< Zurück zur Übersicht

Senoplast unterstüzt den Anbau von Erdäpfeln auf 1800m Seehöhe.

Senoplast erhält Gütesiegel für Nachhaltigkeit

02. Dezember 2019 | 08:14 Autor: press'n'relations Startseite, Salzburg

Piesendorf (A) Der Salzburger Kunststoffspezialist Senoplast wurde von der Tageszeitung „Kurier“ als nachhaltiges Unternehmen prämiert. Basis ist eine österreichweite Studie von Faktenkontor und dem Institut für Management und Wirtschaftsforschung. Senoplast setzt bereits seit 1982 auf nachhaltiges Wirtschaften.

Einzigartig in der Industrie ist die CO2-Bilanz des Stammwerks in Piesendorf: Die Herstellung eines Kilogramms einer Kunststoffplatte verursacht nur 4,6 Gramm Kohlendioxid. Außerdem setzt das Unternehmen seit 2003 auf ein Wärmerückgewinnungssystem, das Energiekosten einsparen hilft. Seit rund fünf Jahren bezieht Senoplast ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen. „Die von uns produzierten Thermoplaste sind voll wiederverwertbar. Wir setzen auf ein Recyclingkonzept, mit dem die Produktionsabfälle unserer Kunden in den Herstellungsprozess rückgeführt werden“, erklärt Senoplast-Geschäftsführer Günter Klepsch.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit als Mission
Als strategisches Ziel hat umweltbewusstes und nachhaltiges Wirtschaften hohen Stellenwert für Senoplast. Laufende Maßnahmen zur Reduzierung von Stromverbrauch, Luftemissionen, Wasserverbrauch und Lärm sind ebenso selbstverständlich wie die Wärmerückführung und Nutzung von Fernwärme, um Energie einzusparen und sauber zu heizen. Darüber hinaus unterstützt Senoplast nachhaltige Mobilität, etwa mit Sammelbussen für die Mitarbeiter sowie einer finanziellen Unterstützung bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Das Unternehmen betreibt strikte Abfalltrennung im gesamten Betrieb, Wasser aus PET-Flaschen wurde durch Leitungswasser ersetzt und lokale Nachhaltigkeitsprojekte wie der Anbau von Erdäpfeln auf 1800m Seehöhe werden unterstützt. Mehrere Auszeichnungen belegen das Engagement des Unternehmens: 1985 erhielt Senoplast den Preis für Umweltschutz. Seit 1999 ist der Betrieb Klimabündnismitglied. Im Jahr 2000 folgte der „Mutter Erde“-Preis, 2010 die Auszeichnung für Energieeffizienz. Senoplast wirtschaftet nach dem Umweltmanagementsystem EN ISO 14001 und ist EMAS begutachtet.

Österreichs nachhaltige Unternehmen
 Für die Studie von Faktenkontor und dem Institut für Management und Wirtschaftsforschung wurden rund 500.000 Online-Nennungen zu den rund 1.400 bekanntesten Unternehmen Österreichs im Zeitraum von 1. Juli 2018 bis 30. Juni 2019 identifiziert, zugeordnet und mittels eines Punktesystems bewertet. Zur Berechnung der einzelnen Punktewerte wurde für jedes Unternehmen zunächst der Anteil der positiven und negativen Erwähnungen zur Gesamtzahl der Nennungen für das Unternehmen errechnet. Das beste Unternehmen bildet mit 100 Punkten den Benchmark der Branche. Insgesamt wurden 288 Unternehmen ausgezeichnet.

    Senoplast Klepsch & Co. GmbH

    Wilhelm-Klepsch-Straße 1, 5721 Piesendorf
    Österreich
    +43 6549 7444-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht