< Zurück zur Übersicht

Hugo Rohner, SKIDATA Vorstandsvorsitzender.

Skidata erwirbt Mehrheitsbeteiligung an führendem Anbieter von Zutrittssystemen in China

14. März 2018 | 16:16 Autor: Skidata Startseite, Salzburg

Salzburg (A) SKIDATA verzeichnet 2017 neuerlich ein Rekordergebnis. Mit einem Umsatz von 320 Millionen EUR übertrifft der Salzburger Zutrittsexperte das Vorjahresergebnis und verzeichnet damit das fünfte Rekordjahr in Folge.

Das Jubiläumsjahr von SKIDATA ging mit einem neuerlichen Umsatzrekord zu Ende. Im Jahr 2017 hat die SKIDATA AG einen konsolidierten Jahresumsatz nach IFRS von 320 Millionen EUR erwirtschaftet. „Diese Rekordbilanz markiert nicht nur ein neues All-time high. SKIDATA krönt damit das 40-jährige Firmenjubiläum, das im Vorjahr gefeiert wurde“, freut sich Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG.

Die Fortsetzung des erfolgreichen Kurses der vergangenen Jahre basiert auf einem organischen Wachstum, stark getrieben von USA, sowie Italien, Frankreich und Schweiz in Europa. Insgesamt verzeichnet SKIDATA wie im Vorjahr einen Exportanteil von 85 %. Seine internationale Präsenz baute SKIDATA ebenfalls aus. Mit der Advanced Parking Solutions Ltd. wurde ein langjähriger Distributionspartner aus Irland als Tochterunternehmen in die SKIDATA AG eingebunden. Mit Ende 2017 zählte SKIDATA somit 26 Länderorganisationen und 5 Joint Ventures mit insgesamt 1.450 Mitarbeitern. Zum weltweiten Vertriebsnetz gehören außerdem rund 50 Distributionspartner.

Auch die Angebotspalette hat SKIDATA 2017 konsequent ausgebaut und um attraktive, digitale Lösungen erweitert. So feierte zum Beispiel Summit.Logic im vergangenen Geschäftsjahr Premiere. Mit der SKIDATA Management-Software können alle Lifte und Zutritte im Skigebiet zentral bedient, überwacht und verwaltet werden. „Unser Anspruch ist es, die Chancen neuer digitaler Technologien optimal zu nutzen, um zukunftsfähige und innovative Geschäftsmodelle für und gemeinsam mit unseren Kunden zu entwickeln“, so H. Rohner. „Mit Innovationskraft hat sich das Unternehmen vom regionalen Hardware-Hersteller Ende der 1970er-Jahre zum international erfolgreichen Digital Solution Provider und Weltmarktführer im Bereich Zutritts- und Besuchermanagement entwickelt.“

Kunden in über 100 Ländern setzen auf Lösungen aus dem SKIDATA-Portfolio für den Zutritt von Personen und Fahrzeugen. Mehr als 10.000 Installationen in Skigebieten, Stadien, Einkaufszentren, Städten, Spas, Freizeitparks sowie auf Flughäfen und Messen tragen das SKIDATA Logo. Rund 800 Neuinstallationen kamen 2017 hinzu.

Weltweiter Aktionsradius weiter ausgebaut
Die Weichen für weiteres Wachstum hat SKIDATA schon gestellt. Wesentliche Vorbereitungen für den Markteintritt in China wurden im vergangenen Geschäftsjahr getroffen. Anfang 2018 hat SKIDATA eine Mehrheitsbeteiligung an Cytel Ltd., dem führenden Anbieter von Zutrittssystemen in China, erworben. Mit eigenen Tochtergesellschaften in Australien, Japan und Malaysia sowie Partnerschaften in Indien, Hongkong und Neuseeland hat SKIDATA in den vergangenen Jahren bereits ein solides Fundament in dieser Region geschaffen. „SKIDATA hat sich in den letzten Jahren international stark positioniert. Wir gehen dorthin, wo uns der Kunde braucht und eine entsprechende Beauftragungs- und Projektlandschaft vorhanden ist. Mit der Akquisition in China entwickelt sich SKIDATA in einer wirtschaftlich hochinteressanten Region weiter.“

    Skidata AG

    Untersbergstraße 40, 5083 Grödig
    Österreich
    +43 6246 888-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht