< Zurück zur Übersicht

„Nach der positiven zweiten Jahreshälfte 2015, waren wir für 2016 bereits sehr zuversichtlich. Aber eine Steigerung von 11 Millionen Euro war selbst für uns eine Überraschung“, freuen sich die beiden Geschäftsführer der Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH aus Adnet, DI Peter Gubisch (li.) und Wolfgang Neutatz (re.). (Bild: Schlotterer / Andreas Hauch).

Rekordjahr für Schlotterer: Umsatzsteigerung über 20 Prozent – erneut starkes Exportwachstum

08. Februar 2017 | 09:27 Autor: plenos Österreich, Salzburg

Adnet (A) Mit einem Rekordumsatz von 65,9 Millionen Euro blickt die Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH auf ihr bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr zurück. Im Vergleich zum Vorjahr erzielte Österreichs Marktführer für außenliegenden, nichttextilen Sonnenschutz 2016 ein deutliches Umsatzplus von rund 21 Prozent (2015: 54,6 Millionen). Auch im Export konnte das Tennengauer Unternehmen einen starken Zuwachs von 20 Prozent verzeichnen.

Für 2017 ist eine Kapazitätserweiterung geplant: Rund 9 Millionen Euro inves-tiert Schlotterer in den Ausbau des Firmenstandorts in Adnet, die aktuelle Belegschaft soll mit 30 neuen Mitarbeitern verstärkt werden. Nach einer letzten Optimierungsphase bringt Schlotterer 2017 nun auch das innovative BLINOS ROLLO auf den Markt. Das erste Außenrollo zur bohr- und schraubenlosen Montage ist die ideale Sonnenschutzlösung für Mieter.

Die optimistischen Prognosen für 2016 haben sich voll und ganz erfüllt: Mit einem Gesamtum-satz von 65,9 Millionen Euro verzeichnete Schlotterer das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr seit seiner Gründung. Das Umsatzwachstum konnte im Vergleich zum Vorjahr um beeindruckende 21 Prozent gesteigert werden (Umsatz 2015: 54,6 Millionen Euro). „Nach der positiven zweiten Jahreshälfte 2015 waren wir für 2016 bereits sehr zuversichtlich. Aber eine Steigerung von 11 Millionen Euro war selbst für uns eine Überraschung“, freut sich Schlotterer-Geschäftsführer DI Peter Gubisch. Schlotterers Hauptmärkte, Österreich und Deutschland, zeigten mit einem Umsatzplus von jeweils über 20 Prozent ein vergleichbares Wachstum und auch im Export konnte der Salzburger Sonnenschutzhersteller einen erfreulichen Zuwachs von 20 Prozent erzielen. „Innerhalb der einzelnen Produktgruppen waren unsere Rollläden mit einem Plus von 25 Prozent besonders umsatzstark, dahinter rangiert die Produktpalette der Raffstoren, die sich mit einem Wachstum von 20 Prozent ebenfalls erfreulich gut entwickelt haben“, so Gubisch.

Entwicklung BLINOS ROLLO mit Start-up-Unternehmen
Zu den jüngsten Erfolgen von Schlotterer zählt die 2016 erfolgte Entwicklung eines revolutionä-ren Sonnenschutzsystems: „Es handelt sich um die ideale Sonnenschutzlösung für Mieter“, ist Peter Gubisch überzeugt. Die meisten Vermieter erlauben ihren Mietern die Montage eines au-ßenliegenden Sonnenschutzes nicht. Der Grund ist, dass herkömmliche Systeme angeschraubt werden müssen und diese entweder das Fenster oder die Bausubstanz beschädigen. Viele Mieter greifen daher zu innenliegenden Systemen, die zwar die Blendung reduzieren, aber keinen wirksamen Schutz vor Überhitzung bieten. „Zusammen mit dem innovativen Start-up-Unternehmen BLINOS aus Wiener Neustadt haben wir das erste Außenrollo zur schraubenlosen Montage entwickelt: das BLINOS ROLLO. Es wird mittels patentierter Klemmvorrichtung auf den Fensterrahmen montiert, die auch bei Wind und Wetter verlässlich hält. Für die Montage muss weder gebohrt noch geschraubt werden – Fenster, Fensterrahmen oder Fassaden werden nicht beschädigt“, erklärt Gubisch die Vorteile des innovativen Sonnenschutzsystems. Das anthrazit-farbene Fiberglasgewebe des Rollos reduziert den Wärmeeintrag im Sommer um 90 Prozent, lässt dennoch in etwa 20 Prozent des Tageslichts in den Raum und ermöglicht zugleich eine gute Durchsicht nach draußen. Das außenliegende BLINOS ROLLO lässt die Hitze gar nicht erst bis an das Fenster heran. Im Vergleich dazu: Mit einem Innenrollo gelangt rund 75 Prozent der Sonnenstrahlung und somit ein Vielfaches an Wärme durch das Fenster in den Raum.

2017: Markteinführung BLINOS ROLLO – Effektiver Sonnenschutz jetzt auch für Mieter
Um den hohen Qualitätsansprüchen von Schlotterer zu entsprechen, musste die für 2016 ge-plante Markteinführung des BLINOS ROLLO verschoben werden. „Die vorgenommenen Ände-rungen betrafen nur Kleinigkeiten, wie etwa die Schnittqualität des Stoffes. Diese minimalen Optimierungen waren jedoch notwendig, um die hohen Qualitätsstandards von Schlotterer zu gewährleisten. Wir nehmen die Verantwortung, die wir in Qualitätsfragen gegenüber unseren Kunden haben sehr ernst“, nennt Gubisch die Gründe für die Verschiebung. Ab März 2017 wird das BLINOS ROLLO im Sonnenschutz-Fachhandel erhältlich sein, man wird sich sein passendes Exemplar aber auch auf www.blinos.at bestellen können. Das Rollo wird dann per Paketdienst geliefert und lässt sich werkzeuglos und mit wenigen Handgriffen selbst montieren.

Effizienz und Transparenz durch Web-Shop
Die erfolgreiche Entwicklung und Herstellung intelligenter Sonnenschutzlösungen wie dem BLI-NOS ROLLO oder dem Tageslichtraffstore RetroLux bedarf besonderer Produktionslösungen. Als innovatives Unternehmen setzt Schlotterer bereits seit einiger Zeit auf einen hohen Digitali-sierungsgrad und die ganzheitliche EDV-Lösung A+W Cantor. „Durch die Verwendung der Branchensoftware genießen wir entscheidende Produktivitätsvorteile – die Vernetzung reicht von der Auftragserfassung über die Produktions- und Maschinensteuerung bis hin zum Versand. Die gesamten Abläufe innerhalb der Produktion haben sich dadurch erheblich beschleunigt“, beschreibt Wolfgang Neutatz die Vorteile der Digitalisierung im Unternehmen.

2017 geht Schlotterer noch einen Schritt weiter und bietet seinen Kunden künftig einen hochmo-dernen Webshop. Für die Vertriebspartner von Schlotterer liegen die Vorteile im übersichtlichen Konfigurations- und Bestellprozess: Produktvarianten können beliebig modifiziert und durchkal-kuliert werden, entsprechende Abbildungen ersetzen vage Vorstellungen der Kunden. Schlotterer bietet seinen Handelspartnern im Verkaufsprozess damit eine hohe Transparenz, auch die Bestellung erfolgt einfach per Klick. „Die Vorteile liegen auf der Hand! Alle Produktausführungen können sehr übersichtlich konfiguriert werden – Zalando war unser Vorbild – und im Hintergrund erfolgen die Plausibilitätsprüfungen. Fehlbestellungen werden somit ausgeschlossen. Die direkte Datenübernahme aus dem Webshop bringt Einsparungen bei der Auftragsabwicklung, die wir mit einem Bonus von 1% an unsere Kunden weitergeben“, so Neutatz.

30 neue Mitarbeiter eingestellt
2016 beschäftige der Sonnenschutzhersteller 400 Mitarbeiter und damit 30 Personen mehr, als im Geschäftsjahr 2015. „Die Wachstumsperspektiven für 2016 haben sich deutlich bewahrheitet, weshalb wir im vergangenen Jahr unser Team weiter ausbauen konnten“ freut sich Schlotterer-Geschäftsführer Wolfgang Neutatz. 2017 soll die Belegschaft weiter verstärkt werden: Wir pla-nen die Einstellung weiterer 30 Mitarbeiter in diesem Jahr, zusätzlich wollen wir 2-3 Lehrlinge aufnehmen“, kündigt Neutatz an. Aktuell werden bei Schlotterer 6 Lehrlinge zu Sonnenschutz-technikerInnen ausgebildet. Mit 400 Mitarbeitern ist Schlotterer einer der größten Arbeitgeber im Tennengau. „Wir wollen nicht nur ein großer, sondern einer der besten Arbeitgeber sein und schaffen daher viele Anreize für unsere Mitarbeiter. Dazu gehören die Mitarbeiterversorgung über einen Online-Jausenshop, Jahreskarten für öffentliche Verkehrsmittel zum halben Preis und natürlich die Beteiligung jedes einzelnen Mitarbeiters am Unternehmenserfolg“, so Neutatz. Das Konzept ist erfolgreich: Neben zahlreichen langjährigen Mitarbeitern sind viele bereits in zweiter Generation für den Sonnenschutzhersteller tätig.

40 Jahre Schlotterer
Österreichs Marktführer für außenliegenden, nichttextilen Sonnenschutz feierte 2016 aber nicht nur den höchsten Umsatz aller Zeiten, sondern auch einen runden Geburtstag. Neben 370 Mit-arbeitern und Gästen ließen sich auch die Firmengründer Elisabeth und Gerhard Hofer das Fest zum 40-Jahr-Jubiläum nicht entgehen. Annette Klinger, Vertreterin des nunmehrigen Eigentü-mers IFN Holding AG (Internationales Fensternetzwerk), zeigte sich begeistert von der Entwick-lung des Unternehmens und den bemerkenswerten Leistungen in den letzten Jahren.

Sonnige Prognosen für 2017
Rund 3,7 Millionen Euro Investitionsvolumen flossen 2016 in den Standort Adnet. Für das lau-fende Geschäftsjahr zeigt sich Schlotterer erneut optimistisch. „Wir haben uns für 2017 viel vor-genommen. Wir investieren vier Millionen Euro in eine komplett neue, teilweise automatisierte und ergonomisch gestaltete Rollladenfertigung und eine weitere Million Euro in die Kapazitäts-erweiterung unserer Raffstoren-Fertigung“, so Gubisch. Zusätzliche zwei Millionen Euro fließen in die Aufstockung des Bürogebäudes. Aufgrund der guten Wachstumsprognosen und höherer Produktionskapazitäten rechnet Schlotterer 2017 mit einem Gesamtumsatz von 68,4 Millionen Euro, was einem Umsatzplus von vier Prozent entspricht. „Das Wachstum war 2016 sehr stark und wir sind nicht sicher, ob der Bedarf so hoch bleibt, daher planen wir für 2017 eher vorsichtig“, erklärt Gubisch die bedachtsame Umsatzplanung.

  • DIE Neuheit 2017!: Das außenliegende BLINOS ROLLO ist die ideale Sonnenschutzlösung für Mieter. Entwickelt wurde das innovative Sonnenschutzsystem gemeinsam mit dem Start-up-Unternehmen BLINOS aus Wiener Neustadt. Im Bild: Schlotterer-Geschäftsführer DI Peter Gubisch mit den BLINOS-Firmengründern Stefan Hofinger und Philipp Pamminger (v.li.).
    uploads/pics/SchlottererBlinos2329_ff4a0b902f.jpg
  • Die Montage des BLINOS ROLLO erfolgt mittels einer patentierten Klemmvorrichtung – ganz ohne Schrauben und somit ohne Beschädigung von Fenster oder Fassade. Das Fiberglasgewebe des Rollos reduziert den Wärmeeintrag um 90 %, lässt dennoch viel Tageslicht in den Raum und bietet gute Durchsicht nach draußen. (Bild: Schlotterer)
    uploads/pics/Schlotterer_Blinos_Rollo_6383649491.jpg

Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH

Seefeldmühle 67 b, 5421 Adnet bei Hallein, Österreich
+43 6245 85591 100

Details


< Zurück zur Übersicht