< Zurück zur Übersicht

Spatenstich in Querétaro (v.l.n.r.): Albin Eder, Produktionsleiter Senoplast Mexiko, Constancio Leal, CEO Senoplast Mexico, mit Regierungsvertreter Marco Antonio del Prete Tercero sowie Roberto Gamos, Navex

Kunststoffspezialist Senoplast mit neuen Werken in China und Mexiko

17. Juni 2019 | 10:33 Autor: Press’n’Relations Austria Startseite, Salzburg

Salzburg (A) Der österreichische Kunststoffspezialist Senoplast hat am 16. Mai den Spatenstich für das neue Werk im chinesischen Suzhou bei Shanghai gesetzt. Am neuen Standort werden ab 2020 Kunststoffplatten für Thermoformanwendungen produziert. Die Investition in die neue Betriebsstätte umfasst 13 Millionen Euro. Auch am Standort in Mexiko wächst das Salzburger Unternehmen weiter und investiert rund 7,7 Millionen Euro in die Produktion und Verwaltung.

Am 15. März erfolgte der Spatenstich zur Werkserweiterung. „China und Nordamerika sind strategisch wichtige Märkte. Es ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, direkt vor Ort zu sein, um die Kunden noch schneller und effizienter beliefern zu können“, erklärt Günter Klepsch, CEO der Senoplast Klepsch & Co. GmbH.

Neues Produktionswerk in Suzhou
Das neue Produktionswerk in China wird in der ersten Investitionsphase eine Fläche von 4.000 Quadratmetern umfassen. Es werden Platten für Badewannen, Fahrzeuginnen- und -außenteile und andere Anwendungen hergestellt. Mit den hochwertigen Kunststoffplatten und -folien sollen vorerst der Automotive- und Sanitärmarkt beliefert werden. In diesem ersten Schritt will Senoplast rund 40 Mitarbeiter beschäftigen, darunter einige Spezialisten aus der Senoplast-Zentrale in Piesendorf. „Mit dem neuen Standort wollen wir die relevanten Branchen direkt vor Ort mit unseren Qualitätsprodukten bedienen“, erklärt Projektleiter Michael Reeves.

Erweiterung am Standort Mexiko
Am Standort Querétaro, der seit dem Jahr 2000 in Betrieb ist und den NAFTA-Raum mit Kunststoffplatten und -folien beliefert, erweitert Senoplast die Fertigung um eine vierte Produktionslinie. Die zusätzliche Kapazität ist nicht nur für die Bedienung der Kunden im NAFTA-Raum sondern auch für die wachsenden Märkte in Südamerika nötig. Dabei werden auch neue Büroflächen auf insgesamt 850 Quadratmeter und ein neues Lager mit 3.000 Quadratmeter Fläche errichtet. Die Fertigstellung ist für Mitte September 2019 geplant. „Mit dem Ausbau erwarten wir ein Wachstum der Produktion um 35 Prozent und der Beschäftigung um 20 Prozent“, erläutert Ing. Constancio Leal, CEO von Senoplast Mexico. Marco Antonio del Prete Tercero, zuständig für nachhaltige Entwicklung in Querétaro, betont: „Wir sind begeistert, wenn ein ausländisches Unternehmen seine Geschäftstätigkeit in Querétaro aufnimmt. Noch wertvoller ist es, wenn ein Unternehmen, das bereits hier tätig ist, weiter investiert und wächst. Das zeugt von gegenseitigem Vertrauen.“

  • Senoplast feierte den Spatenstich mit Regierungsvertretern und der Belegschaft
    uploads/pics/_PNR36921.jpg
  • Senoplast setzt den Spatenstich für das neue Werk in China
    uploads/pics/PNR36917.jpg
  • v.l.n.r.: Fangfang Yu (Sales Manager Senoplast), Mrs. Christina Schösser (Austria Consulate General-Commercial Affairs), Jian Wang (General Manager Shanghai Vision Furniture), Michael Reeves (Project Manager Senoplast,), Katrien Godart (VITALO, Suzhou), Günter Klepsch (CEO Senoplast), Shaofeng Ru (Vice Director Management Committee of Wujiang Develop Zone), Martin Kelm (General Manager BMP Construction Consulting), Jerry Zhang (Sales Manager Senoplast)
    uploads/pics/PNR36919.jpg

Senoplast Klepsch & Co. GmbH

Wilhelm-Klepsch-Straße 1, 5721 Piesendorf
Österreich
+43 6549 7444-0

Details


< Zurück zur Übersicht