partizipativen Führungsstil, durch den die Eigeninitiative der Mitarbeiter gefördert wird. Der Vorzeigebetrieb geht als einzigartiges Beispiel voran und zeigt, dass unternehmerischer Erfolg im Einklang mit menschlichem und nachhaltigem Handeln sehr gut funktionieren kann.

  • 2020 wurde die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften in sechs Kategorien vergeben.
    uploads/pics/c__TRIGOS___1_.jpg
  • Der Award: Mit der Initiative „Fahnengärtner – ein Unternehmen der Menschlichkeit" – konnte das Salzburger Unternehmen in der Kategorie „Mitarbeiter Initiativen" überzeugen.
    uploads/pics/c__TRIGOS___3_.jpg

Fahnen-Gärtner GmbH

Kürsingerdamm 6, 5730 Mittersill
Österreich
+43 6562 6247 0

Details


< Zurück zur Übersicht