< Zurück zur Übersicht

Sigmatek unterstützt HTL-Diplomarbeit zur E-Mobilität

09. Juni 2017 | 08:55 Autor: Sigmatek GmbH & Co KG Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Vier Maturanten der HTL Salzburg haben im Rahmen ihrer Diplomarbeit ein elektrisch betriebenes Renn-Kart entwickelt. Bei der Realisierung wurden die angehenden Ingenieure Klemens Armstorfer, David Fingerlos, Lukas Furtner und Markus Sinzinger tatkräftig mit Automatisierungstechnik und Know-how von Sigmatek unterstützt.

Das vollfunktionstüchtige E-Renn-Kart des Projektteams beschleunigt in 3,6 Sekunden von 0 auf 80 km/h und schafft eine maximale Geschwindigkeit von 126 km/h. Somit kann es das Fahrzeug locker mit aktuellen Rennkarts aufnehmen. Gesteuert wird das E-Kart mit modernster Technik des Automatisierungsspezialisten SIGMATEK. Im Fokus des Projektes der vier Elektrotechnik-Maturanten der 5 AHET stand die Verknüpfung von Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit der E-Mobilität mit dem Spaß am Fahren und Renntauglichkeit.

Um all diese Faktoren unter einen Hut zu bringen, ist modernste Automatisierungstechnik nötig. SIGMATEK stellte dem Projektteam das außerordentlich kompakte S-DIAS-Steuerungssystem inklusive Safety zur Verfügung, das mit Vibrationsfestigkeit punktet. Alle Fahrzeugkomponenten lassen sich mit diesem hochmodernen System steuern. Mit dem im Lenkrad integrierten 3,5 Zoll Farb-Touchdisplay von SIGMATEK hat der Fahrer immer alle relevanten Fahrzeugdaten im Visier: Geschwindigkeit, Fahrmodus und Statusanzeige. Auch die Programmierung des E-Renn-Karts mit Antriebsschlupfregelung, intelligenter Temperaturüberwachung und Akkustand-Anzeige erfolgte mit Software aus dem Hause SIGMATEK. Die Maturanten sind sich einig, dass die Kompaktheit des Steuerungssystems und das Automatisierungs-Know-how von SIGMATEK zum Erfolg ihres Projektes beigetragen hat.

„Für uns war es eine Freude zu sehen mit wieviel Begeisterung die Jungtechniker bei der Arbeit waren. Gut die Hälfte unseres Mitarbeiterteams sind Techniker und Technikerinnen. Daher hat die Zusammenarbeit mit der HTL Salzburg und die Unterstützung schulischer Projekte und Diplomarbeiten bei uns Tradition. Eine praxisbezogene Ausbildung ist die beste Basis für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben“, erklärt Marianne Kusejko, Geschäftsführung Finanzen und Personal bei SIGMATEK.

Technische Details: Das leistungsstarke S-DIAS System von SIGMATEK fungiert als Hauptsteuerung. Zum Einsatz kamen das CPU-Modul CP112, einige digitale und analoge I/O-Module sowie eine Safety-Controller SCP 111 samt Safety-I/Os. Das ETT 352 Bedienpanel fügt sich perfekt in das Lenkrad ein und visualisiert auf dem 3,5 Zoll Farbdisplay alle Fahrdaten. Mit Einsatz der objektorientierten all-in-one Software LASAL gestaltet sich die Projektierung und Programmierung des E-Renn-Karts komfortabel. 

Prof. Dipl.-Ing. Peter Lindmoser (Projektbetreuer), FL Walter Pointl BEd (Werkstättenleiter) und Ing. David Eisl, BSc (Vertrieb SIGMATEK) standen dem Projektteam mit Rat und Tat zur Seite.

Das entwickelte E-Kart wird mit modernster Technik des Automatisierungsspezialisten SIGMATEK gesteuert und kann es locker mit aktuellen Renn-Karts aufnehmen.        
 
Corporate Data SIGMATEK zählt weltweit zu den führenden Herstellern von kompletten Automatisierungssystemen für den Maschinen- und Anlagenbau. In der 29-jährigen Firmengeschichte wurden und werden in enger Abstimmung mit den Anforderungen der Kunden zukunftsweisende Technologien für die Automatisierungstechnik entwickelt. Mit einem Produktspektrum, das von Best Asset Cost bis zu High-End Anwendungen alle Anforderungen erfüllt, kann heute praktisch jede Aufgabenstellung mit Serienprodukten abgedeckt werden. Der Philosophie des Unternehmens entsprechend sind diese grundsätzlich langfristig verfügbar. Der Lieferumfang reicht von Steuerungs- und I/O-Systemen, Industrie PCs, HMIs, Motion Control und Safety bis hin zum all-in-one Engineering Tool LASAL mit objektorientierter Programmierung und dem Echtzeit-Ethernet VARAN. Neue Technologien werden laufend auf ihre Einsetzbarkeit im Automatisierungsbereich geprüft und in kürzestem „time-to-market“ in innovative Produkte umgesetzt. Das garantiert ein hochmodernes Produktspektrum aus einem Guss. Die eigene Forschung, Entwicklung und Fertigung sichern dem Salzburger Unternehmen, das weltweit 500 Mitarbeiter beschäftigt, einen Platz an der Spitze der Automatisierungstechnologie. Mit Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Großbritannien, den USA, China und Korea sowie Vertriebs- und Servicepartnern in den bedeutendsten internationalen Industriezentren ist SIGMATEK weltweit immer nahe am Kunden.

  • uploads/pics/C313873_HTL-E-Kart2_SIGMATEK_RGB.jpg

SIGMATEK GmbH & Co KG

Sigmatekstraße 1, 5112 Lamprechtshausen, Österreich
+43 6274 4321-0

Details


< Zurück zur Übersicht