< Zurück zur Übersicht

Kurt Posch, Geschäftsführer Ontime Logistics Speditions GmbH, Dr. Wilfried Haslauer, Landeshauptmann Salzburg, Rudolf Leitner, Executive Vice President Procurement FACC, Roland Schäffner, Geschäftsführer Ontime Logistics Speditions GmbH

Ontime Logistics mit neuem Headquarter in Bergheim

29. Oktober 2019 | 14:33 Autor: Melzer PR Startseite, Salzburg

Bergheim (A) Das Salzburger Spezial- und Expresslogistikunternehmen Ontime Logistics eröffnete heute seine neue Firmenzentrale in Bergheim bei Salzburg. Von der modernen und verkehrstechnisch hervorragend angebundenen Zentrale und den weiteren Niederlassungen aus wickeln etwa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pro Jahr über 350.000 Sendungen und Spezialtransporte ab und erwirtschaften so einen Jahresumsatz von rund 40 Mio. Euro.

Zu den Kunden zählen Parade-Unternehmen wie FACC, der polnische Schuhkonzern CCC, Global Life Sciences Solutions Austria oder der Sportmotorradhersteller KTM. Ontime hat aus einer Marktnische ein erfolgreiches Konzept gemacht und wurde kürzlich ISO-zertifiziert. „Für den Logistikstandort Salzburg ein Vorzeigemodell“, honorierte Landeshauptmann Wilfried Haslauer die Leistungen des Ontime-Teams im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeier.

Nachdem die Gemeinde Bergheim ihr Gesamtkonzept für das Gewerbegebiet veröffentlichte, das auf der nachhaltigen Nutzung bereits bestehender Immobilien und einem neuen Verkehrskonzept beruht, entschlossen sich die Geschäftsführer von Ontime Logistics, Kurt Posch und Roland Schäffner, dort ihre Firmenzentrale einzurichten. Sie investierten rund 3 Mio. Euro in den Umbau des ehemaligen Universal Versand-Gebäudes. Innerhalb von sieben Monaten Bauzeit wurden 1.100 m2 modernster Büroflächen geschaffen. Darüber hinaus stehen eigene Lager- und Kommissionierflächen von bis zu 20.000 m2 zur Verfügung. „Wir freuen uns, nun einen so innovativen und international versierten Logistiker in unserem Gewerbegebiet zu haben“, zeigt sich Bergheims Bürgermeister Roland Bukovc über den Neuzugang und die damit verbundene Nutzung von Synergien erfreut.

Immer nahe am Kunden
Die 2001 gegründete Ontime Logistics GmbH ist spezialisiert auf punktgenaue Lieferungen weltweit – von klein bis überdimensional: „Wir haben unseren Fokus auf sensible Produkte und schwierige Märkte gelegt. Dank unserer langjährigen Erfahrung tragen wir mit Beratung und Umsetzung dazu bei, dass unsere Kunden erfolgreicher werden“, erläutert Ontime-Geschäftsführer Roland Schäffner die Erfolgsstrategie.

In den vergangenen Jahren baute die Ontime GmbH ihr Angebot in den Bereichen Road sowie Air&Sea massiv aus. Wenn es um den Transport zeitkritischer Waren geht, punktet das Team ebenso wie bei komplexen Logistikanforderungen.

Den Kunden zuhören, Cross Border und neue Standorte
Mit der Philosophie, immer nahe am Kunden zu sein, hat sich Ontime im Wettbewerb mit anderen Logistikkonzernen in den letzten Jahren gut durchgesetzt. „Für den großen polnischen Schuhproduzenten und -händler CCC haben wir beispielsweise eine Cross-Border-Lösung für den Schweizer Markt entwickelt und liefern die Schuhe und Accessoires jetzt ebenso schnell wie es mit dem ehemals lokalen Lager möglich war“, verweist Kurt Posch, geschäftsführender Gesellschafter von Ontime Logistics, darauf, wie wichtig es ist, den Kunden auch genau zuzuhören. Aktuell wird das sogenannte B2C-Geschäft, also die Belieferung von Endkunden, immer wichtiger. Dieser Erkenntnis folgend will man künftig noch näher am Kunden sein und auch in Graz und Vorarlberg neue Standorte eröffnen.

FACC: Gekühlte Beförderung von Rohstoffen
Was „Kundennähe“ in der Praxis bedeutet, weiß man beim oberösterreichischen Komponenten- und „Tier 1 System“-Anbieter für die Aerospace-Industrie, FACC, zu schätzen. Bei diesem weltweit tätigen Konzern sieht man Ontime als „verlängerten Arm im Beschaffungswesen“: „Zum Beispiel müssen viele unserer Rohstoffe gekühlt bei -18 Grad Celsius transportiert werden, damit das Material nicht aushärtet und für die Weiterverarbeitung unbrauchbar wird“, schildert Rudolf Leitner, Executive Vice President Procurement bei FACC, kritische Anforderungsprofile aus der Praxis. „Ontime Logistics hat uns ihre Servicequalität und Wettbewerbsfähigkeit mehrfach unter Beweis gestellt. Wir schätzen das Know-how zur Steuerung komplexer Lieferketten“, verweist Leitner auf die lückenlose Koordination der Prozesse durch seinen Logistik-Partner:

„Aufgrund ihrer Kundenfokussierung und Flexibilität ist Ontime Logistics heute unser größter Logistikpartner und bei FACC als ´preferred forwarder´ gelistet.“

500 Kooperationspartner weltweit – von Alaska bis Zimbabwe
Ontime ist täglich in 30 europäischen Ländern unterwegs. Das Firmennetzwerk umspannt jedoch mit über 500 Kooperationspartnern die ganze Welt – von Alaska bis Zimbabwe. So werden die regional spezifischen Herausforderungen – von Zollfragen über diverse Genehmigungen und Sicherheitsmaßnahmen – professionell gelöst. Gerade in schwierigen und konfliktreichen Regionen punktet das Unternehmen mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Die Auftraggeber kommen aus den Branchen Automotive, Aerospace, Electronics, Pharmaceuticals, Retail, Medizintechnik, Anlagen- und Maschinenbau sowie aus der Film- und Medienbranche. Ontime hält den Kontakt mit der Produktionsstätte und den Auftraggebern und passt die Lieferkette den individuellen Bedürfnissen an. Zollspezialisten sorgen im Abgangs- und im Empfangsland für reibungslose Abläufe. Tritt ein Unternehmen neu in einen Markt ein, unterstützt Ontime mit dem fachspezifischen und regionalen Know-how zu Importbestimmungen etc.

Beispiele aus der Praxis: Reibungslose Lieferung nach Bagdad trotz angespannter Sicherheitslage 
Dass für Ontime Logistics außergewöhnliche Aufträge ganz normal sind, zeigen folgende Beispiele: Eine Sendung eines führenden österreichischen Herstellers von innovativen medizinischen Geräten sollte für ein irakisches Ministerium sicher nach Bagdad und von dort in ein Depot gebracht werden. Der Warenwert der sieben Paletten lag bei über 2.600.000 USD. Die Sendung wurde mit dem Flugzeug von Wien über Dubai nach Bagdad gebracht und wurde vom lokalen Partner übernommen. Das Team vor Ort hat viel Erfahrung mit Transporten in der Region und konnte sicherstellen, dass alle Formalitäten, wie z.B. die Verzollung, absolut reibungslos und schnell erledigt wurden. Vom Flughafen wurden die Paletten schließlich mit einem LKW direkt ins Warehouse Kimadia des irakischen Gesundheitsministeriums geliefert. Da die Lieferung von einem bewaffneten Sicherheitsdienst begleitet wurde, erreichte sie sicher und pünktlich ihr Ziel.

Wertvoller Transport für Spitzen-Skifahrerin
Die schwedische Skifahrerin und amtierende Slalom-Vizeweltmeisterin Frida Hansdotter gilt als Flachau-Spezialistin. Beim Nachtslalom im Januar 2017 holte sie sich erneut den höchstdotierten Sieg im Damen-Weltcup. Neben dem Pokal für den 1. Platz wurde Hansdotter auch ein Portrait des bekannten Salzburger Künstlers Jürgen Norbert Fux überreicht. Der Preis wurde von Ontime unbeschadet in die Heimat der Spitzensportlerin gebracht.

Eiltransport zur Heli-Reparatur in die USA
Ein Helikopterunternehmen in Österreich konnte nicht abheben, unangenehme Standkosten fielen an. Ein wichtiges Motorteil zur technischen Überprüfung musste so rasch wie möglich in die USA gebracht werden. Da selbst Luftfracht Express zu langsam war, entschied sich Ontime für den Versand mit einem On-Board-Kurier, der die Lieferung persönlich begleitete und dafür sorgte, dass alles mit maximaler Geschwindigkeit und absolut reibungslos ablief. In kürzester Zeit war ein Kurier startklar, ein Partner kümmerte sich um die Zollformalitäten vor Ort. Nach Beendigung der Reparaturarbeiten übernahm der On-Board-Kurier die einsatzbereiten Motorteile wieder und sorgte für die umgehende Rückreise nach Österreich.

    Ontime Logistics Speditions GmbH

    Gewerbestrasse 13, 5021 Seekirchen am Wallersee
    Österreich
    +43 6212 30333-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht