< Zurück zur Übersicht

Fachmesse für Smart and Light Textiles legt Fokus auf Wissensaustausch und Vernetzung (Copyright: Textilveredelung Günter Grabher GmbH)

Startschuss SALTEX: Fachmesse für Smart and Light Textiles legt Fokus auf Wissensaustausch und Vernetzung

22. Jänner 2015 | 11:26 Autor: Messe Dornbirn Vorarlberg, Tirol, Wien, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Burgenland

Dornbirn (A) Vom 7. bis 9. Juni 2016 findet die Premiere der internationalen Fachmesse SALTEX in Dornbirn statt. Die Messe für Smart and Light Textiles verbindet dabei innovative Lösungen für intelligente Textilien und Faserverbundstoffe im Leichtbau sowie Know-how aus den Bereichen Textil, Kunststoff, Mechatronik, Elektronik, Sensorik und Aktuatorik in Textilien. Im Fokus der Fachmesse: Schlüsseltechnologien und ihre Potenziale sowie die Förderung der Vernetzung und des Wissensaustausches der unterschiedlichen Branchen und deren Experten. Erste namhafte Aussteller haben bereits zugesagt und organisatorische Schritte sind gesetzt.

Vom 7. bis 9. Juni 2016 findet erstmals die internationale Fachmesse SALTEX in Dornbirn statt. Auf dem Gelände der Messe Dornbirn präsentiert die SALTEX Technologien rund um Smart and Light Textiles sowie deren industrielle Automatisierung. Dabei verbindet sie das Know-how aus den Bereichen Textil, Kunststoff und Mechatronik sowie die Integration von Elektronik, Sensorik und Aktuatorik in Textilien. Die ersten namhaften Aussteller, wie beispielsweise die Schoeller Spinning Group sowie die Alge Elastic GmbH aus Vorarlberg, haben ihre Teilnahme schon zugesichert. Weitere Branchengrößen aus der Schweiz und Deutschland bekunden bereits Interesse.

Regionale Verankerung
Die Region rund um den Bodensee weist eine lange Tradition und tiefe Verankerung bei Textilien und deren Verarbeitung auf. Günter Grabher, Inhaber von V-Trion, über den Standort Dornbirn: „Wir haben das große Glück, dass im Umkreis von 30 Kilometern sämtliche Technologien und Unternehmen zu finden sind, die für die Herstellung hochwertiger Faserverbundwerkstoffe für den Leichtbau und intelligenter Textilien notwendig sind.“ Darüber hinaus folgte in diesem Jahr die Installation der Stiftungsprofessur für Textile Verbundwerkstoffe und Technische Textilien am Institut für Textilchemie und Textilphysik der Universität Innsbruck in Dornbirn. Auch der Leiter des Instituts, Univ.Prof. Dr. Thomas Bechtold, sieht die Stärken in der Region: „Die hohe Zahl an weltweit führenden Unternehmen mit wachsender internationaler Reputation und hoher Innovationskraft in der Bodenseeregion ist einzigartig. Sie haben die großen Potenziale der Schlüsseltechnologien rund um Smart and Light Textiles erkannt und bringen innovative Produkte auf den Markt – technische Textilien gewinnen immer mehr an Bedeutung. Schon jetzt haben diese in der europäischen Textilproduktion einen Anteil von über 50 Prozent. Vorarlberg und seine Nachbarregionen haben bereits eine kritische Dichte an innovativen Unternehmen erreicht, um als ‚textiles Silicon Valley‘ gelten zu können.“

Dynamische Entwicklung: Smart Textiles Plattform Austria und SALTEX
„Die regionale Textilindustrie steht für höchst innovative technische Textilien. Wir sind hier in punkto Entwicklung der Schlüsseltechnologien noch lange nicht am Ende angelangt, ganz im Gegenteil – das Potenzial ist riesig. Bei der Entwicklung der Fachmesse arbeiten wir auch intensiv mit verschiedensten Unternehmen und Institutionen wie WISTO und der Wirtschaftskammer Vorarlberg zusammen“, erklärt Günther Grabher und führt weiter an: „Der Vernetzung und dem Wissensaustausch der verschiedenen Branchen kommt dabei eine große Bedeutung zu und muss in Zukunft forciert werden.“ Die Gründung der Smart Textiles Plattform Austria durch Günther Grabher im Jahr 2009 war ein erster logischer Schritt. Sie ermöglichte die Initiierung und Organisation von innovativen Projekten. Im regelmäßig stattfindenden Symposium lädt die Plattform zum branchenübergreifenden Austausch. „Diese Entwicklung beziehungsweise das große Zukunftsthema der Schlüsseltechnologien legte den Grundstein für die neue Fachmesse SALTEX, die mittel- und langfristig zur zentralen Fachmesse für Smart and Light Textiles wachsen soll“, informiert Heidrun Mathis, Projektleiterin der SALTEX.

Wissen austauschen und Synergien nutzen
Die SALTEX präsentiert sich als Plattform und Treffpunkt für alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Unternehmen. „Die Ausrichtung der Fachmesse spricht Beteiligte aus dem gesamten Produktionsprozess an – also nicht ‚nur’ die Textilindustrie, was auf den ersten Blick so erscheinen mag. Der Maschinen-, Anlagen-, Werkzeug- oder Fahrzeugbau spielt dabei eine genauso große Rolle wie Forschungseinrichtungen, Institutionen, Verbände oder Hochschulen sowie Anbieter von Elektronik, Sensorik und Aktuatorik in Textilien. Ein Ziel der Fachmesse ist es, sämtliche Beteiligte für die Potenziale neuer Werkstoffe in der industriellen Produktion sowie intelligenter Textilien zu sensibilisieren und die Herausforderungen am Markt deutlich zu machen“, so Heidrun Mathis.

Die Fachmesse SALTEX mit dem Symposium, an dem internationale Experten teilnehmen, steht dabei ganz im Zeichen der Vernetzung der verschiedenen Branchen und Branchenvertreter. „Die Fachmesse bietet die ideale Plattform für den gegenseitigen Wissenstransfer. So entstehen Ideen für unentdeckte Potenziale, innovative Ansätze, neue Technologien und Prozesse. Das Wissen über die Anwendungsmöglichkeiten von Smart und Light Textiles und der Nutzen, sowohl für Produzenten als auch für die Endanwender, muss auf beiden Seiten stärker kommuniziert werden“, erklärt Mathis abschließend. Ein breitgefächertes Rahmenprogramm mit Kooperationsforum, Betriebsbesichtigungen, die Vergabe eines Innovations-Awards und vielem mehr runden die SALTEX ab.

FACTBOX
SALTEX
Smart and Light Textiles
Fachmesse und Symposium für Smart Textiles sowie Faserverbundstoffe und deren industrielle Automatisierung

7. bis 9. Juni 2016
Messe Dornbirn, Österreich

  • Die SALTEX ist eine Fachmesse mit Symposium für Smart Textiles sowie Faserverbundstoffe im Leichtbau. (Copyright: Textilveredelung Günter Grabher GmbH)
    uploads/pics/Faserverbundstoff02.jpg
  • Vom 7. bis zum 9. Juni 2016 findet die SALTEX am Messegelände in Dornbirn statt. (Copyright: Messe Dornbirn
    uploads/pics/Messe_Dornbirn_02.jpg

Messe Dornbirn GmbH

Messeplatz 1, 6854 Dornbirn, Österreich
+43 5572 305-0
service@messedornbirn.at
www.messedornbirn.at

Details


< Zurück zur Übersicht