< Zurück zur Übersicht

Vertreterinnen und Vertreter der Projektpartner beim Kick-off der Zusammenarbeit.

KMU stärken: Labs unterstützen bei technologischer Innovation in Salzburg

02. März 2017 | 15:00 Autor: Salzburg Research Österreich, Salzburg

Salzburg (A) Salzburg Research hat gemeinsam mit fünf Partnern aus Italien und Österreich das Interreg-Projekt Labs.4.SMEs gewonnen. Ziel des Projekts ist, die Zusammenarbeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit Labs (Fablabs, Digital Labs etc.) zu stärken, um technologische Innovationen zu fördern.

„Labs sind Orte, an denen Innovatoren und Change-Maker ihren Ideen Ausdruck verleihen, kreativ sein, lernen, beraten und erfinden können“, sagt Veronika Hornung-Prähauser, Leiterin des Innovation Labs bei Salzburg Research. Diese offenen Werkstätten bieten Unternehmen verschiedene Dienstleistungen, die besonders in der Entwicklungsphase von Vorteil sind, um Innovationen voranzutreiben. Bisher sind diese Werkstätten und vor allem die Möglichkeiten und Dienstleistungen, die sie bieten, vielen kleinen und mittleren Unternehmen wenig bekannt. Dem möchte das grenzüberschreitende Projekt Abhilfe schaffen.

Projektpartner wollen Innovation in der Region fördern
Im Februar fand der Auftakt von Labs.4.SMEs statt, an dem die Salzburg Research Forschungsgesellschaft gemeinsam mit den Projektpartnern ECIPA, FABLAB Castelfranco Veneto, Confartigianato Trieste, IVH Bozen und FH Kufstein Tirol beteiligt ist. „Wir freuen uns über die Möglichkeit, den Unternehmen in der Region Salzburg neue Innovationsmethoden und Dienstleistungen näher zu bringen, die sie zum Beispiel im Bereich des Rapid Prototyping und bei Innovationsprozessen unterstützen“, unterstreicht Veronika Hornung-Prähauser.

Ziel des Projekts Labs.4.SMEs ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Labs (Digital Labs, FabLabs etc.) und Klein- und Mittelbetrieben (KMU). Zunächst wird mittels einer Webplattform das Dienstleistungsangebot der Labs im Interreg-Gebiet erhoben. Dabei stehen von Anfang an KMU und ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt. Anschließend bekommen einige Betriebe im Rahmen einer Pilotaktion die Möglichkeit, innovationsrelevante Dienstleistungen von Labs zur Unterstützung bei der Erforschung, Erprobung und/oder Designentwicklung von Produkt- oder Serviceinnovationen zu nutzen.

Aktivitäten in Salzburg
Salzburg Research koordiniert die Erhebung zu digitalen Labs im grenzüberschreitenden Raum. Best-Practise-Beispiele sollen KMU anregen, Innovationen mit Hilfe von digital Prototyping voranzutreiben. Außerdem betreut Salzburg Research die Umsetzung der Forschung- und Innovationsprojekttätigkeiten mit Unternehmen im Bundesland Salzburg und die Schaffung des virtuellen Netzwerks von Labs zum Zwecke der digitalen Innovationsunterstützung im grenzübergreifenden Programmgebiet.

Gefördert wird das Projekt durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020, in dem EU-Mittel von einer knappen Millionen Euro zur Verfügung stehen.

    Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H.

    Jakob Haringer Straße 5/3, 5020 Salzburg, Österreich
    +43 (0) 662 22 88-200

    Details


    < Zurück zur Übersicht