< Zurück zur Übersicht

Somfy & Danfoss Kooperation: Intelligente Klimatisierung für das Smart Home

Somfy & Danfoss Kooperation: Intelligente Klimatisierung für das Smart Home

28. Juni 2021 | 11:45 Startseite, Salzburg

Salzburg (A) Klimawandel und technischer Fortschritt lassen die Anforderungen an moderne Gebäude stetig wachsen. Vor allem im Wohnbau werden zunehmend smarte Häuser erwartet, die durch intelligente Steuerungen Komfort und Kosteneffizienz optimieren und dabei alle gesetzlichen Vorgaben erfüllen. Danfoss und Somfy kombinieren deshalb ihr Know-how: Über Danfoss Icon kann künftig auch die Fußbodenheizung in die Smart-Home-Zentrale TaHoma DIN Rail von Somfy integriert werden.  

Das Szenario ist weithin bekannt: Eine Steuerung regelt die Heizung, eine zweite die Beschattung und eine dritte das Licht. Was fehlt, ist die Vernetzung. Heizspezialist Danfoss und Smart-Home-Pionier Somfy wollen das mit ihrer Partnerschaft ändern. Durch die Integration der Danfoss Icon Fußbodenheizungsregelung in die Smart-Home-Steuerzentrale TaHoma DIN Rail von Somfy liegt jetzt ein Komplettpaket vor, das eine vernetzte Steuerung von Heizung, Beschattung, Licht und anderen Teilen der Haustechnik ermöglicht.

Die Komfort- und Effizienzvorteile zeigen sich schon an einfachen Beispielen: So löst der Somfy Öffnungsmelder über Danfoss Icon automatisch eine Unterbrechung des Heizbetriebs aus, sobald ein Fenster geöffnet ist. Energieverluste durch Lüften werden so minimiert. Wurde zudem ein Danfoss Icon Raumthermostat in Kombination mit dem Sonnensensor Somfy Sunis io installiert, öffnet TaHoma im Winter bei starker Sonneneinstrahlung Jalousien oder Vorhänge und regelt die Heizung herunter – so wird Heizenergie gespart und die Sonnenenergie zur Erwärmung der Räume nachhaltig genutzt.

Zwei Welten kombiniert

Danfoss Icon zählt zu den modernsten Raumregelungsplattformen für die hydraulische Fußbodenheizung und -kühlung. Die Raumthermostate ähneln einem Lichtschalter, der sich leicht in jedes Interieur einfügt. Das modulare Konzept der Hauptregler bietet erweiterte Steuerungsmöglichkeiten, einschließlich drahtloser und verdrahteter Thermostate. So lässt sich die Temperatur der Räume je nach Tageszeit anpassen und spart nebenbei Energie. Dank der Kompatibilität der Produkte kann der Danfoss Icon Hauptregler über das ZigBee-3.0-Modul der TaHoma DIN Rail von Somfy spielend einfach in die TaHoma-Bedienoberfläche integriert werden.

Das Smart-Home-Gateway TaHoma DIN Rail wird im Schaltschrank auf der Hutschiene installiert. Über die TaHoma-App lassen sich rund 200 Geräte im ganzen Haus bedienen und vernetzen – zum Beispiel Rollläden, Raffstore, Türen, Tore, Kameras, Sicherheitssysteme, Beleuchtung und vieles mehr. Der Nutzer kann auch wiederkehrende Szenarien einspeichern. Weil sich die Produkte nach demselben Kalender richten, passen sie ihre Interaktionen automatisch an und sind dadurch spielend einfach zu bedienen.

Eine wertsteigernde Smart-Home-Lösung

Auf welche Heizung Bauherren und Planer auch immer setzen – das Ergebnis der Verknüpfung der Danfoss- und Somfy-Lösungen ist immer ein Smart Home mit intelligenter Klimatisierung für ganzjährigen Wohnkomfort. Wohnbau-Profis können somit hochgradig energieeffiziente und zugleich benutzerfreundliche, smarte Häuser und Wohnungen realisieren, was sowohl den Immobilienwert als auch die Nachfrage von Seiten der Käufer oder Mieter erheblich steigert.

Die TaHoma DIN Rail mit Zigbee-Modul lässt sich über den Elektriker beziehen, das Danfoss Icon über den Sanitärhandel. Der Smart-Home-Service von Somfy kann zudem auch unterstützend beauftragt werden und hilft den Nutzerinnen und Nutzern bei der Inbetriebnahme der TaHoma DIN Rail und der Verknüpfung mit den Danfoss-Produkten. Zusätzlich zum Somfy Heizkörper-Thermostat io kann ebenfalls das Danfoss Ally Heizkörperthermostat über TaHoma gesteuert werden.

    Somfy GmbH

    Johann-Herbst-Straße 23, 5061 Elsbethen-Glasenbach
    Österreich
    +43 662 62 53 08-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht